SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ai yori aoshi 16

Geschichten:
Teil 127 bis 133 plus Sonderteil "Die Sprache der Blumen"
Autor: Kou Fumizuki, Zeicher: Kou Fumizuki, Tuscher: Kou Fumizuki

Story:
Alle in der Villa vermissen Aoi, Kaoru ganz besonders. Tina muss ihn beruhigen, damit er sich nicht selbst verletzt. Währenddessen wird Aoi im Stammsitz der Hanabishi mit ihren Erinnerungen konfrontiert und muss eine weitreichende Entscheidung treffen. Und Miyabi kehrt mit weiteren schlimmen Nachrichten in die Villa zurück. Bricht die kleine Familie völlig auseinander?

Im obligatorischen Sonderteil hilft Natsuki in einem Blumenladen in der Nachbarschaft. Als Aoi davon erfährt, will sie ebenfalls dort aushelfen, und auch Miyabi schließt sich an.

Meinung:
Ai Yori Aoshi steht kurz vor dem großen Finale, und die Hindernisse für Aois und Kaorus glückliche Zukunft türmen sich immer höher auf. Auf wen können die beiden jetzt noch hoffen? Es scheint keine Möglichkeit mehr zu geben, Kaorus jüngeren Stiefbruder noch aufzuhalten. Erst ganz zum Schluss scheint sich von ungewohnter, aber durchaus logisch folgerichtiger Stelle ein Ausweg anzudeuten – und prompt folgt der Cliffhanger zum nächsten, letzten Band der Serie. Kou Fumizuki weiß genau, welche Fäden er bei seinen Lesern ziehen muss. Dabei schafft der Zeichner und Autor es, die Spannung immer weiter aufzubauen, ohne den Leser in Versuchung zu bringen, einfach vorzublättern.

Aois Erinnerungen im Stammsitz der Hanabishi enthüllen übrigens interessante Parallelen: So wie Kaoru später einer traurigen Mayu helfen sollte, so hat offenbar Aoi dem traurigen Kaoru geholfen. Für eine Atempause vor dem Ende im folgenden Band sorgt die übliche Geschichte mit Chikas Freundinnen, genauer gesagt vor allem mit Natsuki. Der Stimmung und Dramatik des ganzen Bandes angemessen, ist auch diese Geschichte eher freundlich-romantisch als ausgelassen lustig, und auch der Fanservice hält sich merklich zurück. Es wäre aber nicht Ai Yori Aoshi, wenn es nicht trotzdem etwas "zu gucken" gäbe.

Fazit:
Kurz vor dem großen Finale steigt die Spannung noch mal deutlich, und der Leser fiebert mit. Kou Fumizuki weiß genau, wie er den Leser bei der Stange hält, ohne ihn zu nerven oder zu langweilen.

Ai yori aoshi 16 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ai yori aoshi 16

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-7704-6613-9

176 Seiten

Ai yori aoshi 16 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.12.2008
Kategorie: Ai yori aoshi
«« Die vorhergehende Rezension
Ai yori aoshi 3
Die nächste Rezension »»
Ai yori aoshi 17
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.