SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 462 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Entdeckerwoche - Juni 2015
«  ZurückIndexWeiter  »

600_juni

Im Juni starten gleich fünf neue Serien bzw. One-Shots. Dazu werden zwei Serien abgeschlossen. Und nebenbei wird auch noch die 1000. Splitter-Produktion publiziert. Dafür wurde das neue Album vom Bestseller "Der Legende der Drachenritter" auserkoren.

Im Folgenden schauen wir uns wieder ausgewählte Neustarts an.

Mit "Herkules" erscheint ein Titel, den man auf dem ersten Blick sicher in der Historie-Ecke verortet hätte. Doch bereits der Ankündigungstext von Splitter verweist auf einen reinen SciFi-Ansatz:
"Herkules ist ein mächtiger MerK, halb Mensch, halb Außerirdischer. Dank seiner diversen Zelltransplantate braucht er den Tod nicht mehr zu fürchten. Ein Teil von ihm ist ohnehin schon tot: vom Verbrechen heimgesucht, das er an seiner Frau und an seinen Kindern beging, muss er selbst die verrücktesten  Befehle der Offiziere ausführen. Herkules hat keine Wahl, er MUSS die Außerirdischen jagen, die sich auf dem von Menschen besiedelten Planeten verstecken.
Seine erste Mission ist es, den Löwen Nemea töten, dessen Raumschiff abgestürzt ist und der seine schwer verletzte Frau beschützt. Um sie zu heiligen, braucht er das Blut der Menschen, die vor Ort leben…"

Das hört sich doch arg trashig an und es darf ruhig die Frage gestellt werden, warum sich das Künstlerteam Jean-David Morvan und Looky hier bei der mythologischen Gestalt des Herkules bedient haben. Doch aufgrund der Tatsache, dass der Halbgott hier beinah als Sklave gehalten wird, der für andere morden muss, kann das Experiment durchaus gelingen. Zum einen ist die konstruierte Herkunftsgeschichte sehr interessant. Sie enthält viel Potential für Rückblicke und bietet sich als möglicher Auslöser für einen Gesinnungswechsel des Helden bestens an. Zum anderen ist es sicherlich spannend, wie Herkules seine Gegner erledigt und ob er dabei auch Gewissensbisse verspürt. So gesehen also eine auf den ersten Blick relative unnötige Veröffentlichung, die aber bei genauerer Beschäftigung viel Potential aus der mythologischen Basis zieht. Man darf gespannt sein, ob das Künstlerteam hier eine fesselnde Story produziert hat. Der Ansatz scheint erst einmal richtig zu sein ...

Eine ganz andere Richtung strebt "Querschläger" an. Der Titel macht schon vom Cover her deutlich, dass er im Gangster-Milieu spielt. Filmregisseur Walter Hill hat hier eine Story verfasst, die von einem Auftragskiller handelt, der tief in der Schuld eines Gangsterbosses aus Chicago steht. Bei der Jagd nach anderen Gangstern, spielt plötzlich auch die Frau des Hauptdarstellers eine Rolle, was zu illoyalen Aktionen führt. Damit hat Hill schnell den Mythos des Underdogs gefestigt, der alleine gegen alle kämpft. Ob es wirklich so weit kommt, bleibt abzuwarten. Der von Splitter angekündigt Inhalt kann sich jedenfalls schon mal sehen lassen. Und gerade die 1930iger Jahre, wo Recht und Gesetz immer reine Auslegungssache waren und eher von der zahlungskräftigen Mafia bestimmt wurden, bieten eine gute Grundlage für derartige Geschichten, wie Hill sie hier mit "Querschläger" erzählt. Der Comic wird in zwei Bände veröffentlicht und bietet dann mit einem Umfang von mehr als 250 Seiten sicherlich eine vielschichtige Story, wo die Entwicklung in alle Richtungen gegeben zu sein scheint. Jetzt schon ein Pflichtkauf!

Vom Ansatz her äußerst interessant ist im Juni der Titel "Little Tulip". Jerome Charyn und François Bouq, letztgenannter ist Max und Moritz Preisträger, schildern hier eine Geschichte über einen Tattookünstler in einem sibirischen Gulag. Inwieweit die Story auf eine reale Basis fußt, wird von Splitter nicht bekannt gegeben.
In den 50iger Jahren reist eine amerikanische Familie in die Sowjetunion, um sich dort den herrschenden Kommunisten anzuschließen. Doch schnell geraten sie unter die Räder des Regimes. Sie landen in einem Gulag, wo Paul, der Hauptdarsteller des Comics, schnell durch seine Tattookünste bekannt wird.

Die Story spielt folglich in einer angespannten Umgebung, wo der Tod an jeder Ecke lauern kann. Schon die Leseprobe im neuen Splitter-Katalog zeigt die rauen Sitten in Sibirien. Als Leser darf man gespannt sein, wie die beiden Künstler die Geschichte aufziehen und wohin die Reise gehen wird. Hier ist folglich vieles möglich und angesichts der schwierigen Zeitepoche, wo der kalte Krieg so langsam anläuft, können einige Schockmomente Einzug halten.

Es wird schwer fallen im Juni an die vorgestellten Serie vorbei zu kommen. Schon alleine die vielseitige Ausrichtung der Comics bzw. des gesamten Programms dürfte den Großteil der Leserschaft ansprechen.
Weiter geht es mit dem Juli …

Zusammengefasst: Folgende Titel erscheinen im Juni

  • Percy Pickwick 4 Gesamtausgabe (Toonfish)
  • Querschläger (Splitter Graphic Novel)
  • Little Tulip
  • Melville (splitter XXL)
  • Legende der Drachenritter 1000
  • Excalibur Chroniken 3
  • Magda 1
  • Chimaira 4
  • Ritter des verlorenen Landes 4
  • Segmente 3
  • Elchö 3
  • Herkules 1
  • Orakel 2

Herkules_01

Querschlaeger_01

Little_Tulip

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 26.01.2015
Autor dieses Specials: Christian Recklies
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Entdeckerwoche - Mai 2015
Entdeckerwoche - Juli 2015
Entdeckerwoche - August 2015
Entdeckerwoche - September 2015
Entdeckerwoche - Oktober 2015
Der Katalog als Download
Zurück zur Hauptseite des Specials