SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 461 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Lawful Drug
CLAMPs Serie Gouhou Drug, im Englischen Lawful Drug oder der Einfachheit halber auch Legal Drug genannt, hat eine nicht besonders ruhmreiche Geschichte hinter sich.
Im November 2000 wurde die Serie zum ersten Mal an die Öffentlichkeit gebracht, und zwar wie viele andere ihrer Serien im Asuka Mystery DX, in dem bis heute X veröffentlicht wird.
Dann wechselte die Serie aus unbekannten Gründen vom Mystery DX zu einer Anthologie mit Namen „Shojo Teikoku“, die noch nie besonders gut gelaufen war. Vier Monate lang war Lawful Drug dort zu finden, bis das Magazin im November 2001 eingestellt werden musste.
Man hatte sich erhofft, das Magazin mit dieser Serie zu retten, doch die Rechnung war wohl nicht aufgegangen.



Daraufhin ging die Serie für ein halbes Jahr in eine Zwangspause, bis sich Asuka Mystery DX erneut der Sache annahm. Dort lief Lawful Drug dann bis August 2003. Diesmal lag es aber nicht an irgend einer unglücklichen Umstrukturierung, dass der Manga nicht fortgesetzt wurde.
CLAMP stellten die Arbeit an Lawful Drug nach drei erschienenen Bänden ein, und nach allem was ich weiß, wurde die Geschichte auch nie beendet, kurz darauf begannen dann die Arbeiten an TSUBASA RESERVoir CHRONiCLE und xxxholic.
Trotzdem wird Lawful Drug ab Oktober auch hierzulande veröffentlicht werden – besteht noch Hoffnung oder wurde die Serie zwischenzeitlich abgeschlossen?



Der Obdachlose Kudô Kazahaya, ein junger, gutaussehender Mann, wird eines Abends halb erfroren im Schnee gefunden. Sein Retter Rikuô bringt ihn zu einer Drogerie, der „Midori Yakkyoku“ (jap. Grüne Drogerie).
Der Besitzer des Ladens, ein freundlicher, aber sehr geheimnisvoller Mann namens Kakei, will Kazahaya bei sich wohnen lassen, wenn er dafür in seiner Drogerie arbeitet.
Der wahre Grund ist jedoch, dass Kudô über spezielle psychische Fähigkeiten verfügt, genau wie Rikuô. Genau aus diesem Grund begeben sich die beiden auch mal auf  Raubzüge für ihren Chef, oder kümmern sich mit ihren Fähigkeiten um sonstige Nebenjobs, die er ihnen aufträgt.
Die Bezahlung ist zwar mickrig, doch die beiden recht kühlen Persönlichkeiten (wobei Kudô auch schonmal recht kindisch werden kann) brauchen ihren Platz zum Schlafen und ihr Geld, und so arbeiten und ertragen sie einander, denn sie können sich nicht ausstehen, vor allem Rikuô reagiert immer sehr gereizt auf seinen Partner.



Die ganze Story klingt für mich verdächtig nach xxxholic, wo Kimihiro Watanuki ebenfalls in einem Laden arbeiten und für seine Chefin Yuuko Jobs mit seinen speziellen Kräften erledigen muss.
Was bei xxholic eher ausgeflippt und witzig daherkommt, ist bei Lawful Drug allerdings ziemlich staubig . was die Story wirklich interessant macht, ist der Shonen-Ai Einschlag, der vor allem weibliche Leser angezogen hat. Zwei Bishonen als Partner, die sich eigentlich nicht leiden können -  da greift das Zeichnerinnenteam auf Altbewährtes zurück.
Die Zeichnungen entsprechen wieder einmal überhaupt nicht dem, was man sonst von CLAMP erwartet hätte. Wer also meint alles schon gesehen zu haben, der sollte ab Oktober einen Blick in Lawful Drug geworfen haben.
Genauso gern schlagen natürlich alle eben erwähnten Shonen-Ai Fans zu, allen anderen wird die Story wohl leider zu dünn sein.
 


Special vom: 26.09.2004
Autor dieses Specials: Malindy Hetfeld
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
20 Menshou ni Onegai!
Derayd
Angelic Layer
Card Captor Sakura
Card Captor Sakura: Die Filme
Chobits
CLAMP Campus Detectives
CLAMP Gakuen Kaiki Gensho Kenkyukai
Clover
Cluster
Combination
Justice Guards Duklyon
Magic Knight Rayearth
Miyuki-chan im Wunderland
Rex Kyouryuu Monogatari
RG Veda
Shin Shunkanen
Shirahime Shou
Sohryuden
Suki dakara suki (Cause I love you)
Tokyo Babylon
TSUBASA – RESERVoir CHRoNiCLE
Watashi no sukina hito
Wish
X 1999
xxxholic
Yumegari
Zurück zur Hauptseite des Specials