SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der DONALDIST Sonderheft Nr. 55

Geschichten:
Der Stadtplan von Entenhausen
Erstellt durch Jürgen Wollina und Christian Pfeiler
und M.Ü.C.K.E. - Das kartographische Institut der D.O.N.A.L.D.


Story:

Stadtpläne von Entenhausen gab es schon einige als Beilagen diverser Druckwerke aus dem Hause Disney. Ohne höheren Anspruch wurden einfach in Posterform einige der Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Gumpe wild verstreut auf der Bildfläche verteilt. Als Wandschmuck für das Kinderzimmer sicher ausreichend, können sich die Kleinen doch an den bunten Farben und Figuren erfreuen. Dies war aber nicht die Intension von D.O.N.A.L.D., der "Deutschen Organisation der nichtkommerziellen Anhänger des lauteren Donaldismus". Sie haben einen authentischen Stadtplan entworfen, der inzwischen schon in einer zweiten Auflage erscheint.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Verständlich, dass frühere Machwerke den Ansprüchen von D.O.N.A.L.D., der "Deutschen Organisation der nichtkommerziellen Anhänger des lauteren Donaldismus" in keinster Weise genügen. Gilt hier als einzige authentische Quelle das gesammelte Lebenswerk von Carl Barks in der Übersetzung von Dr. Erika Fuchs, so dürfen auch für einen Stadtplan nur dort beschriebene Orte verwendet werden.

In akribischer Kleinstarbeit mussten dazu aus sämtlichen Barks-Geschichten alle Örtlichkeiten in eine Stichwortkartei übernommen werden. Diese Einzeldaten mussten miteinander verknüpft werden, in den Erzählungen enthaltene Kartenfragmente wiederum mit den Einträgen in der ständig wachsenden Datei abgeglichen werden. Nach und nach wuchs mosaikartig der Stadtplan von Entenhausen, wobei natürlich auch die Umgebung nicht vergessen wurde.

An diese Arbeit hat sich Jürgen Wollina herangewagt, der als Ingenieur für Landkartentechnik das notwendige Handwerkszeug und als bekennender Donaldist die nötige Begeisterung für dieses Werk mitbrachte. Gemeinsam mit Christian Pfeiler wurde diese Mammutaufgabe angegangen. Das kartographische Institut der D.O.N.A.L.D. wurde dazu ins Leben gerufen, in der Abkürzung M.Ü.C.K.E. genannt. (Meisterliche Überarbeitung chaotischer Kartengrundlagen Entenhausens). Seit 1994 wird dort schon an dem Stadtplan gearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Grösse Din A0 musste es schon sein, um alle Details unterzubringen. Unter anderem sind die verschiedenen Wohnorte des kleinen Herrn Duck, alle erwähnten Geldspeicher des Plutokraten Dagobert Duck, aber auch alle Denkmäler, wie das des "Hilfspostboten Säbelbein", aufzufinden. Ob Zoo, Schule, Rathaus, Brücken, Postämter: Was in den Geschichten enthalten ist, ist auch auf dem Stadtplan zu finden. Selbstredend sind auch benachbarte Ortschaften wie Antengrün und Daunenstedt an der Daune auf dem Stadtplan dargestellt.

Wer das Sonderheft erwirbt, bekommt noch zusätzliche Informationen zu der Entstehung des Stadtplanes. In der Mitte ist ein ausführliches Stadtplanregister enthalten. Der Plan selbst befindet sich gefaltet in das Heft eingelegt. Ein ungefaltetes Exemplar kann ebenfalls erworben werden, allerdings kommt durch den Rollenversand ein erheblicher Portoaufschlag dazu. Hier macht eine Sammelbestellung, wo immer möglich, absolut Sinn.
Der Stadtplan ist über die Webseite der D.O.N.A.L.D. erhältlich: www.donald.org

9 Euro für das Sonderheft Nr. 55 mit dem gefalteten Plan (incl. Porto als Büchersendung)
4 Euro für den gerollten Stadtplan, hier kommen dann noch 10 Euro für den Rollenversand hinzu (europäische Union 20 Euro)

Was Jürgen Wollina hier geleistet hat, ist für einen Aussenstehenden nur begrenzt erfassbar. Erahnen lässt sich der Gesamtaufwand beim Lesen des Sonderheftes. Probleme wie körperliche Beeinträchtigungen, der Ersteller konnte nachher nur noch mit einer Hand arbeiten, es mussten über 50.000 Datensätze erfasst und miteinander verknüpft werden. Trotz aller Widrigkeiten hat er es unter Mithilfe von Christian Pfeiler geschafft, ein wahres Meisterwerk zu erstellen. Für jeden Barks/Fuchs Fan ein Muss, kann er doch alle Schauplätze seiner Helden wiederfinden. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Ende letzten Jahres erschienene 1. Auflage schon bis auf Restexemplare vergriffen ist. Die 2. Auflage ist für März geplant.



Fazit:

Eine wahrhaft meisterliche Arbeit von wahren Donaldisten. Uneingeschränkt empfehlenswert für jeden Freund der Geschichten von Carl Barks. Wer bei der 1. Auflage leer ausgegangen ist, sollte über eine Vorbestellung nachdenken. Ein Klassiker!



Der DONALDIST Sonderheft Nr. 55 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der DONALDIST Sonderheft Nr. 55

Autor der Besprechung:
Rolf Niemann

Verlag:
D.O.N.A.L.D.

Preis:
€ 9

26 Seiten

Der DONALDIST Sonderheft Nr. 55 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Ein wahres Meisterstück
  • Akribisch genaue Detailtreue
  • Für C. Barks Fan ein Muss
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(6 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.02.2009
Kategorie: D.O.N.A.L.D.
«« Die vorhergehende Rezension
Storm 6: Das Geheimnis der Neutronenstrahlen
Die nächste Rezension »»
Engel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.