SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.849 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vampire Knight 2

Geschichten:
Nacht 06 - 09 + 3 Bonus-Storys
Autor: Matsuri Hino, Zeichner: Matsuri Hino, Tusche: Matsuri Hino

Story:
Die Cross Academy ist eine ganz besondere Schule: Es gibt eine Tag-Klasse für ‚normale' Schüler und eine Nacht-Klasse für junge Vampire. Der Rektor ist davon überzeugt, dass die Vampire nicht von Grund auf böse sind, man ihnen helfen kann, den Blutdurst zu kontrollieren, und letztlich eine friedliche Koexistenz mit den Menschen möglich ist, wenn beide Seiten nur wollen. Damit es keine Übergriffe gibt, sorgen zwei Guardians dafür, dass sich keine schwärmerische Schülerin unter die attraktiven Vampire mischt und es zu einem tragischen Unfall kommt.
Yuki und Zero nehmen ihre Aufgabe sehr ernst, vertreten jedoch verschiedene Ansichten. Yuki wurde als kleines Mädchen von dem reinblütigen Vampir Kaname vor einem seiner Artgenossen gerettet. Er ist ihr sehr zugetan, und auch Yuki schätzt ihn - und fürchtet ihn auch ein bisschen. Sie möchte wie ihr Ziehvater, der Rektor, glauben, dass Vampire und Menschen Freunde sein können. Anders Zero. Er ist der letzte Überlebende einer Familie Vampir-Jäger und hasst die Mörder seiner Angehörigen.
Alles wird umso schlimmer für Zero, als er selbst aufgrund einer alten Bisswunde zum Vampir mutiert. Die Blutpillen helfen ihm nicht, und der Hunger treibt ihn schier in den Wahnsinn. Einmal bereits hat er von Yuki getrunken. Nachdem ihr Schock abgeklungen ist und sie die Hintergründe kennt, bietet sie sich ihm aus freiem Willen an. Yuki will Zero retten - koste es, was es wolle. Allerdings bezweifelt der Vampir-Jäger Yagari, dass dies möglich ist. Darum ist er gekommen, um Zero zu töten. Auch Kaname gefällt es nicht, dass Zero von Yukis Blut getrunken hat…


Meinung:
Romantische School-Comedies findet man im Augenblick überreichlich. Um den Lesern, die der entsprechenden Themen vielleicht langsam überdrüssig zu werden beginnen, etwas Besonderes bieten zu können, müssen sich die Mangaka eine Menge einfallen lassen, denn nahezu alles ist in irgendeiner Form bereits abgehandelt worden.
Matsuri Hino, die das vertraute Milieu gern mit Phantastik verbindet ("Meripuri"), greift auch in "Vampire Knight" auf Elemente aus den Genres Fantasy und Horror zurück, um damit ihre Story aufzupeppen und den Entwicklungen neue, überraschende Wendungen verleihen zu können. Aber auch damit steht sie nicht mehr allein, denn andere Künstler sind auf die gleiche Idee gekommen, z. B. Yuna Kagesaki mit "Cheeky Vampire" oder Yukiru Sugisaki mit "D. N. Angel". Allerdings weiß Matsuri Hino auch durch ihre Illustrationen zu überzeugen, denn ihre Bishonen sind ein wahrer Blickfang.
Die Geschichte bietet bekannte Konflikte: Können Vampire und Menschen einander wirklich tolerieren? Für welchen der Jungen wird sich Yuki entscheiden: für den geheimnisvollen Kaname oder für Zero? Werden Zero und Yuki als Menschen oder als Vampire leben? Das Grundthema wird durch verschiedene weitere Details ausgeschmückt. Kann langfristig verhindert werden, dass Zero zu einem blutrünstigen Monster wird? Verfügt Yuki tatsächlich über ‚besonderes Blut'? Welche Ziele verfolgt Kanema? Kann er sein mitunter rebellisches Gefolge im Zaum halten?
Es werden viele Hinweise eingestreut, die es den Lesern erlauben, Spekulationen anzustellen. Ob die Vermutungen ins Schwarze treffen, wird jedoch erst in späteren Folgen verraten. Damit bleibt die Spannung gewahrt. Kurze Bonus-Storys geben die eine oder andere interessante Information über die Charaktere und tragen ihren Teil dazu bei, dass die fortlaufende Handlung nicht zu schnell auf den Höhepunkt zustrebt.
Die Protagonisten erfüllen ihre Rollen als Vampire bzw. Vampir-Jäger/Wächter. Sie sind attraktiv, undurchschaubar und eher mehr als minder sympathisch. Im Wechsel werden tragische, romantische und humorige Szenen geboten. Action ist eher Nebensache, denn die Charaktere, ihre Beziehungen zueinander und ihre jeweiligen Probleme stehen im Vordergrund.
Das macht die Serie reizvoll für Leserinnen ab 13 Jahren, die sich in die Denkweise der jungen Protagonisten hinein versetzen können und gern ansprechende Bilder von hübschen Jungen betrachten. Auch ältere Leserinnen, die sich über jede neue Facette des Vampir-Themas und Illustrationen von Bishonen freuen, haben Spaß an der Serie, wenn sie den scheinbar unvermeidlichen School-Background zu akzeptieren vermögen.

Fazit:
"Vampire Knight" ist eine Dark-Fantasy-Commedy für junge Leserinnen, die vor allem durch ansprechende Zeichnungen und interessante Ansätze auffällt. Man darf gespannt sein, was Matsuri Hino letztlich aus den Ideen machen wird - ob es Überraschungen gibt oder doch altbekannten Pfaden gefolgt wird. Wer Vampire und Bishonen mag, dabei über das Schüler-Milieu hinweg sehen kann, wird gewiss viel Spaß an der Geschichte haben.


Vampire Knight 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vampire Knight 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-7515-2

188 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannend-romantische Story
  • ansprechende Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.12.2007
Kategorie: Vampire Knight
«« Die vorhergehende Rezension
Yubisaki Milktea 7
Die nächste Rezension »»
When a man loves a man 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.