SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 460 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Card Captor Sakura: Die Filme
Nicht allzu lange hat es gedauert, bis die beiden Filme um Sakura und ihre Abenteuer auch in Deutschland erschienen.
Bei diesen Filmen handelt es sich nicht etwas um einfache Zusammenfassungen des bereits vorhandenen Plots, sondern sie stellen eher eine Bereicherung des CCS-Universums dar.
Daher will ich mir es nicht nehmen lassen, auch die beiden Filme „CCS – Die versiegelte Karte“ und „CCS – The Movie“ ausführlich vorzustellen.

Card Captor Sakura – The Movie

Obwohl es sich bei diesem Film um die erste abendfüllende Card Captor Sakura Produktion handelt, erschien der bereits 1999 und somit noch vor dem Ende Der Manga-Reihe in Japan gezeigte Film hierzulande erst im August dieses Jahres bei OVA Films.
Für die Produktion zeigte sich das sonst eher für Horror – und Actionanimes bekannte Studio Madhouse verantwortlich. 



Dieser Film verbindet gute Animationen mit einer spannenden Story, und stellt so die perfekte Unterhaltung nicht nur für Fans von Magical Girls dar.
Sakura besteht ihre Abenteuer diesmal nicht Zuhause in Japan, sondern im fernen Hongkong – Durch Zufall gewann sie den ersten Preis in einer Straßenlotterie.
Auch wenn ihr Vater wegen seiner Arbeit als Archäologe viel zu tun hat, soll das Sakura nicht davon abhalten, ihre Reise trotzdem zu machen – Ihr Bruder Toya, ihre beste Freundin Tomoyo und – fast noch besser – ihr großer Schwarm Yukito kommen gern mit. 



Doch Sakuras Freude wird durch seltsame Träume getrübt, in denen sie sich in einer großen, nassen Halle befindet. Sakura wird von etwas angegriffen, wacht aber rechtzeitig wieder auf.
Kaum in Hongkong angekommen, scheint sich dieser Traum fortzusetzen, und diesmal kann Sakura auch eine Person darin erkennen, erwacht allerdings wieder. 



Als die Gruppe schließlich per Zufall auf Shaolan und dessen in Hongkong lebende Familie trifft, wird es richtig interssant: Shaolans Mutter ist selbst magisch hochbegabt, und warnt Sakura. Denn ihre Träume sind mehr Vorahnungen eines nahenden Unheils. Als Sakura schließlich mitten am Tag Visionen ereilen, aus denen sie sich mit Shaolans Hilfe befreien kann, muss die kleine Kartenfängerin der Sache auf den Grund gehen...

Card Captor Sakura – Die versiegelte Karte

„Card Captor Sakura 2 – Fuuin Soreta Card“ aus dem Jahre 2000 schließt direkt an die Geschehnisse der TV-Serie an – und stellt auch ihr Finale dar.
Dieser Film erschein bereits am 29. September 2003 im Vertrieb von Polyband in Deutschland, wahrscheinlich weil die Storyline direkt an die TV-Serie anschließt, was aber auch oft dazu führt, dass viele Leute diesen Film für den ersten und einzigen halten.
Produziert von Bandai Visual ist dieser Film für Fans genauso sehenswert wie CCS – The Movie, kann aber Qualitativ mit Genanntem nicht ganz mithalten, denn die Story ist schnell erzählt.



Sakura lebt ihr Leben nachdem sie endlich alle 52 Clow Cards gefangen hat wieder ohne nächtliche Abenteuer.  
Ihr Freund Shaolan kommt sie mit seiner Cousine Mei-Lin besuchen, und sogar in der Theateraufführung für das Schulfest der Tomoeda hat Sakura die Hauptrolle bekommen. Doch nach und nach verschwinden plötzlich die von Sakura gefangenen Clow Cards wieder – obwohl Sakura doch nun ihre rechtmäßige Besitzerin ist!
Kero-chan vermutet eine weitere Karte dahinter – und soll Recht behalten...



Special vom: 24.09.2004
Autor dieses Specials: Malindy Hetfeld
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
20 Menshou ni Onegai!
Derayd
Angelic Layer
Card Captor Sakura
Chobits
CLAMP Campus Detectives
CLAMP Gakuen Kaiki Gensho Kenkyukai
Clover
Cluster
Combination
Justice Guards Duklyon
Lawful Drug
Magic Knight Rayearth
Miyuki-chan im Wunderland
Rex Kyouryuu Monogatari
RG Veda
Shin Shunkanen
Shirahime Shou
Sohryuden
Suki dakara suki (Cause I love you)
Tokyo Babylon
TSUBASA – RESERVoir CHRoNiCLE
Watashi no sukina hito
Wish
X 1999
xxxholic
Yumegari
Zurück zur Hauptseite des Specials