SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - K-A-E 29th Secret 1: Blank File

Geschichten:
Kap. 1 - 15
Autor, Zeichner, Tusche: Martina "Chiron-san" Peters

Story:
Nummer 29 hat keine Erinnerungen an früher, nicht mal an seinen Namen. Man ruft ihn Kae und hält ihn zusammen mit anderen Jugendlichen in einem Labor, dem Center, fest. Als ihm die Flucht gelingt, bekommt er unerwartet Hilfe von Pacey und Noah, die ihm erzählen, dass eine Freundin von ihnen verschwunden ist, die als Journalisten in einer Angelegenheit recherchierte, die Parallelen zu Kaes Geschichte aufweist.
Zufällig begegnet Kae Nummer 10, Inori genannt, wieder, der behauptet, dass er in dem Durcheinander, das Kaes Verschwinden verursacht hatte, ebenfalls entkommen konnte. Kae ist froh, jemanden zu haben, der ihn versteht und der ihm zu helfen versucht, seine verlorene Vergangenheit zu finden.
Dann jedoch wird er grausam enttäuscht: Einer seiner Freunde entpuppt sich als Verräter - und dieser ist nicht der einzige Verfolger, der ihn zurück ins Center bringen soll…


Meinung:
Martina Peters mischt in "K-A-E 29th Secret 1: Blank File" softe Boys Love mit Elementen des Science Fiction-Thrillers. Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Jungen Kae und Inori, die für - wie man unschwer erraten kann - mysteriöse Experimente missbraucht wurden. Während Inori mehr weiß, als er verrät, ist Kae völlig ahnungslos. Die Hilfe, die er wirklich bräuchte, kann er nicht bekommen. Schließlich muss er sich auf ein Katz' und Maus-Spiel mit dem Verräter einlassen, der daran mehr Vergnügen hat als an der Erledigung seines Auftrags. Am Ende muss jedoch auch er sich entscheiden, auf welcher Seite er stehen will.
In diesem Band wird das Rätsel noch nicht gelöst, wer hinter dem Center steckt, was dort mit den jungen Leuten geschieht und zu welchem Zweck. Wer genauer die Panels anschaut und Eins und Eins zusammen zählt, mag der Sache auf die Spur kommen. Etwa zwei Drittel des Buchs kreisen um Kae und seine Flucht, die weiter geht, ein Drittel ist der Boys Love gewidmet. Es gibt allerdings keine expliziten Szenen, und das Main-Pairing kommt hier auch noch nicht zusammen.
Nur die Charaktere von Kae und Inori werden etwas ausführlicher beleuchtet. Noah und Pacey, die bereits ein Paar sind und eingangs als Deus ex Machina fungierten, bleiben im Hintergrund, da sie ihre Rollen schon bald erfüllt haben. Auf die übrigen Figuren - die Leidensgenossen der Flüchtlinge, die gesichtslosen Verfolger und zufällige Begegnungen - wird überhaupt nicht eingegangen, da sie entweder keine Bedeutung für die Geschichte haben oder durch sie die Geheimnisse nicht zu früh gelüftet werden dürfen.
Der Manga endet zwar nicht mit einem Cliffhanger, lässt jedoch nahezu alle Fragen unbeantwortet, und es ist auch nicht sicher, ob sich Kae den richtigen Gefährten ausgesucht hat. Die Auflösung wird hoffentlich die Fortsetzung "K-A-E 29th Secret 1: Invisible Sound" bringen.
Die Illustrationen sind eher einfach, aber homogen. Da die Story offensichtlich über Jahre hinweg gezeichnet wurde, bemerkt man leichte Veränderungen im Stil. Wirkten die Bilder zunächst noch etwas unfertig, so wurde der Strich zum Schluss hin feiner, die Proportionen der Charaktere sind realistischer, die Panels abwechslungsreicher gestaltet, und auch Rasterfolie, Speedlines etc. werden gezielter und nicht länger als Allheilmittel eingesetzt. Da die Steigerung langsam und kontinuierlich erfolgt, gibt es keinen Bruch. Das Aussehen von Inori und der Background lassen vermuten, dass die Serie "Weiß Kreuz" und daraus die Figur Aya zu den Favoriten der Künstlerin gehören.
Abgerundet wird mit drei Fan-Illustrationen, eine davon in Farbe, und Informationen über Martina Peters.


Fazit:
"K-A-E 29th Secret 1: Blank File" wendet sich zum einen an Leserinnen, die das Genre Boys Love gepaart mit etwas Action schätzen, zum anderen an jene, die sich vor allem für das interessieren, was europäische bzw. deutsche Künstler im Bereich Manga zu bieten haben. Gewiss weist der Band die eine oder andere Schwäche auf, doch merkt man ihm auch die Begeisterung von Martina Peters am Zeichnen an - und es ist wirklich eine großartige Leistung, mehrere Jahre an einem 300 Seiten starken Buch zu arbeiten.
Es wäre ein großer Fehler, junge Talente aus dem Westen zu unterschätzen, denn es existiert mittlerweile eine engagierte Manga-Szene, die sich bemüht, mit frischen Themen und einem zunehmend eigenen Stil für frischen Wind zu sorgen. Die "K-A-E"-Serie ist es auf jeden Fall wert, dass man zumindest einmal hinein schaut.


K-A-E 29th Secret 1: Blank File - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

K-A-E 29th Secret 1: Blank File

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Fireangels

Preis:
€ 13,00

ISBN 13:
978-3-939309-03-1

300 Seiten

K-A-E 29th Secret 1: Blank File bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • interessante, entwicklungsfähige Story
  • sympathische, geheimnisvolle Charaktere
  • homogener Stil
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.09.2008
Kategorie: K-A-E
«« Die vorhergehende Rezension
Lime Law 2
Die nächste Rezension »»
K-A-E 29th Secret 2: Invisible Sound
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.