SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ai yori aoshi 11

Geschichten:
Teil 85 bis 93
Autor: Kou Fumizuki, Zeicher: Kou Fumizuki, Tuscher: Kou Fumizuki

Story:
Kaoru stellt sich den schlimmsten Erinnerungen aus seiner Vergangenheit: Er besucht seine Familie, die Hanabishis. Die Narben von den Prügelorgien seines Großvaters erinnern ihn immer noch daran, warum er eigentlich nie zurückkehren wollte, aber um Aois Willen nimmt er es auf sich. Die vergeht inzwischen fast vor Sorge und Sehnsucht und macht sich Vorwürfe, warum sie ihren Verlobten nicht aufgehalten hat.

Aber in den langen Jahren, seit Kaoru vor seiner Familie geflohen ist, hat sich auch bei den Hanabishis viel verändert. Und nicht alle seiner Verehrerinnen halten es aus, wie Aoi still auf seine Rückkehr zu warten.

Meinung:
Aus einer lustigen Serie mit viel Charme und Sexappeal ist unbemerkt, nach und nach ein ausgewachsenes romantisches Drama geworden. Der Leser leidet mit, wenn Kaoru sich auf dem Weg zu seiner Familie an all das Schlimme erinnert, was ihm damals zugefügt wurde. Er fühlt mit Aoi, wenn sie ungeduldig auf seine Wiederkehr wartet. Und er hat vollstes Verständnis für Tina, die, bevor sie wieder durch einen Ozean von Kaoru und den anderen getrennt ist, noch möglichst viele schöne Erinnerungen schaffen will.

Der Humor tritt demgegenüber etwas in den Hintergrund. Ai Yori Aoshi ist seit einigen Bänden nicht mehr die ausgelassene Comedy-Serie, die es einmal war. Das soll aber nicht heißen, dass es nichts mehr zu lachen gibt, wenn Tina beispielsweise noch ein bisschen Erinnerungen schafft, und dann noch ein bisschen und noch ein bisschen mehr. Oder wenn die Rasselbande, begeistert und erleichtert über Kaorus Heimkehr, ihn erst mal über den Haufen rennt. Und auch der Fanservice erhält seinen ihm in dieser Serie gebührenden Platz.

Fazit:
Was als Folge witziger Episoden aus dem Leben eines jungverliebten Paares begann, hat sich zu einem romantischen Drama ausgewachsen. Die gewohnten Qualitäten von Ai Yori Aoshi besitzt auch dieser Band, in dem Kaoru sich seinen schlimmsten Ängsten stellen muss.

Ai yori aoshi 11 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ai yori aoshi 11

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6360-9

ISBN 13:
978-3-7704-6360-2

192 Seiten

Ai yori aoshi 11 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.12.2008
Kategorie: Ai yori aoshi
«« Die vorhergehende Rezension
Ai yori aoshi 8
Die nächste Rezension »»
Rubine 10: Schwarze Serie
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.