SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.924 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Venus Capriccio 3

Geschichten:

Venus Capriccio 3

Autorin & Zeichnerin: Mai Nishikata



Story:

Die Geschichte um Akira und Takami geht in die nächste Runde. Nachdem in den letzten beiden Bänden der zurückhaltende Akira seine Zuneigung für die kesse Takami offenbarte, ist es jetzt für beide an der Zeit, ihre Beziehung neu zu ordnen. Takami scheint noch unschlüssig, wie sie zu der ganzen Sache stehen soll. Als Akira immer direkter wird, heizt sich die Situation spürbar auf...



Meinung:
Der nunmehr dritte Band der Venus Capriccio-Reihe aus Mai Nishikatas Feder spielt das eingeführte Szenario weiter. Die lange Freundschaft zwischen Akira und Takami muss sich neuen Vorraussetzungen stellen: Akira hat sich in Takami verliebt und versucht vehement, ihr dies verständlich zu machen. Beide spielen Klavier und sehen darin einen Aspekt ihrer besonderen Verbindung. Während sich die Vorgänger-Bände noch in zurückhaltenden Andeutungen übte und dem Ausrangieren der Personenkonstellation Tribut zollte, geht es im aktuellen dritten Band deutlicher zur Sache. Akira übernimmt mehr und mehr das Ruder und versucht seiner Angebeteten nahe zu kommen. Das sich Takami ihrer Gefühle bzw. dem Weg, welcher zukünftig beschritten werden soll, noch nicht sicher ist, macht den inhaltlichen Reizpunkt der neu vorliegenden Nummer drei aus. Formal bleibt der Band dem Stil der Vorgänger treu: Die schwarzweissen Zeichnungen sind weiterhin anschlich gestaltet , weiter sind es kleine Sprachbläschen etc. die für Einblicke in die Gedanken-/Gefühlswelt der Figuren sorgen und so humorvolle und stellenweise inhaltliche Einschübe offenbaren. In gewohnter Weise fügt die Autorin jedem Kapitel eine Textbox zu, in der sie ihre Gedanken zum Werk mitteilt. Am Ende sind traditionsgemäß einige Bonusseiten beigefügt.

Leider ist der erzählerische Fortschritt des Ganzen eher als mau zu bezeichnen. So richtig kommt die Geschichte nicht in Gang bzw. neue Entwicklungen zwischen den beiden Protagonisten lassen deutlich zu lange auf sich warten bzw. richtungsweisende Wendepunkte oder Spannungskurven bleiben fast gänzlich aus. Stattdessen hält sich Nishikata zu sehr mit Randgeplänkel und schwammigen Inhaltsvariationen auf, fügt Figuren hinzu, deren Funktion nicht zielgerichtet genug erscheint, um ordentlichen Zug ins Storytelling zu bekommen. Dies mag an der Ausrichtung auf eine junge Leserschaft liegen, deren Alter sich nicht allzu sehr von dem der Protagonisten (Pubertätsalter) unterscheidet: Die Zielgruppe wird sich entsprechend weniger an der ausbleibenden Entwicklung stören, sondern anhand eigener Empfindungen das Hin und Her der Geschichte besser nachvollziehen können, als es dem neutralen Leser möglich ist. Venus Capriccio ist für die altersgleiche Zielgruppe sicher einen Blick wert, Angehörige anderer Altersklassen wird spätestens mit diesem dritten Band die inhaltliche Stagnation stören.

Fazit:

Venus Capriccio 3 spinnt die Geschichte von Takami und Akira weiter, die seit kurzer Zeit nicht mehr nur das gemeinsame Klavierspielen verbindet. Die seicht aufkeimende Lovestory stagniert in diesem dritten Band der Reihe zusehends, was die Leserschaft abseits der Zielgruppe stören wird. Leser, die sich in den Figuren wiederkennen können, werden jedoch weiterhin gut unterhalten.



Venus Capriccio 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Venus Capriccio 3

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3770473965

ISBN 13:
978-3770473960

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • lockerer Zeichenstil
Negativ aufgefallen
  • inhaltliche Stagnation
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.05.2011
Kategorie: Venus Capriccio
«« Die vorhergehende Rezension
Kire Papa 1
Die nächste Rezension »»
Resident Evil - Die Geisel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.