Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 17.667 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Mecki Gesammelte Abenteuer 2: Jahrgang 1959

Geschichten:

Hörzu-Bildergeschichten aus dem Jahr 1959

Autor/Zeichner: Reinhold Escher, Prof. Wilhelm Petersen

Bonus-Beitrag: „Vorwort“ von Eckart Sackmann



Story:

Auf den ersten beiden Seiten geht das lausedonische Abenteuer um Theo Ticks Allzwecksfahrzeug zu Ende und dann nehmen sich Charly Pinguin und der Schrat in Verkleidung als Sherlock Holmes und Dr. Watson einem Fall in Mittelamerika an. Saboteure ruinieren ein Ölwerk, doch die beiden Meisterdektive kommen Lulaccio, Revolver-Harry und Konsorten schnell auf der Spur.

Im zweiten großen Abenteuer des Bandes schleicht sich der böse Zauberer Kokolastro als Hausdiener namens Pomade in der großen mittelamerikanischen Villa von Mecki und Charly ein. Um seine alte Macht als Zauberer wiederzuerlangen, muss Kokolastro Mecki seinen Zauberstab und das Zauberbuch abjagen. Dabei kommt es zu turbulenten Ereignissen.

Mit dem Kapitel Das Licht geht aus startet ein weiteres Abenteuer von Charly und Schrat als Detektive. Danach macht sich abschließend der Schrat alleine auf die Reise in den Norden, um einen Tatzelwurm für den Maharadscha von Pompadur zu besorgen.




Meinung:

Im zweiten Band von Meckis Gesammelten Abenteuer, der alle Seiten aus dem Jahr 1959 umfasst, tritt der Redaktionsigel der Hörzu etwas in den Hintergrund. Im Rampenlicht stehen Charly Pinguin und der Schrat. Während der stachelige Held des Comics Vorbildfunktion hatte und oft ziemlich abgebrüht agierte, zeigten Charaktere wie der Pinguin mit der Melone und der Schlafanzug-Fan Schrat menschliche Schwächen, die sie für den Leser wiederum sehr sympathisch machten.

„Der Pinguin sorgte aber nicht nur für Chaos, er sorgte auch für Komik und Popularität“, schreibt Eckart Sackmann in seinem Vorwort und fügt hinzu: „Während Mecki eine freundliche, weltgewandte Vaterfigur und somit ein Vorbild für die kindliche Leserschaft darstellte, bot der fehlerhafte und oft unüberlegt handelnde Charly Pinguin eine mögliche Identifikationsfigur für den erwachsenen Leser.“

Ein Vergleich zwischen Reinhold Eschers Underdog Charly und Walt Disneys Donald Duck bietet sich an. Nicht selten wird der Pinguin von Pleiten, Pech und Pannen eingeholt und amüsiert den Leser durch seine verrückten Ideen. Ein Highlight in dem Band ist die Episode, in der sich Kokolastro in Charlys Doppelgänger verwandelt und man einem ziemlichen Verwirrspiel ausgesetzt ist, um herauszufinden, wer denn wohl der echte Charly Pinguin ist.

Die Geschichten lassen sich trotz der konservativen Aufteilung zwischen recht kleinem Text und etwas hellgedrucktem Bild auch heutzutage noch gut lesen. Auch wenn Mecki nicht so sehr präsent ist, dürften diese Episoden das Herz jeden Fans des Mecki-Universums höher schlagen lassen, da sie sehr unterhaltsam konstruiert sind. Die beiden Anti-Helden als Meisterdetektive sind eine willkommende Abwechslung. Kokolastro ist ein interessanter Antagonist, und mit Kater Schnurz hat der Schrat einen passenden Sidekick dazugewonnen.



Fazit:
Mecki ist 50er Jahre Nostalgie pur. Sein Charme ist leicht antiquiert, aber dennoch auf eine unerklärbare Weise zeitlos. Esslinger lässt dem Redaktionsigel der TV-Zeitschrift Hörzu eine würdige Gesamtausgabe angedeihen. Ein gut und kompetent geschriebenes Vorwort von Eckart Sackmann rundet den schön editierten Hardcoverband ab.



Mecki Gesammelte Abenteuer 2: Jahrgang 1959 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mecki Gesammelte Abenteuer 2: Jahrgang 1959

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Esslinger Verlag J. F. Schreiber GmbH

Preis:
€ 14.90

ISBN 13:
978-3-480-22635-1

62 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • schön editiert
  • Mecki ist Kult
  • pure 50er Jahre Nostalgie
Negativ aufgefallen
  • die Farben erscheinen etwas arg hell in diesem Band
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.09.2010
Kategorie: Mecki
«« Die vorhergehende Rezension
Logicomix - Eine epische Suche nach Wahrheit
Die nächste Rezension »»
Storm 14: Die Hunde von Marduk
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>