SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 459 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

David Boller – Die erste Ausstellung
davidboller_klein_4Eigentlich konnten wir es kaum glauben, dass David Boller noch nie eine Ausstellung mit seinen Werken gestaltet hatte. Aber es entspricht den Tatsachen. Der Zeichner, der bereits Batman und Spider-Man gestaltet hat und auf der Joe Kubert-School gelernt hat, musste zuerst in die USA ziehen, die Liebe seines Lebens finden und mit ihr zurück in die Schweiz kommen, bis er in seiner alten Heimat eine Ausstellung ins Leben rief.

Mogelsberg ist ein kleines Dorf in der auch nicht gerade großen Schweiz. Zwar wird in Reiseführern von 200 Kilometern Straßennetz gesprochen, aber das bezieht sich auf die Gemarkung, nicht auf den Ort an sich. Zwei Gaststätten, eine Kirche, einige Häuser und das alles auf einer Höhe von 755 Metern über dem Meeresspiegel, das ist Mogelsberg.

Fährt man von der Autobahn zwischen Winterthur und St. Gallen aus, braucht man gut 20 Minuten über verschiedene, zum Teil sehr enge Straßen, um nach Mogelsberg zu kommen. Was treibt nun einen Weltklasse-Künstler, wie David Boller in so einen kleinen Ort? Die Antwort ist sehr einfach: Hier lebte sein Vater und als der starb, übernahm David sein Haus.

Dabei ist Mogelsberg nicht einmal so unbedeutend, denn hier handelt es sich um einen Kurort und eine der Gaststätten residiert in einem in der ganzen Schweiz bekannten Gebäude. Bedenkt man dann noch, dass die Gemeinde bereits 1152 gegründet wurde, hat man hier einen Ort vor sich, der weit mehr Geschichte aufweisen kann, als die gesamten USA. Kein Wunder, dass Mary Hildebrandt, Davids Frau von diesem Ort schwärmt.

Irgendwie hatten wir die Vernissage der Comic-Ausstellung verpasst. Zwar hatte David sie in seinem Blog angekündigt, aber die Frankfurter Buchmesse hatte ihren Tribut verlangt und es war bei uns untergegangen. Aber wenn man schon einmal gute Verbindungen zu David hat, dann kann man eben auch etwas organisieren, das letztendlich mehr Einblick bietet, als „nur“ der Besuch einer Vernissage. Und so ist dieses Special entstanden.

Auf den folgenden Seiten findet Ihr einen Bericht von Bernd Glasstetter, sowie einen Film, der Euch die Ausstellung zeigt und ein Interview mit David und Mary beinhaltet. Und es gibt natürlich auch ein paar Fotos zu sehen. Zum ersten Mal zeigen wir Euch dabei einen Film in 16:9 und einer deutlich größeren Auflösung. Wir sind auf Euer Feedback gespannt. Sollen wir künftig auch bei Messen dieses Format wählen?


Special vom: 01.11.2009
Autor dieses Specials: Bernd Glasstetter
Kategorie: Allgemein
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Von einem Kuhkaff zum Anderen
Der große Film
Der kleine Film
Bilder von der Ausstellung
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button