SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.838 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Only the Ring Finger Knows (Nippon Novel) 5

Geschichten:
Die Kraft der Ringe
Nachwort
Special: Das Geheimnis der Frühlingsferien
Special: Eine endlos lange Woche
Autor: Satoru Kannagu, Zeichner: Hotaru Odagiri, Tuscher: Hotaru Odagiri

Story:
Wataru hat es geschafft! Die Prüfungen sind bestanden, und er darf auf seine Wunsch-Uni gehen. Als kleine Überraschung hat Yuichi bereits ihr Liebesnest ausgesucht, und Wataru muss nur noch den Mietvertrag unterschreiben, wenn ihm die kleine Wohnung, die sie sich als Studenten teilen wollen, ebenfalls gefällt. So gut gemeint das auch von Yuichi war, Wataru zögert. Und dafür gibt es triftige Gründe:

Weshalb hat sich Yuichi, kaum dass er in New York eingetroffen war, wo er seiner früheren Freundin beistehen wollte, die sich einer Herz-Operation unterziehen musste, nicht mehr gemeldet? Warum schickt er sogar mit der Post den Ring zurück, der seine und Watarus Liebe symbolisiert? Und wieso kehrt Yuichi still schweigend heim und gibt nicht einmal kurz Bescheid? Ist zwischen ihnen noch alles so, wie es zuvor war bzw. kann es überhaupt wieder so werden? Selbst wenn, will Wataru ständig vor vollendete Tatsachen gestellt statt in Entscheidungen mit einbezogen werden?

Plötzlich sieht es ganz danach aus, als würde Shohei, Yuichis älterer Bruder, der die beiden auseinander bringen will, triumphieren. Ob nun Masanobu, der schon lange unglücklich in Wataru verliebt ist, eine Chance bekommt?

Meinung:
Der fünfte und letzte Band von „Only the Ring Finger Knows“ knüpft nahtlos an den Vorgänger an und beantwortet alle noch offenen Fragen: Was hat Yuichi veranlasst, Wataru den Ring zu schicken? Bekommt Wataru seinen eigenen Ring, den Masanobu an sich nahm, zurück? Können Yuichi und Wataru ihre Probleme klären, oder ist Masanobu der lachende Dritte? Auch die Nebenfiguren – Watarus Schwester Karin und sein Mitschüler Kawamura, Masanobus Bruder Masaaki, Shohei und einige andere - haben ihre kleinen und größeren Auftritte.

Irgendwie fühlt man sich dennoch nicht ganz zufrieden, denn das Finale verläuft weniger dramatisch, als es möglich gewesen wäre, und Satoru Kannagi lässt sich mehrere Hintertürchen für eine etwaige Fortsetzung offen, denn Shoheis Ansichten haben sich nicht geändert, und einige Schicksale würden noch genug Stoff für weitere Geschichten liefern. Dennoch ist man ganz froh, dass die Reihe ihren Abschluss fand, da sich die Handlung zunehmend im Kreis drehte, ohne dass die Protagonisten voran gekommen wären (die hausgemachten Probleme zwischen Yuichi und Wataru, die oft auf zu wenig und falscher Kommunikation beruhen, Masanobus Unentschlossenheit).

Wer nur den ersten Band gelesen hat, kann durchaus auf die vier weiteren Novels verzichten, da er ein durchaus rundes Ende hat, anschließend nicht viel Neues passiert und die Geschehnisse vorhersehbar sind. Lässt man sich die auf Fortsetzung ein, sollte man am Ball bleiben, denn nun bauen die Ereignisse aufeinander auf, verbunden durch kleine Cliffhanger.

Die Geschichte ist nett erzählt und sehr gut übersetzt, die Figuren sind sympathisch, ihre Beziehungen sehr romantisch und die erotischen Szenen nicht explizit. Von daher eignet sich der Titel als Einstiegslektüre für Genre-Neulinge oder junge Leserinnen, die keine ausführlichen Sex-Szenen wünschen. Man darf jedoch nicht zu viel erwarten, denn „Only the Ring Finger Knows“ ist wirklich nur eine niedliche Liebesgeschichte ohne nennenswerte Intrigen und Tragödien.

Fazit:
„Only the Ring Finger Knows“ wendet sich an Leserinnen ab 14 Jahre und all jene, die das Genre Boys Love testen wollen, denn die Story ist wirklich süß und enthält kaum deutlichere Szenen. Die Figuren wachsen einem schnell ans Herz, und man nimmt Anteil an ihren – insbesondere Watarus – Kümmernissen. Erfahrene Leser werden zwar nicht viel Neues finden, aber mag man romantische Liebesgeschichten, die flüssig erzählt und hübsch illustriert sind, ist man hier an der richtigen Stelle.

Only the Ring Finger Knows (Nippon Novel) 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Only the Ring Finger Knows (Nippon Novel) 5

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,95

ISBN 13:
978-3-551-62016-3

260 Seiten

Positiv aufgefallen
  • hübsche Illustrationen
  • niedliche Romanze, auch für jüngere Leserinnen und Genre-Neulinge geeignet
  • sehr gute Übersetzung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.02.2010
Kategorie: Only the Ring Finger knows
«« Die vorhergehende Rezension
The Prince Of Tennis 37
Die nächste Rezension »»
Only the Ring Finger Knows (Nippon Novel) 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.