SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Finder 2

Geschichten:
Im Käfig
Autor, Zeichner, Tusche: Ayano Yamane

Story:
Der Polizei ist bekannt, dass der junge Fotograf Akihito Takaba Kontakte zu dem Yakuza Ryuichi Asami unterhält, wenngleich niemand weiß, welcher Natur diese Beziehung ist. Nach anfänglichem Zögern ist Takaba bereit, sich in einem von Asamis Clubs etwas umzusehen - vielleicht kann Takaba etwas über die dunklen Machenschaften des enigmatischen Mannes herausfinden und sich für das revanchieren, was dieser ihm angetan hat. Prompt läuft er Asami in die Arme, und die Angelegenheit entwickelt sich völlig anders, als von Takaba geplant.
Feilong Liu, einer der mächtigen Triaden-Bosse, ist Asamis erbitterter Gegner. Die dramatischen Umstände, die zu dieser Feindschaft führten, liegen sieben Jahre zurück. Damals bemühte sich Feilong um die Anerkennung seines Adoptiv-Vaters, was dessen legitimer Sohn stets zu verhindern wusste. Schließlich bricht Feilong aus dem Netz der Intrigen und Demütigungen aus und findet in Asami, den ein Auftrag nach Hongkong führte, einen Freund. Schon bald kommen tiefere Gefühle ins Spiel, doch durch die Rivalitäten verschiedener Maffia-Gruppen und innerhalb der Familie Liu ist die Tragödie nicht mehr aufzuhalten…


Meinung:
Der erste Band der "Finder"-Serie startete etwas schwach, da nur wenige Kapitel der Titelserie gewidmet waren und diese wiederum bloß einen dünnen Rahmen für explizite Szenen vorgaben. Die meisten Seiten entfielen auf Kurzgeschichten, die nichts mit der Reihe zu tun haben. Dass Yamane Ayano schnell lernt und entwicklungsfähig ist, beweist die Fortsetzung, auf der nicht nur "Finder" steht, sondern in der "Finder" auch wirklich drin ist. Die Story hat nun eine richtige Handlung und ist komplexer geworden.
Dreh- und Angelpunkt für alle Entwicklungen ist Ryuichi Asami. Zunächst vernascht er Akihito Takaba, und anschließend wird in einer längeren Rückblende verraten, wie er sich Liu Feilong zum Feind machte. Die zweite Erzählung ist sehr viel aufwändiger gestaltet, spannend und dramatisch, ein richtiger Krimi - das Highlight des Mangas, wenngleich ganz auf Sex verzichtet wurde. Obwohl Feilong in Bd. 1 als ‚der Böse' auftritt, hat man jetzt Verständnis für seinen Hass auf Asami, der in Wirklichkeit Liebe ist. Sein wahres Wesen zeigt Feilong außerdem in einer kurzen Szene gegenüber einem kleinen Jungen, durch die er richtig sympathisch wird. Wieder einmal ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick hin schien.
Einziger ‚Ausreißer' ist die Kurzgeschichte "Gene lügen nicht", in der es ein Wiedersehen mit Mizuno und Hiyama aus "Zwei blinde Hühner finden… zueinander?" gibt. Bei einem Besuch lassen die Jungen ihre romantisch miteinander verbundenen Väter allein, um selber weitere Erfahrungen zu sammeln, der eine mehr, der andere weniger freiwillig.
Die klaren, aufwändigen Illustrationen sind einfach das Beste, was man momentan im Genre Boys Love findet. Schöne Männer werden geschmackvoll auch in sehr intimen Momenten abgebildet, doch selbst ohne Sex-Szenen können die Zeichnungen überzeugen und knistert unterschwellig die Erotik.


Fazit:
Gegenüber "Finder 1" hat sich die Fortsetzung, vor allem was die Handlung betrifft, deutlich gesteigert. Yamane Ayano erzählt eine nachvollziehbare, spannende Geschichte und verleiht ihren Charakteren zugleich mehr Hintergrund. Es gibt einige explizite Szenen, aufgrund derer die Serie zu Recht in Folie eingeschweißt ausgeliefert und Leserinnen ab 18 Jahren empfohlen wird, doch die Mangaka kann auch durch die Story und ihre Protagonisten überzeugen. Ihre Illustrationen sind wunderschön und machen den Titel zu einem Muss für alle BL-Leserinnen.


Finder 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Finder 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-543-0

196 Seiten

Finder 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • großartige Zeichnungen
  • sympathische Charaktere
  • spannende Story
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.11.2008
Kategorie: Finder
«« Die vorhergehende Rezension
Nagatacho Strawberry 1
Die nächste Rezension »»
Storm 5: Der Kampf um die Erde
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.