SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - King's Game - Ousama Game

Geschichten:
Autor, Zeichner, Tuscher, Colorist: Ryo Takagi

Story:
Um ein mehr oder weniger brüchiges Bündnis zu festigen und die Bande zwischen zwei Königreichen zu festigen, wird Prinz Renge in das Nachbarland geschickt, um dort offiziell in die Familie adoptiert zu werden. Umgekehrt schickt König Ohga einen seiner jüngeren Brüder. Hinter den Kulissen ist aber klar, dass die jungen Männer in erster Linie Geiseln sind, die im Kriegsfall die Köpfe hinhalten müssen.

Er muss feststellen, dass er vom Regen in die Traufe geraten ist, denn Ohga regiert sein Land mit strenger Härte und macht auch nicht vor Renge halt. Erschreckenderweise hat der König auch noch einen jüngeren Bruder, der genau das tut, weswegen der Prinz in seinem eigenen Land unter Verdacht geraten ist - er intrigiert gegen seinen älteren Bruder und versucht selbst an die Macht zu kommen. Was soll Renge nun tun, nachdem er zufällig heraus findet, dass der Herrscher vergiftet werden soll? Denn längst ist nicht mehr alles so klar wie am Anfang.Einerseits hasst er Ohga, andererseits stürzt dieser ihn in größte Verwirrung, als er des Nachts in sein Zimmer schleicht und ihn unglaublich zärtlich küsst und liebkost.

In Nebengeschichten haben auch die Brüder von Prinz und König Probleme. Da ist Airi, der fünfte Prinz, der inzwischen mehr als nur Freundschaft zu Homura dem dritten Prinzen empfindet, der ihn Zeit seines Lebens behütet wird. Doch wie kann er diesem seine Liebe verständlich machen? Prinz Yuri möchte hingegen nicht länger im Palast gefangen sein und wagt einen Ausbruch, indem er sich in einer Kiste versteckt. So gelangt er auf das Schiff des Piraten Kulon, der ihn gleich als Bettgefährten vereinnahmt.


Meinung:
Mag das Setting auch sehr fantasyhaft sein, die Geschichten sind waschechtes Boys Love. Und so geht es in dem Manga in erster Linie um die Irrungen und Wirrungen der Liebe, die Ängste Sorgen und Missverständnisse, die entstehen, wenn man gewisse Dinge nicht thematisiert. Weniger wichtig und deshalb auch so gut wie nicht ausgearbeitet ist der kulturelle Hintergrund, der Reiche. Nicht einmal der Konflikt, der Renge und Ohga zusammen führt, ist sonderlich ausgearbeitet, da nur Mittel zum Zweck. Bei den anderen Geschichten ist das Setting noch schwächer entwickelt.

Deshalb werden Fantasy-Fans weniger Freunde an dem Band haben, in dem es so gut wie keinen Kampf und auch nur ganz wenige Intrigen gibt, die nicht mit Sex und Liebe zu tun haben. Dementsprechend sind auch die Zeichnungen ganz auf die Charaktere konzentriert, die gegenüber den Hintergründen sauber ausgearbeitet wurden. Die Zeichnungen sind guter Durchschnitt, wenn auch nicht herausragend - sie zeigen vor allem androgyne junge Männer.



Fazit:
Ähnlich wie in "Ja-Dou" steht auch in "King's Game" mehr die Beziehung zwischen den Helden mit all ihren Missverständnissen, Irrungen und Wirrungen im Vordergrund, fantasyhaft ist nur das Setting. Deshalb wird die Geschichte vor allem den Lesern gefallen, die ihre Liebesgeschichten zwischen hübschen Jungs auch einmal gerne vor archaischer Kulisse genießen wollen, aber keinen abenteuerlich konzipierten und zudem noch ausgearbeiteten Hintergrund erwarten



King's Game - Ousama Game - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

King's Game - Ousama Game

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770469437

224 Seiten

King's Game - Ousama Game bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Boys Love vor einer einmal etwas anderen Kulisse als dem Schülermilieu
Negativ aufgefallen
  • Der Fantasy-Hintergrund wird vollständig verschenkt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.03.2009
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Brother x Brother 3
Die nächste Rezension »»
Angel Diary 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.