SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 90 Artikel. Alle Artikel anzeigen...

ZicheFans kollabierender Kommentar - Folge 9 (17.10.2007)
Kurzbehoste Übergangsschwächen oder Wie man eine unbeliebte Figur wieder regeneriert

Eigentlich wollte ich euch heute ja den dritten Teil meiner Mini-Serie ber die publizistischen Eskapaden von Disney prsentieren. Doch gewisse Rechercheseiten im Internet streiken einmal mehr und so muss die Fortsetzung der Serie leider verschoben werden. Doch da es in den letzten Jahren ein Thema gab, dass als Dauerbrenner bezeichnet werden kann und ich mir dazu auch so meine Gedanken gemacht habe, fiel es mir nicht sonderlich schwer, Ersatz dafr zu finden...

Besonders in Deutschland hat sich das Image der bekannten Comic-Figur Micky Maus in den letzten Jahren immer weiter verschlechtert. Doch nach der krzlichen Kehrtwende Egmont Ehapas, des deutschen Verlages fr Disney Publikationen, lsst sich eine schrittweise Regeneration des Klassikers aller Comic-Figuren erkennen...

Doch zunchst wollen wir uns einmal der Ursachenforschung widmen: Wieso war Micky Maus dermaen unbeliebt, dass einige Comicfans sogar fr die komplette Streichung von Micky-Geschichten im Lustigen Taschenbuch pldierten?

Besonders die neueste Generation von LTB-Lesern beurteilte die seit Jahrzehnten bestehende Figur Micky Maus kritisch. Der Detektiv komme altklug, -backen und zu perfekt rber. Jeden Fall konnte Micky Maus durch seinen offenbar unfehlbaren kriminalistischen Sprsinn im Nu lsen. Der Sieger und Klgste hie immer Micky. Vielleicht wurde dieser Eindruck noch durch den in beinahe jeder Geschichte teilnehmenden, schusseligen Goofy gesteigert, weil diese beiden Personen jeweils ein Paar der Extreme (Superintelligenz trifft auf Dummheit auf hchstem Niveau) bildeten.

Irgendwann sagte Ehapa: Das mit den schlechten Bewertungen der Micky-Storys kann so nicht weitergehen! und machte einen Riesenfehler. Sie schufen das Kaschperl. Kurzhosig und mit offenbar vollkommen entferntem Gehirn machte sich dieses maushnliche Etwas auf den Weg, die schlechten Ratings zu zerstren und smtliche LTB-Leser ber 3 Jahren in tiefe Depressionen zu strzen. Schnell hatten sich im Internet Begriffe wie eben der Kaschperl oder TAFKAMM (Abk. fr The artist formerly known as Mickey Mouse) etabliert.

In den neuen Geschichten, die die italienischen Verffentlichungen im LTB nach und nach vollstndig ersetzten, erschien selbst Goofy gegenber Micky als reine Intelligenzbestie. Der einst ehrbare Charakter des Micky Maus hampelte von Bild zu Bild, um verbalen Mll abzusondern und sich ganz nebenbei mit Riesenameisen, Auerirdischen oder wahrhaft affigen Wissenschaftlern herumzuschlagen vorbei war das Detektivleben des Mister Maus.

Doch ebenso vorbei war schon bald die Produktion des hirnamputierten Duplikats. Nach nur vier Jahren stellte Ehapa die Produktion von Kaschperl-Storys frs LTB zum Jahr 2007 hin ein. Und warum? Natrlich wegen schlechter Rating-Ergebnisse der neue Micky sprach die Leser auch nicht mehr an als sein intelligentes Vorbild.

Und nun? Findet man wieder italienische Geschichten vor. Allerdings nicht mehr die altbackenen sondern die eines frischen, unverdorbenen Autors, der vor Ideen nur so sprht: Andrea Castellan. Diese Ausnahmeerscheinung der Comicwelt hat es bereits in Italien geschafft, Micky zu neuen Image-Hhenflgen anzutreiben. Und er hat das Potenzial zusammen mit den seit einiger Zeit erstklassigen bersetzungen im LTB dies auch in Deutschland zu schaffen. Erste Anzeichen dafr gibt es schon jetzt viel Lob wird nicht nur im Internet ber Casty ausgesprochen. Hoffen wir das beste. Und: Prosit Micky, dein Charakter ist gerettet! Nach einer lngeren Zeit direkt am Abgrund knnen bessere Zeiten kommen - und zwar mglichst bald. Viel Glck dafr wnscht dir dein

ZicheFan

Die nchste Folge meines kollabierenden Kommentars - dann mit dem dritten Teil meiner begonnenen Publikationen-Reihe - gibt es am 27.11.2007!




Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Artikel vom: 17.10.2007
Kategorie: ZicheFans kollabierender Kommentar
Autor dieses Artikels: Marcel Lorenz
«« Der vorhergehende Artikel
Der Cover-Wahn
Der nächste Artikel »»
Interview mit Michael Vogt und Simon Eckert
Benotung
Benotung: 3.33 (6 Stimmen)
Benotung
Du kannst diesen Artikel hier benoten. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fnf Sterne entsprechen der Schulnote 1. Oder schreib doch einfach einen Kommentar!
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...