SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 458 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Operation Null Toleranz
Bastion Seit einiger Zeit ranken sich nun Gerüchte um eine geheime Organisation zur Abwehr der Gefahr durch Mutanten. Operation: Null Toleranz ist ihr Name. Verbreitet wurde sie von der Scheinorganisation der "Freunde der Menschheit" und dem kürzlich verstorbenen Präsidentschaftskandidaten Graydon Creed. Wie es dazu kam? Es waren zahlreiche Faktoren, die zu ihrem Beginn führten. Werfen wir dazu einen Blick zurück ...

Der Legacy Virus
Die Reporterin Trish Tilby gibt in den Abendnachrichten bekannt, daß die tödliche Mutantenseuche, genannt Legacy Virus nun auch auf Menschen übergreift und daß der erste infizierte Mensch die Forscherin Dr. Moira MacTaggert ist. In der Folge verschlechtert sich die Laune der Bevölkerung drastisch. Während es kaum zu Gewaltübergriffen kommt, ist im Zuge der Aufregung jedoch ein Opfer zu beklagen, ein junger Mensch, vermutlich ein Mutant, der von einer Gruppe Unbekannter erschlagen wird. Bei einer Konferenz dementieren die Regierungsbeauftragte Dr. Valerie Cooper sowie mehrere Koryphäen auf dem Gebiet der Gentechnik, darunter Professor Charles Xavier, der Avenger Henry McCoy und die infizierte Dr. Moira MacTaggert selbst jegliche potentielle Gefahr, die der Legacy Virus für Menschen darstellt.
( X-Men: Prime, Uncanny X-Men 326 )

Gen Nation Gene Nation
Eine Gruppe abtrünniger Mutanten massakriert 33 Menschen in einer New Yorker Disco. Erste Stimmen werden laut, die Vergeltung fordern. Die 6-köpfige Gruppe, die angeblich direkt von der Untergrundgruppe namens Morlocks abstammt und sich selbst Gene Nation nennen, fordern Vergeltung für den früheren gewaltsamen Tod ihres Volkes im Zuge des "Mutanten Massakers" und werden schließlich von Unbekannten aufgehalten, wobei die Anführerin der Gruppe tot aufgefunden wird.
( Uncanny X-Men 323, 324 & 325 )

Sabretooth Amok
Der berüchtigte Mutant Sabretooth verursacht bei einem Amoklauf durch New York City schwere Verwüstungen und zahlreiche Verletzte. Wie durch ein Wunder sind jedoch keine Toten zu beklagen und auch der Sachschaden hält sich in Grenzen. Obwohl die New Yorker Polizei den Mutanten schließlich unschädlich machen kann, bleibt doch die Frage: Wer kann uns gegen solche Gefahren Schutz bieten? Laut Augenzeugenberichten wurden am Tatort mehrere Mitglieder der gesuchten Mutantengruppe namens X-Men gesehen. Welche Rolle sie dabei spielen, ist ungeklärt.
( Sabretooth Special )

Externals Der Tod der Externals
Eine angesehene Gruppe von Geschäftsmännern wird in New York City Opfer eines Anschlages. Die Opfer werden, ihrer Lebenskraft beraubt, aufgefunden, die wegen diverser Vergehen gegen den Staat gesuchte Gruppe namens X-Force kurz danach als vermeintliche Täter festgenommen. Die Jugendlichen beharren jedoch auf ihrer Unschuld und schwören, daß die Toten in Wirklichkeit eine Gruppe namens Externals waren, unsterbliche Mutanten, die von einer der ihren, einer Frau namens Selene, ihrer Lebenskraft beraubt wurden. Obwohl diese Fakten unbestätigt bleiben, muß die Gruppe schließlich aus Mangel an Beweisen freigelassen werden. Kurz danach wird die New Yorker Polizistin Charlotte Jones des Verdachtes überführt, geheime Polizeidateien und Informationen an Dritte, vermutlich Mutanten, weitergereicht zu haben. Sanktionen sind bislang keine bekannt.
( X-Force 53 & 54 )

Hound Der Hound
Das von der Regierung geführte Mutantenteam X-Factor gerät angesichts der wachsenden Antipathie gegen Mutanten ins Kreuzfeuer der Kritik. Die Regierung bestreitet zwar Probleme mit dem Team, sieht sich allerdings unter dem Druck der Öffentlichkeit gezwungen, Schutzmaßnahmen einzuleiten. Danach wird bekannt, daß der gefürchtete Massenmörder Sabretooth, ebenfalls ein Mutant, in das Team geschleust wurde, um als Regierungsbeauftragter im Falle eines Widerstandes X-Factors das Team zu eliminieren. Wenig später macht die Meldung Kunde, daß Sabretooth vom Team entschärft wurde, woraufhin ein Mann namens Bastion das Heft in die Hand nimmt und einen humanoiden Jäger in den Kampf schickt. Der Hound, eine Erfindung Bastions, verfügt laut Berichten über die zur Zeit höchstentwickelte Technologie, eine, die es ihm ermöglicht, effektiv die Stärken und Schwächen seiner Gegner auszuloten und entsprechend vorzugehen. Mehrere Mutanten schaffen es dann allerdings in mehreren Auseinandersetzungen den Hound zu zerstören, wobei die Kämpfe zahlreiche Tote fordern und eine amerikanische Forschungsbasis zerstört wird. Laut offiziellen Berichten waren in die Kämpfe neben X-Factor auch einige Mitglieder der X-Men verwickelt.
( X-Factor 122 & 123, Uncanny X-Men Annual `96 )

Ungeklärte Vorfälle
Jeden Tag werden weitere Vorfälle gemeldet. In einer Bar in New York sterben zahlreiche Menschen durch eine unbekannte Seuche. Die St. Christopher Church wird bei einem vermutlichen Terroranschlag durch eine Explosion vollkommen zerstört. Mehrere Menschen sterben. Ein Schnellzug wird führerlos auf den Gleisen Manhattans aufgefunden. Die verstörten, teils unter Amnesie leidenden Passagiere berichten über abscheuliche Kreaturen, angeblich Mutanten, die den Zug in ihre Gewalt gebracht hatten. Jedenfalls ging Manhattan nur knapp an einer Katastrophe vorbei. Der Zug, der an der Fundstelle normalerweise die Höchstgeschwindigkeit erreicht, wurde nämlich gewaltsam gestoppt und wäre wohl mit voller Geschwindigkeit in den Bahnhof gerast.
Inoffizieller Zusatz: Wie das, in einigen, der Presse verweigerten Zeugenprotokollen festgehaltene Auftauchen des Avengers Henry McCoy alias Beast an all diesen Tatorten in diese Sache hineinpaßt, ist nicht bislang ungeklärt und wird es wohl im gegenseitigen Einverständnis der Regierung bezüglich einer zu vermeidenden Diskreditierung der Avengers auch bleiben.
( Uncanny X-Men 331 & 332, X-Men Unlimited 10 )

Bastion Der erste Kontakt
Bastion zeigt sich zum ersten Mal einer ausgewählten Gruppe und stellt sein neues Programm vor, ein von zahlreichen Regierungen gesponsortes Programm zur effizienten Abwehr von Mutanten. Obwohl er keine genauen Fakten preisgibt, so ist doch anzunehmen, daß die verwendete Technologie hochentwickelt sein muß, da sich in der Vergangenheit bereits unzählige Versuchsreihen zur Entwicklung einer effizienten Abwehr als nutzlos erwiesen haben. Während der Präsentation kommt es allerdings zum einem Vorfall. Zwei Personen, die danach als Phoenix und Gambit von den X-Men identifiziert wurden, infiltrieren das Hauptgebäude mit bisher unbekannten Absichten. Es ist ebenso ungeklärt, wie es den beiden Mutanten möglich war, sich der Festnahme durch mehrere Dutzend schwer bewaffneter Soldaten lebend zu entziehen und dabei niemanden zu verletzen. Angesichts dieser Tatsache kann man den Mutanten zwar keine bösen Absichten unterstellen, es bleibt allerdings ob dieser Machtdemonstration die Frage im Raum stehen: Wer hilft uns, sollte diese Macht einmal gegen Unschuldige eingesetzt werden?
( Uncanny X-Men 333 )

Onslaught Onslaught
Die breite Öffentlichkeit weiß bis unmittelbar vor der Katastrophe nichts von Onslaught, nicht einmal seine Existenz ist bekannt. Nur eine Handvoll ausgewählter Menschen weiß vom Verschwinden einer riesigen Gruppe von Sentinels, jener Roboter zur Abwehr von Mutanten. Als dann im Central Park im New York eine gewaltige Zitadelle wie aus dem Nichts erschaffen wird, ist die Bedrohung durch das geheimnisvolle Wesen namens Onslaught allgegenwärtig. Ein elektromagnetischer Impuls, den man bisher eigentlich nur von dem Terroristen Magneto kannte, verdammt New York City zu totaler Dunkelheit und fordert hunderte Tote allein durch den Impuls selbst. Durch den fehlenden Strom und die ausbrechende Panik sterben in Folge weitere Menschen. In den Straßen sorgen die gestohlenen Sentinels für Chaos, der Sachschaden geht in 3-stellige Millionenhöhen. Als sich schließlich die Helden des Volkes in den Kampf werfen, sind die Zahlen niederschmetternd: Mehr als 20 angesehene Menschen und Helden lassen schließlich im Kampf ihr Leben, damit einer besiegt wird. Von ihrem Erbe zeugt nur noch der riesige Krater der Explosion, in der Onslaught verging. Die Menschen fordern nun vehement Maßnahmen und sie bekommen einen Streiter für ihre Wünsche.
( Onslaught Impact 1+ 2 )

Graydon Creed Graydon Creed
Ein bis dato unbedeutender Politiker taucht an der Spitze einer Partei namens "Freunde der Menschheit" auf und verspricht den Menschen eine Lösung des Mutantenproblems. Er findet rasenden Zuspruch und gilt binnen kürzester Zeit als aussichtsreichster Kandidat auf das Amt des Präsidenten der USA. Seine Kollegen aus der Politik stehen ihm skeptisch gegenüber, der größte Zeitungsverleger der Stadt erklärt Creed und den Freunden der Menschheit offen den Krieg und verliert dadurch fast sein Leben. Creeds Vergangenheit liegt im Dunkeln, er verschweigt beharrlich den Grund für seinen extremen Haß gegen Mutanten. Gerüchte gehen um, Creed stehe auf der Abschußliste einiger radikaler Mutanten ganz oben. Von da an begibt sich der kommende Präsident nur noch in Begleitung zahlreicher Bodyguards in die Öffentlichkeit und trotz ihrer Herkunft und ihrer scheinbar offensichtlichen Antipathie Creed gegenüber wird das Mutantenteam X-Factor zusätzlich mit dem Schutz Creeds betraut. Creeds Popularität steigt unterdessen weiter an. Ein Bürger, der sich öffentlich gegen Creed ausspricht, bezahlt dies fast mit seinem Leben. Creed selbst wird kurz danach Opfer seines eigenen Fanatismus. Bei einer Veranstaltung wird er auf offener Bühne von Unbekannten hinterrücks getötet. Als die bekannte Terroristen Mystique als scheinbare Täterin entlarvt und kurz danach ihre Mitgliedschaft in X-Factor bekannt wird, gerät die Regierung unter Druck. Die Presse wittert eine politische Verschwörung einer Regierung, die kalte Füße bekommen hat. Kurz danach wird X-Factor aufgelöst und der Regierungsbeauftragte Henry Peter Gyrich informiert die breite Öffentlichkeit über die Existenz eines bereits aktiven Programmes zur Abwehr von Mutanten. Ihr Führer ist Bastion und ihr Name ist Operation: Null Toleranz ...


Special vom: 07.03.2001
Autor dieses Specials: Bernhard Billinger
Kategorie: Allgemein
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Die Geschichte der Sentinels
Antimutanten Einheit
Graydon Creed
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button