Caroline Baldwin befindet sich mal wieder in der Klemme. Jeremy, der fünfzehnjährige Sohn ihrer Cousine Rachel, treibt sich mit üblem Gesindel um den Rädelsführer Claude Fortier im Indianerreservat herum und protestiert gegen die Autorität der Organisation der kanadischen Indianer. Als die Indianer um Fortier auf einer Brücke des St. Lorenz in Montreal einen Zug anhalten kommt es zur Eskalation. Alls die Polizei zugreifen will, sind die Rebellen verschwunden - und dabei hat der kanadische Geheimdienst seine Finger im Spiel.

Die Indianer finanzieren ihre Revolte durch Schmuggelware, die direkt von der Tabakindustrie geliefert wird und die bekommt langsam kalte Füße, weil sie eine unliebsame Presse und Repressalien durch das Finanzministerium befürchtet. Zu all dem kommt, dass Caroline hartnäckig von der jungen Libanesin Nohad Yared verfolgt wird, die scheinbar nur ihren Vater sucht. Und natürlich ist auch Carolines Freund Gary in die ganze Angelegenheit involviert.

Irgendwie vermischen sich die unterschiedlichen Handlungsstränge, Indianer treffen auf die Schergen der Tabakindustrie, auf den kanadischen Geheimdienst, eine rachesüchtige Libanesin und … natürlich Gary und irgendwie eskaliert die Situation.

">

Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 17.676 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...
?>