SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.729 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - XIII Mystery 1: Mangouste

Geschichten:

Treize Mystery 1 - La Mangouste
Autor: Xavier Dorison, Zeichner: Ralph Meyer



Story:
Zwei Monate nach der Ermordung von Präsident William Sheridan, der das Opfer einer groß angelegten Verschwörung wurde - dem Putsch der XX, die zum Ziel hatte in den USA ein Regime der äußersten Rechten zu installieren, befindet sich Mrs Roland - Kim Carrington - als Gefangene auf der Jacht von Walter Sheridan, Bruder des ermordeten Präsidenten und Kopf der Verschwörung. Kim und ihr Sohn werden als Druckmittel benutzt um an XIII zu kommen.

Doch statt XIII taucht unvermittelt La Mangouste auf, geheimnisvoller Kopf einer Mörderorganisation, die u.a. auch damit beauftragt ist, XIII zu eliminieren. Als Kim ihn beschimpft und einen gemeinen Mörder nennt, kommt eine ganz andere Seite des Mannes zu Tage, der schon mit Terroristen wie dem legendären Carlos verglichen wurde. Ein kaltblütiger Killer, der sich selbst nicht als Mörder sieht, sondern als Profi, der nicht anders konnte, als sich für dieses skurrile Handwerk zu entscheiden.

Und so erzählt La Mangouste der wehrlosen Kim Carrington die Geschichte eines kleinen Jungen, der als Waise bei dem Schreiner Weber in der von den Sowjets besetzten Zone des ehemaligen Deutschlands aufwächst und mit ansehen muss, wie der alte Mann unter den Repressalien der Besatzer leidet. Als Weber versucht, sich mit Hilfe des Profikillers Hans die Besatzer vom Hals zu schaffen, beginnt für den Jungen eine neue Zeitrechnung. Als er nach Amerika auswandert und Weber in Gefangenschaft gerät, sieht der junge La Mangouste nur einen Ausweg .... auf den Spuren von Hans eine neue Karriere zu beginnen. Und als La Mangouste seine Geschichte beendet hat, kommt es zu einem folgenschweren Schuss.

Meinung:
Wird es einen neuen Zyklus um "XIII" geben? Vielleicht. Fest steht, dass 2008 mit dem Erscheinen des 18. und 19. Bandes eine der spannendsten - mitunter aber auch verwirrendsten - Geschichten ihr vorläufiges Ende fand. Eigentlich war alles erzählt - oder?

Wohl doch nicht. Mit "XIII Mystery" gibt es nun eine Serie, die sich einzelnen Figuren der Hauptserie widmet, ihre biografischen Anfänge aufspürt und den Beweggründen nachgeht. So wird aus "La Mangouste", der in der Serie als gefühlsloser Profikiller seinem Handwerk in brutalster Manier nachgeht, ein schon bedauernswertes Opfer. Aber nicht nur Opfer der Umstände seiner Jzgend, "La Mangouste" wurde genauso Opfer der Verschwörung der XX. Man darf also durchaus gespannt sein, was sonst noch an Hintergründen und Hintergründigkeiten zum Vorschein kommt.

Für diese neue Serie hat man unterschiedliche Szenaristen und Zeichner verpflichtet - für den ersten Teil niemanden geringeres als Xavier Dorison (u.a. "Das dritte Testament", "Prophet", "Heiligtum" und "W.E.S.T.") und Ralph Meyer ("Tödliches Wiegenlied"). Und wenn schon nicht eine weitere Veröffentlichung aus dem "XIII" Universum selbst Grund genug wäre, ein solches Album zu kaufen, dann ist es doch die Virtuosität dieser beiden Meister des franko-belgischen Comics, auch wenn die Grundaussage - der Killer als Opfer - ein wenig überraschend bleibt.

Die Einbindung der Lebensgeschichte von "La Mangouste" in die früheren Handlungsstränge ist nachvollziebar und überzeugt total. Und wer davon nicht genug bekommen kann, der sollte einfach noch einmal "The XIII Mystery" zur Hand nehmen - das unverzichtbare Nachschlagwerk für die aussergewöhnliche Serie.

Fazit:
Spannendes und überzeugendes Supplement für eine der besten Serien des Genres.

XIII Mystery 1: Mangouste - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

XIII Mystery 1: Mangouste

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3-551-71071-0

64 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ... endlich mehr von XIII
  • ... und das in Überlänge
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.07.2010
Kategorie: X III
«« Die vorhergehende Rezension
Scott Pilgrim 1: Das Leben rockt!
Die nächste Rezension »»
El Niño 3 Band 6 + 7 - Der Wind der 120 Tage, Die Pässe des Hindukusch
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.