SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.975 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Genshiken 8

Geschichten:
Kap. 44 - 49
Autor: Kio Shimoku, Zeichner: Kio Shimoku, Tusche: Kio Shimoku

Story:
Oono und Kusakabe lassen nicht locker. Sie wollen die abweisende Ogiue auftauen und mit Sasahara verkuppeln. Ein Ausflug scheint eine gute Gelegenheit zu sein, und tatsächlich löst der Alkohol Ogiues Zunge. Sie erzählt den beiden, was ihr als Schülerin widerfuhr und die Ursache dafür ist, weshalb sie behauptet, alle Otakus zu hassen und warum sie niemanden an sich heran lassen will. Tatsächlich hasst sie sich selbst für die Geschehnisse von damals und will sich bestrafen.
Am anderen Tag, während alle etwas unternehmen, bleibt Sasahara zurück, um über Ogiue, die einen furchtbaren Kater hat, zu wachen. Schließlich fasst er sich ein Herz und gesteht ihr, dass er sie sehr gern hat. Prompt weist Ogiue ihn zurück und ergreift die Flucht, doch auf das Betreiben der anderen hin geht er ihr nach. Schließlich bekommt auch Sasahara die traurige Geschichte zu hören, und Ogiue schwankt zwischen der Hoffnung, dass er versteht, und dem Wunsch, erneut verletzt zu werden…

Meinung:
Liest man den Titel "Genshiken", kann man sich nichts darunter vorstellen. Blättert man ein wenig in den Bänden, findet man die Zeichnungen cartoonhaft und durchschnittlich. Weder das Cover bietet einen optischen Anreiz, noch findet man im Innenteil Action, Erotik oder wonach man eben sucht. Es gibt auf den ersten Blick hin nichts, was überzeugen kann. Gesteht man der Serie dann doch eine Chance zu, wird man angenehm überrascht, denn es ist die stille, realistisch und humorige Geschichte selbst, und es sind die sympathischern Charaktere, die einen von Band zu Band immer mehr in ihren Bann ziehen.
Der vorliegende Bd. 8 ist ein richtiges Highlight dieser ungewöhnlichen Reihe. Im Mittelpunkt stehen Sasahara und Ogiue, die einander zuletzt sehr viel näher gekommen sind. Allerdings ist es Ogiue immer noch peinlich, dass Sasahara beim letzten Event einige explizite Zeichnungen ihres Yaoi-Doujinshi hatte sehen können. Nun muss sie ihm jedoch etwas erzählen und zeigen, was ihr noch sehr viel mehr zusetzt, aber sie kann sich überwinden - und Sasahara reagiert, wie man es von ihm erwartet.
Tatsächlich ist er ein netter Kerl, der viel Verständnis zeigt, auch wenn er den komplizierten Gedankengängen von Ogiue nicht immer folgen kann und die anderen Mädchen ihn stets ein wenig stoßen müssen, damit er begreift, was von ihm erwartet wird. Diese Freundschaft gönnt man Ogiue, denn die Gemeinheiten und der Verrat seitens ihrer Mitschüler haben ihr schwer zugesetzt, und man versteht nun besser, warum sie oft so heftig reagiert.
Für die anderen Charaktere ist angesichts dieser schönen Liebesgeschichte nur wenig Platz geblieben. Vergessen wurde keiner, und alle haben einige Szenen. Vor allem wenn Sasahara und Madarame miteinander zu tun haben, kann man sich bloß schwer ein Grinsen verkneifen nach Ogiues Beichte.
Der Comic ist sehr menschlich, hat Tiefgang und eine wirklich beschwingende Geschichte. Wären die Illustrationen ‚auffälliger', würde das nur vom Inhalt ablenken. Dass sie nicht gar so gefällig sind, nimmt man irgendwann nicht mehr wahr, denn sie passen irgendwie zum Stil von "Genshiken". Genau wie die Studentengruppe, deren Name Titel gebend ist, von Außenstehenden unterschätzt wird, so traut man auch dieser Serie nicht viel zu. Die Mitglieder, so verschieden sie auch sein mögen, sind immer füreinander da und überraschen auf den Events mit ihren Aktionen - und genauso unerwartet beeindruckt auch die Geschichte die Leser, die sich schon jetzt auf den nächsten Band freuen.

Fazit:
"Genshiken" ist eine Ausnahme-Serie, die in keines der gängigen Raster passt. Etwas Vergleichbares dürfte sich auf dem dt. Markt momentan nur schwer finden lassen. Der Titel wendet sich an ein erwachsenes Publikum, das den subtilen Humor und die stillen Geschichten zu schätzen weiß, die sich um sehr realistisch aufgebaute und menschliche Charaktere ranken. Wer anspruchsvolle Unterhaltung sucht, die nicht den üblichen Schemata folgt, sollte in zwei, drei Bände "Genshiken" schauen - man wird nicht enttäuscht.


Genshiken 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Genshiken 8

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Heyne

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-453-59590-3

190 Seiten

Genshiken 8 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • einfühlsame Story mit subtilem Humor
  • realistische, sympathische Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.01.2008
Kategorie: Genshiken
«« Die vorhergehende Rezension
Gacha Gacha 9
Die nächste Rezension »»
Hikaru no go 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.