SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fesseln des Verrates 2

Geschichten:
Kap. 6 - 11/Fancorner/Special 1 + 2
Autor, Zeichne, Tusche: Hotaru Odagiri

Story:
Yuki Sakurai wächst in einem Waisenhaus auf und ist glücklich, weil er dort anderen helfen kann. Jäh wird er aus seinem ruhigen Alltag gerissen, als Takashiro Giou auftaucht und erklärt, dass sie Brüder sind und er Yuki seit Jahren gesucht hat. Zunächst zögert Yuki, Takashiro und seine Leute ins Tasogarekan zu begleiten, doch als die dämonischen Duras die Menschen in Yukis Umfeld bedrohen, entscheidet er sich dafür, das Heim zu verlassen, um niemanden zu gefährden.
Nach und nach erfährt er, dass die Gious Wächter sind, die immer dann aktiv werden, wenn die Dämonen sich zu einer großen Bedrohung für die Menschheit entwickeln. Wie seine neuen Freunde verfügt Yuki über besondere Fähigkeiten, die gebraucht werden im Kampf gegen die Duras. Wie es scheint, interessieren diese sich zunehmend für das neue Mitglieder der Wächter. Die Attacken werden immer gefährlicher, die Gegner raffinierter und mächtiger. Glücklicherweise ist der geheimnisvolle Luca stets zur Stelle, wenn Yuki in Bedrängnis gerät.
Allerdings gibt es noch so manche Frage, auf die Yuki gern eine Antwort hätte. Schließlich erzählt Luca, warum er sich den Wächtern angeschlossen hat, obwohl er selbst zu den Duras gehört. Ist das schon die volle Wahrheit? Was mag Takashiro verbergen? Und welche Geheimnisse hüten die anderen Wächter?


Meinung:
"Fesseln des Verrats" ist ein sehr ansprechend gezeichneter Fantasy-Manga, in dem es nur so von Bishonen wimmelt. Zusammen mit Yuki Sakurai lernt man weitere Bewohner des Tasogarekan kennen, die sich nahezu alle zu dem Neuankömmling hingezogen fühlen. Diese kleinen, scherzhaften Szenen, in denen es oft nur um Belanglosigkeiten geht, erinnern von der Art her an die Umgangsformen, die die Protagonisten aus Shiho Sugiuras "Silver Diamond" untereinander pflegen. Durch diese humorigen Einlagen wird das Tempo aus der Handlung genommen und die Auflösung von so manchem Rätsel aufgeschoben.
Dem Leser ergeht es kaum anders als Yuki, der völlig unvorbereitet in eine mysteriöse, gefährliche Welt gestoßen wird, in der Menschen mit speziellen Talenten gegen Dämonen kämpfen. Der Protagonist muss lernen, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden und seine Fähigkeiten zu beherrschen, um sich und seine Kameraden schützen zu können. Dabei bietet er sich als Identifikationsfigur an, weil er noch am ‚normalsten' erscheint, freundlich und hilfsbereit ist, von allen gemocht wird. Mit ihm zusammen taucht man tiefer in die Geheimnisse ein.
Allerdings wird mit jeder Antwort, die man erhält, eine neue Frage gestellt. Vieles ist noch unklar, so auch die Rolle von Yuki. Es scheint, als würden die anderen ihm so manches verschweigen, und die kryptischen Andeutungen bieten den Spekulationen, dass ihn Verrat und ein schlimmes Schicksal erwarten könnten, viel Raum. Sicher werden noch einige Episoden vergehen, bis er weiß, wer Freund und Feind ist.
Die BL-Elemente werden nur vorsichtig angedeutet. Wer sich damit nicht recht anfreunden kann, dem bietet die Mangaka einen Ausweg: In einem früheren Leben war Yuki ein Mädchen! Trotzdem wird dieser Punkt - vorerst - nicht vertieft, denn die Beziehungen der Figuren untereinander sind noch im Aufbau befindlich. Die Beschreibungen des Settings und die Vorstellung der Charaktere stehen immer noch im Vordergrund. Für Spannung sorgen einige Action-Szenen und Enthüllungen.
So recht weiß man darum immer noch nicht, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln und welche Schwerpunkte sie setzen wird. Auf jeden Fall ist es der Manga schon wegen der aparten Illustrationen wert, gekauft zu werden. Die Charaktere sind geheimnisvoll und sympathisch - und mit der Handlung, die mit einigem Geplänkel aufwartet, muss man noch ein wenig Geduld haben.


Fazit:
Mag man Fantasy und hübsche Zeichnungen, sollte man unbedingt einen Blick in "Fesseln des Verrats" werfen. Die Story ist zwar noch im Entwicklungsstadium, doch bietet sie interessante Ansätze und viele attraktive Protagonisten. 


Fesseln des Verrates 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fesseln des Verrates 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-78082-9

186 Seiten

Fesseln des Verrates 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • sehr aparte Illustrationen
  • sympathische bzw. geheimnisvolle Charaktere
  • entwicklungsfähige Story
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.01.2009
Kategorie: Fesseln des Verrats
«« Die vorhergehende Rezension
Ab sofort Dämonenkönig! 3
Die nächste Rezension »»
Personal Paradise - Miss Misery
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.