SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.209 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Royal Doll Orchestra 1

Geschichten:
Autor, Zeichner, Tuscher, Colorist: Kaori Yuki

Story:
Schon seit einigen Generationen wütet eine schreckliche Seuche in dem Land, gegen das die Menschen nicht wirklich etwas unternehmen können. Weder Magier noch Wissenschaftler vermögen den Virus auszumerzen, der Menschen, sind sie einmal davon befallen in puppenähnliche Zombies verwandeln, die andere anstecken können. Die seelenlosen Wesen ziehen in Horden durch das Land und scheinen es auf alles Lebende abgesehen zu haben, so dass sich die Menschen hinter hohen Mauern in Burgen und Städten verschanzt haben.

Nur wenige vermögen etwas dagegen zu unternehmen, denn sie haben erkannt, das eine bestimmte Art von Musik - das sogenannte "schwarze Oratorium" die Zombies, die auch "Guignols" genannt werden, aufhalten und sogar vernichten können. Die drei Musikanten und Sänger kommen schließlich in eine Burgstadt, die aus unbekannten Gründen von den Untoten belagert wird. Tatsächlich finden sie heraus, was die Ursache war, und als sie die Stadt wieder verlassen, sind sie zu viert - nur um am nächsten Ort, zu dem sie gerufen werden, gemeinsam in eine tödlich scheinende Falle zu laufen...



Meinung:
Kaori Yuki liebt verschrobene Charaktere, eine zunächst nicht ganz durchschaubare Handlung, die von düsteren Andeutungen durchsetzt ist und nicht zuletzt so bösartigen wie schrägen Humor. Das merkt man auch an ihrer aktuellen Reihe, in der sie all das einbringt, was auch in ihren früheren Geschichten geschätzt wurde - ein düsteres Setting mit vielen Horror-Elementen, schräge und ziemlich verrückt scheinende Helden, von denen der junge Sänger, der immer wieder gerne für eine Frau gehalten wird noch am normalsten zu sein scheint und eine Handlung, die scheinbar unkontrolliert zu springen scheint, aber nicht nur von kryptischen Andeutungen sondern auch von deutlichen Hinweisen durchsetzt ist. Dazu kommt eine Prise ihres bösen Humors und der durchweg zynische Unterton.

Die beiden Episoden dieses Bandes sind klar voneinander abgegrenzt, gerade in der ersten kommt der Charakter hinzu, der den Lesern am meisten zusagen dürfte, da er dazu dient, gemeinsam mit diesen die Geheimnisse zu entdecken, die sich nicht nur um die Seuche, sondern auch das Hoforchester ranken. Denn diese verschweigen bewusst eine ganze Menge und machen so neugierig auf die kommenden Bände.

Auch ihre Zeichnungen wissen wieder zu gefallen, entsprechen sie doch ganz dem Standard, den man von Kaori Yuki gewohnt ist.



Fazit:
Auch "The Royal Doll Orchestra" ist wieder eine sehr typische Serie von Kaori Yuki, die vor allem Fans von düsteren und verschrobenen Geschichten mit Gothic-Hintergrund gefallen dürfte. Denn dort finden sie all das, was sie gerne mögen, einschließlich kryptischer Andeutungen und ihrem üblichen boshaft zynischem Humor.



The Royal Doll Orchestra 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Royal Doll Orchestra 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3551752253

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • eine komplexe Geschichte die neugierig auf mehr macht
  • eine komplexe Geschichte die neugierig auf mehr macht
  • detailreiche Zeichnungen voller Andeutungen
Negativ aufgefallen
  • die Handlung wirkt stellenweise etwas wirr und unzusammenhängend
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.02.2010
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Blue Sheep Dream 2
Die nächste Rezension »»
Kirihito 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.