SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.997 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Neil Gaiman Bibliothek: Die ganze Wahrheit über den Fall der verschwundenen Miss Finch

Geschichten:
US-The Facts in the Case of the Departure of Miss Finch aus dem Erzählband "Smoke and Mirrors"
Autor: Neil Gaiman, Zeichner: Michael Zulli, Farben: Todd Klein

Story:
Ein Ehepaar und ein Freund wollen den Abend in einem neuen Zirkus verbringen, und nehmen dabei die frisch zugezogene Miss Finch mit. Der Zirkus entführt die Besucher in die Londoner Unterwelt, wo sie von Raum zu Raum geführt werden und nicht wissen, ob das Dargebotene nun echt oder reine Magie ist. Bis dahin scheint alles recht harmlos zu sein, bis Miss Finch plötzlich verschwindet ...

Meinung:
Neil Gaiman und kein Ende in Sicht. Panini veröffentlicht nach und nach die Werke des britischen Künstlers und bringt dabei so wunderbare Sachen wie "Die ganze Wahrheit über den Fall der verschwundenen Miss Finch" ans Tageslicht. Die Prosaerzählung enthält eine seltsame Geschichte, welche von Seite zu Seite mysteriöser wird. Der Leser wird zum Beginn mit dem Ende der Geschichte vertraut gemacht, was aber keineswegs die Spannung raubt. Denn die Nachbetrachtung wirft viele Fragen auf, die teilweise im Verlauf der Geschichte geklärt werden.

Wie es aber für Neil Gaiman typisch ist, bleiben auch nach dem Genuss des Comicbandes immer noch einige Fragen offen, die sich auch nach mehrmaligen intensiven Lesen des Heftes nicht klären lassen. Neil Gaiman baut die Story Stück für Stück aus, und mit jedem Raum, den die Protagonisten betreten, wächst die Spannung bei dem Leser. Nicht nur das extrem unglaubwürdig und unmögliche Dinge gestehen, der Autor schafft es auch den Leser zusehends zu verwirren. Was ist im Comic real, was spielt sich nur in den Köpfen der Hauptdarsteller ab? Fließend sind die Übergänge und eine alleinige Wahrheit scheint es bei diesem Comicband nicht zu geben. Der Autor hat somit eine Kurzgeschichte verfasst, die von der ersten Seite an fesselt und den Leser nicht mehr loslässt.

Einziger Minuspunkt an der ansonsten so brillanten Geschichte sind die wenigen Seiten, die die Story umfasst. Dies lässt sich dadurch erklären, dass diese Geschichte im Original im Erzählband "Smoke and Mirrors" beheimatet ist. Warum Panini nun die Story um Miss Finch nicht im Originalzusammenhang wiedergibt, und somit quasi "Smoke and Mirrors" am Stück auf Deutsch veröffentlicht, bleibt wohl vorerst das Geheimnis des Verlages. Diesen Umstand ist dann auch der Punkt geschuldet, dass der Comicband in wenigen Minuten durchgelesen ist.

Natürlich bleibt, wie es bei einer Story von Neil Gaiman nun mal üblich ist, ein gewisser Nachgeschmack, der das Weglegen des Comics schwer macht. Der Leser ist geneigt, noch einmal die Geschichte durchzublättern. Welches Detail wurde beim lesen übersehen, wo ist die versprochene "ganze Wahrheit über den Fall der verschwundenen Miss Finch"? Stoff zum Nachdenken hat dieser Band also jede Menge.

Am Zeichentisch saß für dieses Heft Michael Zulli, welcher dem einen oder anderen Leser schon von vorherigen Gaiman-Comics bekannt sein dürfte. Seine ordentliche Panelführung gibt der Geschichte die Ernstheit, die sie benötigt, und die vielen Bleistiftstriche, welche die Bilder fast wie Skizzen wirken lassen, verleihen der Story einen leicht morbiden Charme. Es sind keine schönen oder besonders ästhetischen Zeichnungen, sondern es sind vielmehr abstrakte und außergewöhnliche Grafiken, die dem Erzählreichtum von Neil Gaiman in nichts nachstehen.

Fazit:
Diese Neil Gaiman Geschichte verspricht mehr als sie hält. Die ganze Wahrheit über Miss Finch wird niemand erfahren, aber es verbreitet ein ungeheuer (morbides) Vergnügen der Story zu folgen und sich in den Bann des Mysteriösen hineinziehen zu lassen. Somit kann auch dieser Comicband vollkommen überzeugen. Die Story ist brilliant, die Zeichnungen stimmig und das Hardcover sehr edel. Lediglich die Seitenanzahl hätte etwas höher sein können.

Neil Gaiman Bibliothek: Die ganze Wahrheit über den Fall der verschwundenen Miss Finch - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Neil Gaiman Bibliothek: Die ganze Wahrheit über den Fall der verschwundenen Miss Finch

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

ISBN 10:
3866078897

ISBN 13:
978-3866078895

56 Seiten

Positiv aufgefallen
  • edles Hardcover
  • gute Story mit außergewöhnlichen Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • etwas wenig Umfang
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.02.2010
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Tarot: Witch of the Black Rose - Hextrem Edition 1
Die nächste Rezension »»
Fix & Foxi Magazin Nr. 02/2010
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.