Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.446 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - R.E.D.

Geschichten:

R.E.D. - Die Vorlage zum Film

Autor: Warren Ellis, Zeichner: Cully Hamner, Colorist: David Self



Story:

Alt und ausgedient? Nicht mit Ex-CIA-Agent Paul Moses. Als ein neuer Chef die Agency übernimmt und erfährt, welch brisantes Wissen Moses mit sich herumträgt, schickt er ein Killerkommando zum Haus des Alten. Das dreiköpfige Team muss jedoch schnell erkennen, dass ihr Ziel noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Moses mischt die Truppe richtig auf und macht sich auf den Weg zum Hauptquartier, um sich dem Befehlshaber Auge in Auge entgegen zu stellen ...



Meinung:

Nach Kick-Ass ist R.E.D. ein weiterer Comic, der seinen Weg in diesem Jahr auf die große Kinoleinwand gefunden hat. Prominent besetzt mit Bruce Willis, Helen Mirren, Morgan Freeman und einigen weiteren Hollywoodstars, erweckt der Blockbuster natürlich große Aufmerksamkeit für seine Comicvorlage. Paninicomics bringt dieser Tage das Werk von Autor Warren Ellis und Zeichner Cully Hamner auf den deutschen Markt, als Softcover-Edition mit 84 bluttriefenden Seiten, welche die rudimentären Grundzüge der Geschichte eröffnen. Derweil ist die Kinoversion am ersten Wochenende in den Staaten gut angekommen und musste sich nur der grotesken dritten Jackass-Verfilmung - diesmal in 3D - geschlagen geben und liegt mit einem Einspielergebnis von derzeit 22,5 Millionen US-Dollar auf einem guten zweiten Platz nach dem Starwochenende.Gespannt schlagen wir also das Comic auf und schauen uns die ursprüngliche Version einmal genauer an.

Der Softcoverband etabliert als einzige Figur den Hauptakteur Paul Moses. Von allen weiteren im Film vorkommenden Charakteren ist in diesem Band nichts zu lesen. Dies hebt man sich für einen der weiteren Bände auf. Das lässt natürlich das vorliegende Heft inhaltlich arg schrumpfen. Bis auf den oben beschrieben Handlungsstrang passiert rein gar nichts. Für einen Titel, der auf seinem Cover mit dem Werbespruch "Die Vorlage zum Film" prahlt, hätte der Leser durchaus mehr erwarten können. In den USA sind zwischen 2003 und 2004 drei Bände erschienen, die man für den Deutschlandstart des Films in einer schmucken Sammelausgabe hätte präsentieren können. Der Preis für den vorliegenden Band ist allerdings sehr fair.

Nun gut, die Geschichte von Moses' blutigen Widerstand macht vor allem optisch schon einiges her. Was der "Alte" mit seinen gewieften Techniken anstellt, verwundert nicht nur die bald nicht mehr unter den Lebenden weilenden Gegner, sondern auch den Leser. Zeichner und Autor haben sich eine Menge aussergewöhnlicher Tötungsmanöver einfallen lassen und machen aus R.E.D. ein Nahkampfactionspektakel. Wer sich an der nicht gerade umfangreichen Inhaltsebene nicht stört, kann hier sorglos zugreifen. Dennoch bleibt zu hoffen, dass in einem kommenden Band neben dem begeisternden Actiongehalt auch eine rasante Story Platz findet.



Fazit:

R.E.D. führt in die Welt des ehemaligen CIA-Agenten Paul Moses ein, der von seinem neuen Chef unter die Erde gebracht werden soll, sich aber nicht so einfach erledigen lässt. Mit viel Action, Unmengen Blut und markanten Zeichnungen weiß dieser Band zu gefallen. Leider enttäuscht die Inhaltsebene etwas, da keine der weiteren Figuren aus dem FIlm vorkommt, sondern lediglich die Story um Moses erzählt wird.



R.E.D. - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

R.E.D.

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

ISBN 10:
3862010295

ISBN 13:
978-3862010295

84 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • markante Action
Negativ aufgefallen
  • inhaltlich sehr beschränkte Story
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.10.2010
Kategorie: R.E.D.
«« Die vorhergehende Rezension
Happy Sex: für Abenteurer
Die nächste Rezension »»
Blackest Night 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>