SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.861 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vernasch mich 2

Geschichten:
Kap. 6 - 10
Autor, Zeichner, Tusche: Yuki Yoshihara


Story:
Naeko ist 22, geschieden, arbeitet für eine Heiratsagentur - und ausgerechnet ihr treuloser Ex Soichi ist ihr Chef. Als er sie wieder einmal bedrängt, gibt sie einen jungen Mann, den sie nur flüchtig kennt, als ihren Zukünftigen aus. Dabei handelt es sich um Ohji, Soichis jüngeren Bruder, der schon seit Jahren heimlich in seine ehemalige Schwägerin verliebt ist. So hat Naeko Glück im Unglück, denn Ohji lässt sie in dieser peinlichen Situation nicht im Stich.
Die beiden ziehen zusammen und schmieden tatsächlich Heiratspläne, denn Naeko ist davon überzeugt, dass sie ihren Mr. Right gefunden hat. Allerdings erweist sich das Miteinander als gar nicht so einfach. Obgleich Ohji jünger ist, hat er seine Prinzipien und lässt sich nicht unterbuttern. Schlägt Naeko über die Stränge und kommt betrunken von einer Feier nach Hause, hängt der Haussegen schief.
Als sich Ohji plötzlich von ihr zurückzieht, weiß Naeko nicht, was sie davon halten soll. Und dann sind da auch noch die Kolleginnen und Kundinnen in der Agentur, die Ohji wie Bienen umschwärmen, seit er sich dort um Softwareprobleme kümmert. Hat sie ihn etwa an eine andere verloren?


Meinung:
"Vernasch mich" ist ein Manga, der hält, was der Titel verspricht: Im Gegensatz zu den meisten anderen Beziehungscomedies, die im Schüler- oder Studenten-Milieu angesiedelt sind, wurde hierfür als Setting das Umfeld junger Angestellter gewählt, die mindestens eine gescheiterte Beziehung hinter sich haben und sehr viel direkter zur Sache gehen. Mit Küsschen und Umarmen hält sich Naeko nicht lange auf, stattdessen schleppt sie ihren Ohji gleich ins Bett, schließlich ist sie eine erwachsene Frau, die weiß, was sie will.
Allerdings lässt sich Ohji, obgleich er jünger ist, nicht dominieren. In so mancher Hinsicht ist er reifer als Naeko, aber wieder nicht so abgeklärt, dass er mit ihr über seine Gefühle und Wünsche spricht, um Konflikte zu vermeiden. Da beide recht unterschiedliche Anschauungen haben, kommt es daher regelmäßig zu Missverständnissen und Streitigkeiten. Es wäre ja sonst auch langweilig… So gesehen unterscheiden sich die Probleme junger Erwachsener nicht im Wesentlichen von denen der Teenager, die ihre erste große Liebe erleben und lernen müssen, Kompromisse einzugehen und die Ansichten des anderen zu akzeptieren.
Darüber hinaus kommen regelmäßig andere Frauen und Naekos Ex ins Spiel, um für Eifersuchtsszenen zu sorgen, auf die dann stets die zärtliche Versöhnung folgt. Die entsprechenden Abbildungen sind recht explizit, doch wird immer nur der weibliche Körper gezeigt. Es mag durchaus Leserinnen geben, die auch nicht mehr sehen möchten - wer anderes wünscht, muss sich schon an die Boys Love-Serien 18+ halten.
Die klaren Illustrationen von Yuki Yoshihara sind ansprechend und gefallen. Die gelegentlichen superdeformierten Abbildungen wirken allerdings störend, denn sie wandeln den Humor zu Klamauk, und Naeko sieht recht hässlich aus in dieser Alternativ-Gestalt. Das hätte wirklich nicht sein müssen, da der Manga dadurch viel an Atmosphäre und Nachvollziehbarkeit verliert.
Hat man "Love Triangel" gelesen, weiß man, worauf man sich mit "Vernasch mich" einlässt. Kennt man die Serien von Yuki Yoshihara nicht, dann lassen sich Titel wie "Kaikan Phrase" vom Inhalt und "Peach Girl" vom Stil her am besten zum Vergleich heran ziehen.

Fazit:
"Vernasch mich" wendet sich an Leserinnen ab 15 Jahren, die humorig-romantische Beziehungsdramen mögen, aber genug haben von den ewig gleichen Geschichten, die im Schüler- und Studenten-Milieu spielen. Mit Naeko wird ihnen eine erwachsene, selbstbewusste Frau zur Identifikation angeboten, die sich zu ihren sexuellen Wünschen bekennt und ihren Spaß haben möchte - aber nur mit dem richtigen Mann.
Die Botschaft ist deutlich: Man sollte zu stolz sein, dem Falschen lange nachzutrauern oder den Frust durch zahlreiche unbefriedigende Affären zu kompensieren, denn früher oder später findet man Mr. Right. Und auch als Frau hat man in einer Beziehung ein Recht auf ein erfülltes Sexualleben.


Vernasch mich 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vernasch mich 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-345-0

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • witzige Story
  • ansprechende Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.04.2008
Kategorie: Vernasch mich
«« Die vorhergehende Rezension
Vernasch mich 1
Die nächste Rezension »»
Saihoshi the Guardian 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.