SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.861 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vampire Knight 5

Geschichten:
Nacht 20 - 24 + Bonusstory
Autor, Zeichner, Tusche: Matsuri Hino

Story:
Nur wenige Eingeweihte wissen um das Projekt der Cross Academy: In der ‚Day-Class' werden normale Schüler unterrichtet, in der ‚Night-Class' befinden sich ausschließlich Vampire. Damit die von den schönen Vampiren faszinierten Schüler und Schülerinnen nicht zu Opfern eines unkontrollierten Blutdurstes werden, wachen Yuki und Zero, die der Direktor einst an Kindes statt zu sich genommen hatte, darüber, dass es keine Übergriffe gibt. Aber ist ein friedliches Miteinander von Menschen und Vampiren wirklich möglich?
Yuki ist davon überzeugt, während Zeros Skepsis immer mehr wächst. Tatsächlich hat er allen Grund, den Vampiren zu misstrauen. Neben seinem Bruder, einem Verräter, ist er der einzige Überlebende einer Hunter-Familie und leidet darunter, sich langsam und unaufhaltsam in das, was er am meisten hasst,  zu verwandeln - einen ‚Level E'-Vampir. Allein Yukis Blut vermag, ihm Linderung zu verschaffen, doch Zero fürchtet sein Alter Ego und will nicht von ihr trinken, obwohl sie sich ihm freiwillig anbietet.
Als Shizuka Mio an der Schule auftaucht und sich als jener Vampir zu erkennen gibt, der hinter Zeros Tragödie steckt, ist Yuki bereit, sich ihren Wünschen zu fügen, wenn Shizuka im Gegenzug Zero heilt. Kaname, der Anführer der Vampire, der sich ebenfalls für Yuki interessiert, greift ein. Er verfolgt seine eigenen Pläne und begeht ein schwer wiegendes Verbrechen, sehr wohl wissend, dass dies Konsequenzen für ihn haben wird. Der Senat der Vampire zögert nicht, einige Leute zu entsenden, die Zero hinrichten sollen, dem Shizukas Tod angelastet wird…


Meinung:
Mag man romantische, spannende und apart gezeichnete Mangas, in denen der Schüler-Alltag mit phantastischen Elementen aufgepeppt wird, kommt man an "Vampire Knight" schwerlich vorbei. Im Mittelpunkt der Geschichte steht als Identifikationsfigur das Mädchen Yuki, das wenig über seine Herkunft weiß. Sie ist Zero, mit dem sie aufwuchs, sehr zugetan und ahnt nicht, dass seine Gefühle für sie längst nicht mehr brüderlicher Natur sind. Allerdings erhebt auch der Vampir Kaname Anspruch auf Yuki, die er einst vor einem blutrünstigen Artgenossen rettete.
Im Moment hat Yuki jedoch weniger Handlungsanteile, da seit einigen Kapiteln Zeros Hintergrund aufgerollt wird. Endlich erfährt man mehr über das Drama, durch das er fast alle Angehörigen verlor und das anscheinend auch sein Schicksal besiegelte. Dann ist plötzlich die Heilung zum Greifen nahe, aber etwas passiert, was alle Hoffnung zunichte macht. Dabei ging es Kaname weniger darum, den lästigen Rivalen auszuschalten - doch was plant er wirklich? Seine Ziele bleiben weiterhin im Dunkeln, allerdings ist nun klar, dass er nicht so freundlich und ehrlich ist, wie er vorgibt zu sein.
Trotz zahlreicher Enthüllungen bleiben viele Fragen offen und neue werden in den Raum gestellt. Das und die regelmäßig eingestreuten kleinen Höhepunkte bewahren die Spannung. Man wird schon die weiteren Bände abwarten müssen, möchte man wissen, ob es für Zero Rettung gibt, welche Geheimnisse Kaname hütet, was an Yukis Blut so besonders ist und für wen von beiden sie sich entscheiden wird. Abgerundet wird die packende Geschichte durch ansprechende, detailreiche Illustrationen.


Fazit:
Die spannend-romantische Story überrascht immer wieder mit unerwarteten Entwicklungen und neuen Geheimnissen. Stets wird bloß so viel verraten, wie für das Verständnis der Geschichte notwendig ist. Mit diesen wohl dosierten Häppchen an Information hält Matsuri Hino ("Meripuri") die Neugierde des Publikums wach. Insbesondere Leserinnen ab 12 Jahren, die hübsche Jungen, das Genre Gothic und Serien wie z. B. "Angel Diary", "Yami no Matsuei" oder "Ludwig Revolution" schätzen, dürften großen Spaß an "Vampire Knight" haben.


Vampire Knight 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vampire Knight 5

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-75155-3

188 Seiten

Positiv aufgefallen
  • dramatische Story
  • sympathische, attraktive Charaktere
  • ansprechende Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.04.2009
Kategorie: Vampire Knight
«« Die vorhergehende Rezension
Hana-Kimi 20
Die nächste Rezension »»
When a man loves a man 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.