SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 100 % DC 10: Supergirl - Enthüllungen

Geschichten:
Supergirl 11
Autor: Joe Kelly, Zeichner: Joe Benitez, Tusche: Joe Benitez, Farben: Rod Reis

Supergirl 12-15

Autor: Joe Kelly, Zeichner: Ian Churchill, Tusche: Norm Rapmund, Farben: Rod Reis

Supergirl 16
Autor: Joe Kelly, Marc Sable, Zeichner: Alé Garza, Tusche: Marlo Alquiza, Farben: Rod Reis

Supergirl 17

Autor: Joe Kelly, Marc Sable, Zeichner: Alé Garza, Tusche: Marlo Alquiza, Andy Lanning, Farben: Rod Reis

Story:
Er könnte der ideale Partner für Supergirl sein. Nach einem Abenteuer mit den Outsiders trifft sie Powerboy. Er hat nicht nur sehr ähnliche Kräfte, er vergöttert sie geradezu und trägt sie auf Händen. So manches Abenteuer überstehen sie gemeinsam. Doch wird diese Liebe wohl halten können? Was steckt hinter Powerboy?
Und was ist mit den Albträumen, die Supergirl immer wieder plagen? Was ist ihre wahre Bestimmung? Muss sie Superman töten?

Meinung:
Es ist sicher kein einfaches Thema, dass sich Autor Joe Kelly für den ersten Teil dieses Bandes ausgesucht hat. Stalker sind mit Sicherheit jedem ein Begriff. Menschen, die anderen Menschen hinterher hecheln und sie bedrohen, sie demütigen und das alles unter dem Deckmantel der abgöttischen Liebe. Das ist leider eine Realität, mit der besonders berühmte Personen immer wieder zu tun haben. Häusliche Gewalt ist ein anderes Thema, das ebenfalls immer wieder einmal in den Medien auftaucht. Es gibt Menschen – und wir sprechen hier gezielt von Menschen – die sich zu Hause immer wieder demütigen lassen. Dieses Phänomen ist sicher nicht nur auf Gewalt beschränkt, die Männer auf Frauen ausüben, denn die andere Richtung ist ebenfalls bekannt, wenn auch weniger oft thematisiert. Denn während Frauen oft selbst Schutz suchen, so sind misshandelte Ehemänner eher seltener bereit dazu an die Öffentlichkeit zu gehen. Die Dunkelziffer ist hier mit Sicherheit höher, als bei der Gewalt Mann gegen Frau. Doch es ist nichts desto trotz beides verurteilenswert und es ist sicher gut so, dass dieses Thema auch einmal im Mainstream der Comics aufgegriffen wird. Es ist kein Autorencomic, der in schwarz-weiß über dieses Thema berichtet, sondern es ist Supergirl, die einen Stalker und Schläger zum Freund wählt.

Natürlich muss sie sich wehren und sie tut es mit Sicherheit rabiat, denn sonst wäre Supergirl eben nicht Supergirl. Hier müssen also die Fetzen heftigst fliegen. Da ist dann einer der Sätze, die Joe Kelly der Heldin in den Mund legt, fast schon ein wenig ironisch: „Keiner, der sagt, er liebt Dich, darf Dich je schlagen.“ Nun, da sie ja Powerboy offensichtlich nicht liebt, darf sie ihn sicher auch schlagen. Es ist aber dennoch ein wenig komisch anmutend angesichts der Tatsache, dass danach ein ganzes Haus auf dessen Kopf niederprasselt. Andererseits ist dieser Satz eben genau das, was man Frauen, die von ihren schlagenden Ehemännern nicht loskommen, nicht oft genug sagen sollte. Insgesamt hat Joe Kelly das Thema gelungen und gut umgesetzt.

Die zweite Storyline in diesem Band präsentiert sich weit weniger gut erzählt und geradlinig, als die erste Geschichte. Es ist eigentlich schade, dass man die beiden Geschichten in einen Band zwängen musste, denn dadurch kann man nicht anders, als sie gemeinsam zu bewerten und sie zieht mit Sicherheit den ganzen Band hinunter. Da ist zum Einen die Tatsache, dass man massive Vorkenntnisse benötigt, um diese Geschichte überhaupt verstehen zu können. Hinzu kommt noch, dass sie verwirrend geschrieben ist und auch noch mit einem Cliffhanger endet, der leider zeigt: Hier ist nie etwas so, wie es sein sollte und die Autoren haben einfach keine Ideen mehr.

Zeichnerisch gesehen sind die beiden Geschichten leider auch sehr unterschiedlich, während auch hier die zweite Geschichte deutlich abfällt gegenüber der ersten Geschichte. Insgesamt wird der Band dadurch sehr durchschnittlich. Schade.

Fazit:
Eine gute Geschichte wird mit einer weniger guten gemischt und erlaubt nur eine durchschnittliche Endbewertung. Wer aber einigermaßen am Ball bleiben will bei Supergirl wird wohl nicht daran vorbei kommen diesen Band zu kaufen.

100 % DC 10: Supergirl - Enthüllungen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

100 % DC 10: Supergirl - Enthüllungen

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

148 Seiten

100 % DC 10: Supergirl - Enthüllungen bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Eine gute Geschichte
  • Gute Zeichnungen der ersten Geschichte
Negativ aufgefallen
  • Eine eher schlechte Geschichte
  • Mittelmässige Zeichnungen bei der zweiten Geschichte
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.12.2007
Kategorie: 100 % DC
«« Die vorhergehende Rezension
DC Premium 52: Superman / Batman versus Aliens / Predator
Die nächste Rezension »»
DMZ 2: Zwischen den Fronten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.