SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.467 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wonderful Wonder World 2

Geschichten:
Herz 6 bis Herz 11

Autor: QuinRose X Soumei Hoshino, Zeichner: QuinRose X Soumei Hoshino, Tuscher: QuinRose X Soumei Hoshino

Story:
Alice ist immer noch im Wunderland gefangen. Ein weißes Kaninchen in Gestalt eines hübschen, jungen Mannes, hat sie eines Tages dorthin entführt. Alice ist zutiefst empört, diese Empörung schlägt in Verwunderung um, als der Jüngling, der sich ihr als Peter White vorstellt, ihr sagt, dass er sie liebt. Das Wesen gibt ihr gegen ihren Willen eine Medizin zu trinken. Dies zwingt Alice dazu im Wunderland zu bleiben. Um aus dem wundersamen Reich zu entkommen, muss das Mädchen jedem Bewohner des Landes mindestens einmal begegnen. Bei jedem Treffen mit einem der Einwohner füllt sich die Medizinflasche nach und nach wieder auf. Erst wenn das Fläschchen voll ist, kann Alice das Wunderland verlassen.

Alice bekommt eine Einladung vom Hutmacher zu einer Tee-Party um drei Uhr. Es würde sich eigentlich um eine ganz normale Uhrzeit für eine Tee-Party handeln, wenn nicht drei Uhr Nachts gemeint wäre. Alice gewöhnt sich jedoch schnell an diese Situation und geht zum Smalltalk über. Nach und nach lernt sie so die „Macken“ der Bewohner kennen. Elliot behauptet zum Beispiel kein Hase zu sein sondern nur jemand mit langen Ohren und einer Vorliebe für Karottenspeisen.

Wieder beim Uhrmacher angekommen möchte Alice gerne Julius etwas unterstützen. Dieser kann ihr jedoch nicht wirklich eine Aufgabe zuteilen. Um Alice zu beschäftigen bittet er Sie Ace, den Herzritter zu suchen. Alice macht sich auf den Weg, da sich Ace meistens verläuft und deshalb eine Ewigkeit braucht um dort aufzutauchen wo er gebraucht wird. Dummerweise erzählt er Alice, dass er eine Abkürzung zum Uhrenturm kennt. Alice fällt darauf herein und folgt ihm. Natürlich verläuft sich Ace mal wieder. Das Mädchen tadelt sich selbst dafür auf den Herzritter gehört zu haben. Als es dunkel wird baut Ace ein Zelt auf. Er findet es viel zu gefährlich bei Nacht im Wunderland herumzulaufen. Alice denkt sich erst nichts dabei mit Ace im selben Zelt zu schlafen. Doch auch Ace scheint tiefere Gefühle für Alice zu hegen und erinnert sie daran, dass auch er nur ein Mann ist.



Meinung:
Man erfährt immer mehr über die Bewohner des Wunderlandes. Alice kennt nun den Grund wieso alle eine Waffe tragen und sich so leichtfertig gegenseitig umbringen. Es gibt noch viele Geheimnisse zu ergründen. So bleibt die Spannung weiter erhalten. Die Beziehungen der einzelnen Protagonisten zueinander werden näher beleuchtet. Für jedes Geheimnis das Alice lüftet, scheinen zwei weitere Aufzutauchen. Auch ist Alice immer wieder verwundert dass sich die männlichen Figuren allesamt zu ihr hingezogen zu fühlen scheinen.

Mit der Originalgeschichte Alice im Wunderland hat der Manga eigentlich nur noch eine Gemeinsamkeit, die verschiedenen Figuren. Diese wurden hier zeichnerisch völlig anders umgesetzt. Die einzelnen Gestalten sind sehr attraktiv gezeichnet worden. Selbst die Herzkönigin ist ein absoluter „Hingucker“ und lässt so manches Männerherz höher schlagen. Die Kleidung wurde sehr detailliert gezeichnet. Bei den Frauen wird viel mit Rüschen und verspielten Drucken gearbeitet. Die Männer tragen teilweise Uniformen oder Anzüge. Die Kleidung wirkt ein wenig altertümlich.

Am Anfang des Bandes gibt es eine kleine Einführung in die Geschichte, so können auch Neueinsteiger problemlos der Story folgen. Die wichtigsten Personen werden ebenfalls mit einem kleinen Lebenslauf vorgestellt.



Fazit:

Romantiker, die märchenhafte Mangas mit ein wenig Action und vielen Rätseln mögen, werden diese neue Version von "Alice im Wunderland" lieben. Die reizvollen, detailreichen Zeichnungen der Umgebung in der Alice sich befindet, werden bei Shojo Fans die Herzen höher schlagen lassen.

Gerade weil sich mehr Fragen als Antworten ergeben, bleibt die Geschichte spannend. Die Leserschaft darf die Fortsetzung der Serie mit Neugier erwarten.



Wonderful Wonder World 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wonderful Wonder World 2

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.50

ISBN 13:
978-3-86719-914-8

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • märchenhafte Geschichte
  • attraktive Charaktere
  • detailreiche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.09.2010
Kategorie: Wonderful Wonder World
«« Die vorhergehende Rezension
G-Taste Visionen 1
Die nächste Rezension »»
Jack of Fables 4: Americana
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.