SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 461 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

X 1999
Vielleicht wäre es bei solch einer Fülle von Werken falsch, X als Clamps beliebtestes Werk zu bezeichnen.
Doch ansonsten ist es dem Fan ohne Weiteres möglich, diesen Manga noch mit einigen Superlativen auszustatten. Fakt jedoch ist: mit 22 geplanten Bänden ist X-1999 das bisland längste Werk des Zeichnerteams.
Die Arbeiten an X begannen bereits sehr früh, wurden jedoch immer wieder durch andere Werke von Clamp unterbrochen, und so kam es, dass X nun schon seit über zehn Jahren erfolgreich läuft, wobei in Deutschland wie in Japan momentan siebzehn Bände erschienen sind.
Wie viele Bände es geben wird, kann man an der Kartenzahl eines einfaches Tarotsystems sagen.(mein einfaches Tarotsystem hat zwar 24 karten, aber im ersten Band ist von 22 die Rede...) Jeder Band enthält eine Karte, wobei diese in der ersten Auflage bis zum fünften Band noch heraustrennbar waren.
Das Warten wird sich zweifelsohne lohnen, denn X wartet mit einer Fülle gut ausgearbeiteter Charaktere, Romantik, Dramatik und Action auf.
All dies wird durch die komplexe Story ermöglicht, die immer wieder Raum für Überraschungen – und Schockmomente – lässt.



1999 ist das Jahr, in dem sich eine große Prophezeihung erfüllen soll: Der Untergang der Erde steht kurz bevor. So zumindest sieht es die blinde, querschnittsgelähmte und taubstumme Hinoto in ihren Träumen. Trotz ihres schweren Loses ist sie mit der unglaublichen Gabe ausgestattet, in ihren Träumen die Zukunft zu sehen und durch die Träume anderer Menschen zu wandern.
Sie weiß auch, dass die Erde ihr Ende durch die sieben Erddrachen, sieben Personen, ausgestattet mit den unterscheidlichsten Fähigkeiten, finden soll. Diese sieben sind nämlich der Meinung, dass der Planet sich nur von den Schmerzen, den wir Menschen ihm zufügen, erholen kann, wenn eben alle Menschen verschwinden.
Doch Hinoto sah auch die sieben Himmelsdrachen, sieben Menschen, die darum kämpfen wollen, die Menschheit zu erhalten.
Doch noch sind die vierzehn nicht komplett, denn auf beiden Seiten fehlt ein mächtiger Verbündeter.
Die Schlüsselfigur ist Kamui Shiro, der schon seit seiner Geburt auf seine besondere Rolle vorbereitet wurde.     
                 
Nach dem Tod seiner Mutter kehrt Kamui nach Tokyo zurück, den Schauplatz des letzten großen Kampfes. Er muss sich entscheiden. Ein Himmelsdrache werden und die Menschheit schützen, oder die Erde gemeinsam mit den Erddrachen zerstören?
Was Kamui nicht weiß: Egal wofür er sich entscheidet, es gibt jemanden, der den anderen Platz einnehmen wird...

Wie schon in anderen CLAMP-Werken ist es auch hier nur möglich, die Grundzüge des Story preiszugeben, denn das Schicksal ist in X ein zentrales Thema, dass heißt, dass alles, was noch passiert, quasi bereits vorherbestimmt ist. Kamuis Rolle ist es nicht, nur seine Rolle auszufüllen und damit seine Bestimmung zu erfüllen, er soll das Schicksal bestimmen, so das niemand wissen kann, wie der Kampf um die Erde endet.
Als würde das nicht schon für eine epische Story reichen, sind es natürlich in erster Linie die vielen verschiedenen Charaktere und ihre Beziehung untereinander, die der Geschichte ihren besonderen Touch verleihen.

X2.jpg

Noch zu sagen wäre es natürlich, dass sich der Zeichenstil von X von 1992 an bis heute verändert hat, Mit dem Verlauf der Geschichte wird der leser so noch mehr Freude an Clamps zeichnerischem Können haben können.

Zu X erschienen dann schließlich auch ein Film, eine 24-teilige TV-Serie, die hierzulande auch auf dem Musiksender Viva ausgestrahlt wurde, und eine OVA, die zeitlich vor dem Film bzw. der Serie liegt.
Ist die TV-Serie vom der Umsetzung wie von der Animationsqualität, Charakterdesign und besonders den Synchronsprechern her ein echter Leckerbissen, können OVA und Film nicht überzeugen.



Besonders der Film versucht die ganze Geschichte auf 100 Minuten zu bannen, vernachlässigt so die Charakterentwicklung völlig, und ist dazu noch übermäßig brutal.
Deshalb ist der Film für Einsteiger ins X-Universum leider ungeeignet.
 


Special vom: 26.09.2004
Autor dieses Specials: Malindy Hetfeld
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
20 Menshou ni Onegai!
Derayd
Angelic Layer
Card Captor Sakura
Card Captor Sakura: Die Filme
Chobits
CLAMP Campus Detectives
CLAMP Gakuen Kaiki Gensho Kenkyukai
Clover
Cluster
Combination
Justice Guards Duklyon
Lawful Drug
Magic Knight Rayearth
Miyuki-chan im Wunderland
Rex Kyouryuu Monogatari
RG Veda
Shin Shunkanen
Shirahime Shou
Sohryuden
Suki dakara suki (Cause I love you)
Tokyo Babylon
TSUBASA – RESERVoir CHRoNiCLE
Watashi no sukina hito
Wish
xxxholic
Yumegari
Zurück zur Hauptseite des Specials