SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - After School Nightmare 1

Geschichten:
Episode 1 - 4
Autor, Zeichner, Tusche: Setona Mizushiro

Story:
Mashiro Ichijo ist ein Hermaphrodit, was er bislang vor seinen Mitschülern verbergen konnte. Er fühlt sich als Junge und gibt sich auch als solcher aus. Als er wider Erwarten seine erste Periode bekommt, ist er geschockt. Wird sich sein Körper verändern? Wird er zur Frau?
Eine ihm bis dahin unbekannte Schulärztin passt ihn nach dem Unterricht ab und führt ihn in einen Sanitätsraum, den er vorher nie bemerkt hatte. Sie erklärt ihm, dass er künftig an Sonderstunden teilnehmen muss, und nur wenn er die Tests besteht, kann er die Schule abschließen. Die kryptischen Erklärungen verwirren Mashiro, der sich plötzlich in einem Albtraum gefangen sieht. Andere Schüler und Schülerinnen, die er flüchtig kennt, attackieren ihn - und er verwandelt sich in ein Mädchen!
Nach und nach wird Mashiro klar, dass er und auch die anderen in diesen bizarren Stunden mit ihren Ängsten konfrontiert werden. Aber es geht noch um sehr viel mehr, um einen Schlüssel, der sich im Körper eines Schülers befinden soll und der gefunden werden muss. Aber was soll das Ganze?
Durch dieses grausame Spiel kommt Mashiro Kureha Fujishima näher, die ein traumatisches Kindheitserlebnis nicht verarbeiten kann und Männer hasst. Da sie nun auch Mashiros Geheimnis kennt, glaubt sie, endlich einen Mann gefunden zu haben, den sie lieben kann. Aber erwidert Mashiro ihre Gefühle wirklich? Und warum konfrontiert der Mädchenschwarm Sou Mizuhashi ihn mit diesem peinlichen Geheimnis und erzwingt sogar einen Kuss?


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
"After School Nightmare" macht früh deutlich, dass es sich bei diesem Titel keineswegs um eine der üblichen romantischen School-Comedies handelt, in denen Intrigen, Herz-Schmerz und Klamauk an erster Stelle stehen. Die beiden Kernpunkte sind die Geschehnisse in diesen speziellen ‚Unterrichtsstunden' und Mashiros Konflikt mit seinem Geschlecht, der zu einer Dreiecksbeziehung mit Kureha und Sou führt.
Tatsächlich verspricht der Titel nicht zu viel: Die Schüler stecken in ihren Albträumen fest, in denen es zu unangenehmen Enthüllungen und Kämpfen kommt. Sind die Schüler grundsätzlich Gegenspieler oder können sie sich auch verbünden und einander helfen? Nicht immer ist klar, mit wem man es zu tun hat, denn einem Mädchen fehlt das Gesicht, ein Junge versteckt sich in einer Rüstung, ein anderer existiert nur als Arm. Nach und nach erfährt man die Hintergrundgeschichten - aber noch nicht alle Identitäten und Traumata werden bereits im ersten Band aufgedeckt. Ebenfalls unbekannt bleiben der Sinn und das größere Ziel, die hinter diesem bizarren Szenario stecken.
Als Leser weiß man genauso viel wie Mashiro und muss mit ihm zusammen das Geheimnis ergründen. Dabei bekommt man zusätzlich kleine Appetizer serviert, da man an den Handlungen und Gedanken anderer Charaktere teilhaben darf, die der Hauptfigur verschlossen bleiben. Das alles ist so geschickt aufgebaut, dass man wirklich neugierig wird und gespannt auf die Fortsetzung wartet, die hoffentlich mit weiteren faszinierenden Entwicklungen aufwarten wird.
Die komplizierten Beziehungen, die sich um Mashiro ranken, sorgen für zusätzliche Würze. Bislang fand man Ähnliches nur in Serien wie "Tenshi Ja Nai!!", "Secret Girl" oder "Hana-Kimi", in denen ein Mädchen oder Junge in die jeweils andere Rolle schlüpfte und Verehrer beiderlei Geschlechts anlockte, doch dass es keine konkrete Festlegung gibt, ist selten und z. B. in Youngran Lees "Click" und in gewisser Weise auch in Mikiyo Tsudas "Day of Revolution" zu finden. Man darf also auch in dieser Hinsicht gespannt sein, denn Mashiro wird sich irgendwann entscheiden müssen.
Die Illustrationen sind zart und ansprechend, doch scheut die Künstlerin auch nicht vor splattrigen Abbildungen zurück. Durch den gelungenen Mix aus spannendem Horror und Hetero-/Homo-Romantik kann der Titel, obschon er dem Shojo-Genre zugeordnet werden darf, auch männliche Leser überzeugen.



Fazit:
Mit "After School Nightmare" offeriert Carlsen eine neue Horror-Serie, die sich an Leser ab 15 Jahren und beiderlei Geschlechts wendet. Der erste Band stellt das Setting und die Akteure vor, verrät aber nur wenig. Der Auftakt ist gelungen und viel versprechend - und macht neugierig auf die Fortsetzung.


After School Nightmare 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

After School Nightmare 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3-551-78521-3

190 Seiten

After School Nightmare 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • zarte Zeichnungen
  • interessante Charaktere
  • ein etwas anderes Horror-Szenario
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.67
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.04.2009
Kategorie: After School Nightmare
«« Die vorhergehende Rezension
Fesseln des Verrats 3
Die nächste Rezension »»
Ab sofort Dämonenkönig! 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.