SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.586 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Witchblade 2

Geschichten:
Witchblade 119: Aphrodite
Witchblade 120: Girl Nights Out
Witchblade 121: Crown Heights, Part 1
Witchblade 122: Crown Heights, Part 2
Witchblade 123: Crown Heights, Part 3
Witchblade 124: Crown Heights, Epilogue

Autor: Ron Marz, Zeichner: Stjepan Sejic

Story:
Selten genug kommt etwas Ruhe im Leben von Sarah Pezzini auf und so ist sie durchaus froh ein paar zärtliche Momente mit Gleason verbringen zu können. Doch schon bald werden die Beiden zu einem blutigen Mord gerufen, der eine jüdische Gemeinde getroffen hat. Die Beiden scheinen es mit einer übernatürlichen Macht zu tun bekommen und zu allem Überfluss spioniert auch noch eine Reporterin hinter Sarah her. Wird sie hinter das Geheimnis der Witchblade kommen?

Meinung:
Es muss hier noch einmal betont werden, dass Infinity schon sehr lange auf das jetzt von Panini genutzte Paperback-Format hätte umsteigen müssen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Sechs US-Ausgaben werden in einem Band versammelt und somit muss man nicht sechs Monate darauf warten, um endlich voranzukommen. Und vor allem lassen sich schwächere Hefte ausgleichen.

In der Tat ist es so, dass auch dieser Band schwächere Ausgaben enthält. Die ersten beiden Geschichten sind eher langweilig und man fragt sich mehrfach, warum man auf einige der Seiten nicht hätte verzichten können. Wenn überhaupt dann dienen diese Seiten dazu ein wenig Background zu erzeugen, den Charakteren mehr Tiefe zu geben. Doch selbst unter diesem Aspekt ist das Ganze eher tröge geraten, denn Ron Marz hält an den schon bekannten Charakterzügen fest. Zu einem besseren Ergebnis dieser Geschichten trägt auch nicht bei, dass Aphrodite IV auftaucht. Hier fragt man sich dann doch eher, was das überhaupt sollte. Hier wollte man in den USA ganz offensichtlich nur die Verkaufszahlen fördern.

Doch mit nach einem Drittel des vorliegenden Bandes nimmt die Geschichte Fahrt auf und gerät auch nicht so richtig mehr zum Stillstand. Der Mord an dem alten Rabbi der jüdischen Gemeinde hat alles, was zu einer spannenden Geschichte gehört. Drohende soziale Konflikte geben dem Ganzen eine realistische Atmosphäre, auch wenn es natürlich eine phantastische Komponente gibt. Hinzu kommt noch, dass Sarah sich der neugierigen Reporterin Gretch erwehren muss. Und so kommt ein klassisches, aber spannendes Abenteuer zusammen, bei dem es Ron Marz zum Ende hin einmal mehr schafft den Leser zu überraschen, auch wenn das Problem nicht behoben wird. Aber insgesamt verspricht das offene Ende eine spannende Geschichte für den nächsten Band.

Zeichnerisch gesehen ist bei Stjepan Sejic schon lange nichts mehr aussetzt. Seine überaus realistischen, aquarellartigen Zeichnungen sind eine Augenweide und machen die Witchblade mit zum Besten aus den USA. So etwas sieht man sich eben gerne an.

Fazit:
Schade, dass die ersten beiden Geschichten die Gesamtqualität des Bandes herabsetzen. Panini beweist aber einmal mehr, dass hier das richtige Format zum Einsatz kommt. Die Witchblade ist und bleibt spannendes Material.

Witchblade 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Witchblade 2

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

ISBN 13:
978-3-86607-471-2

148 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Vier sehr gute Teilgeschichten
  • Unglaublich gute Zeichnungen
  • Ideales Format für Witchblade
Negativ aufgefallen
  • Zwei schlechte Geschichten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.12.2009
Kategorie: Witchblade
«« Die vorhergehende Rezension
Die Legende vom Changeling 1: Die Missgeburt
Die nächste Rezension »»
10 Jahre Wick Comics
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.