SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.870 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yiu - Die Apokalypse 2: Das Versprechen, das ich dir gab

Geschichten:
La Promesse Que Je Te Fais
Autor: Téhy, Zeichner: Nicolas Guenet, Jérôme Reneaume, J.M. Vee

Story:
Yiu, die Killerin im Auftrag des Klerus, besucht ihren kleinen Bruder Ji-A im Krankenhauskomplex Sankt Johannes von Jerusalem. Sie verspricht Ji-A, ihn aus dem schrecklichen Ort, aus dieser Lebensqual zu befreien, nur noch einen Auftrag auszuführen und dann die nötigen Mittel zu haben, dieses Versprechen einzulösen, genügend Geld für die totale genetische Rekonstruktion.

Im selben Augenblick geschehen schreckliche Dinge in der Ökumenischen Festung, die - errichtet auf der Klagemauer, um die Wiedergeburt des großen Yerushalaim zu feiern - neben Vertretern der sechs Hauptreligionen auch die aller Sekten, Schismen und heidnischen Bewegungen proportional zu ihrem Einfluss im letzten Reich beherbergt. Doch dieses Gleichgewicht der Religionen - die Pax Omnis - wird durch den Paläo-Faschistischen Orden unter Führung von Delfi Myazannhauer empfindlich gestört.

Myazannhauer erschafft die Inkarnation des Bösen, aus dem Genom der Menschen destilliert er das Böse, um den Genozid über die geheiligte Erde auszubreiten. Doch Myazannhauer hat die Kräft, die er erweckt hat, gewaltig unterschätzt. Unterdessen erhält Yiu einen neuen Auftrag von den heiligen Schwestern der Igriss. Sollte sie versagen, würden die Folgen weit mehr als nur einige Menschenleben übersteigen.


Meinung:
Wer "Sonnenfinternis" von Jim gelesen hat, mag kaum glauben, dass es sich bei diesem Autor um den Thierry Terrasson (Téhy) handelt, der mit seinem Endzeitcomic "Yiu" die Apokalypse herauf beschwört. Und wer zu wenig Phantasie besitzt und sich nicht vorstellen kann, wie diese Apokalypse aussehen könnte, der kann mit "Yiu" der eigenen Vorstellungskraft auf die Sprünge helfen.

Téhys Geschichte rund um die Auftragskillerin, die im Auftrag des Klerus unmögliche Aufträge übernimmt, entwickelt sich erzählerisch und zeichnerisch immer mehr zu einer wahren Horrorvision, die nichts für schwache Gemüter ist. Trotzdem geht von der Geschichte eine unwillkürliche Anziehungskraft aus. Das liegt unter anderem daran, dass jetzt auch langsam deutlich wird, dass der Autor nicht nur eine Gewaltorgie zelebrieren will, die in bisher ungewohnter Geschwindigkeit vor den Augen des Betrachters abläuft, sondern auch versucht, die Hintergründe für das selbsmörderische Verhalten von Yiu aufzuklären.

Nicolas Guénet, der unter anderem mit Eric Corberand (Corbeyran) zusammengearbeit hat, und Jérôme Reneaume verstehen es exzellent, die Endzeitstimmung mit einem bedrohlichen Zeichenstil und dunklen Farben umzusetzen.


Fazit:
Endzeitszenario, nichts für schwache Gemüter.

Yiu - Die Apokalypse 2: Das Versprechen, das ich dir gab - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yiu - Die Apokalypse 2: Das Versprechen, das ich dir gab

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 14,80

ISBN 13:
978-3-86869-000-2

72 Seiten

Positiv aufgefallen
  • schnell
  • bedrohlich
  • gut
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.07.2009
Kategorie: Yiu
«« Die vorhergehende Rezension
Die Legende von Malemort 1: Unter dem Mondlicht
Die nächste Rezension »»
W.E.S.T. 5: Seth
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.