Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.434 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Rockin' Heaven 5

Geschichten:

Autor: Mayu Sakai
Zeichner: Mayu Sakai
Tuscher: Mayu Sakai



Story:

Alle Schüler der 2G freuen sich auf die mehrtägige Klassenfahrt nach Hokkaido. Allein Ran reagiert verhalten. Ihn scheint schon seit einer ganzen Weile etwas zu bedrücken. Selbst Sawa und Junichi kommen nicht an ihn heran. Hat das vielleicht etwas mit Haruki, dem jungen TV-Star, zu tun, der seit kurzem ihre Klasse besucht und mit Sawa flirtet?

Auf der Reise zieht sich Ran noch mehr zurück und bittet Sawa schließlich, sich von ihr trennen zu dürfen, bis er mit seinen eigenen Problemen klar kommt. Sawa ist bitter enttäuscht, willigt jedoch ein – etwas anderes bleibt ihr nicht übrig. Ihre Freunde sind überrascht und hilflos.

Derweil stellt Akira fest, dass sie Gefühle für Junichi hegt. Sawa möchte ihre Freundin glücklich sehen und versucht, sie zu überzeugen, mit Junichi zu sprechen, aber Akira weigert sich. Nun ist guter Rat teuer: Wie kann man die beiden miteinander verkuppeln?



Meinung:

Rockin‘ Heaven ist eine Serie, in die man (bislang) mit jedem beliebigen Band problemlos einsteigen kann. Die Handlung ist klar strukturiert, die Konflikte werden nicht unnötig ausgewalzt und fortgesetzt, sondern nach einiger Zeit von anderen abgelöst, es gibt einen festen, unverwechselbaren Personenstamm, der eingangs kurz vorgestellt wird.

Band 5 spielt auf Hokkaido. Vor der Kulisse einiger Sehenswürdigkeiten erlebt man Ran, Sawa und die anderen, für die zur Abwechslung statt Lernen Besichtigungen und Spaß an erster Stelle stehen. Sawa, die hoffte, ihre Beziehung zu Ran ein Stückchen weiter bringen zu können – sie haben sich in dem halben Jahr, das sie schon zusammen sind, erst wenige Male geküsst -, muss einen schweren Schlag hinnehmen, als sich Ran aus heiterem Himmel von ihr trennt.

Sie steckt das jedoch erstaunlich gut weg und konzentriert sich sogleich darauf, Akira zu unterstützen, die sich in Junichi verliebt hat. Das ist allerdings nicht so einfach, weil Akira kein Mädchen ist, das einem Jungen, den sie kaum kennt, einfach ihre Gefühle gesteht. Sie verbietet Sawa außerdem, sich einzumischen, kann aber nicht verhindern, dass diese Junichi im Auge behält, um herauszufinden, ob er womöglich auch etwas für Akira übrig hat. Dabei macht Sawa eine unerwartete Entdeckung, die Akira ziemlich bestürzen dürfte.

Auf diesen Cliffhanger folgen eine kurze Sidestory, die verrät, dass Satoshi, der lange in Sawa verliebt war, langsam über sie hinwegkommt und es jemand anderen gibt, dem er früher oder später sein Herz schenken wird, sowie zwei Chibi-Mangas und diverse Extras zur Serie.

Eigentlich passiert in diesem Band weniger als in den Tankobons davor. Die Handlung konzentriert sich auf Sawa und Ran, doch bleiben ihre Probleme schwammig und die Trennung für den Leser schwer nachvollziehbar. Die beiden reden nicht viel miteinander, stattdessen schafft Ran vollendete Tatsachen. Der Konflikt mit Haruki eskaliert nicht, wirkt allenfalls als Katalysator, der die Trennung beschleunigt und sich nicht weiter auf die Freundschaften innerhalb der Clique auswirkt. Stattdessen verlagert sich der Schwerpunkt zu Akira und Junichi, doch muss man die nächsten Kapitel abwarten, will man erfahren, ob die beiden zusammen kommen.

Die Geschichte ist altersgerecht erzählt und aufwändig gezeichnet. Vor allem sehr junge Leserinnen, die sich für First Love im Schüler-Milieu begeistern und Illustrationen im Stil von Wataru Yoshizumi, Natsumi Ando oder Haruka Fukushima mögen, werden bestens unterhalten. Dem reiferen Publikum dürfte Rockin‘ Heaven zu wenig Neues bieten, denn Ähnliches hat man schon oft genug in anderen Serien gelesen.




Fazit:

Rockin‘ Heaven wendet sich an Leserinnen zwischen 12 und 16 Jahren, die romantische Love-Stories mögen und erst wenige Mangas gelesen haben, so dass sie sich nicht an Genre-Archetypen und gängigen Handlungsmustern stören. Tritt man unvoreingenommen an die Serie heran, wird man sehr gut unterhalten und fiebert nach dem unerwarteten Cliffhanger der Fortsetzung ungeduldig entgegen.



Rockin' Heaven 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rockin' Heaven 5

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.50

ISBN 13:
978-3-86719-165-4

180 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • detailreiche, zur Handlung passende Illustrationen
  • sympathische, gängige Charaktere
  • nette, altersgerechte Story
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.02.2011
Kategorie: Rockin' Heaven
«« Die vorhergehende Rezension
Ciel 13
Die nächste Rezension »»
Rockin' Heaven 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>