SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Bibel

Geschichten:
Autor: Akinsiku, Zeichner: Siku, Übersetzer: Frank Neubauer

Story:
Die Geschichte beginnt mit einem einfachen “Okay, also noch mal”: Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

Der Leser erlebt Mose, der seinen Israeliten von der göttlichen Schöpfungslehre berichtet. Angefangen bei der Schöpfung von Himmel und Erde, über die Erschaffung der Sterne und Planeten und der Vögel und Fische bis hin zu der Erschaffung Adams - des ersten Menschen. Unterbrochen wird seine Erzählung allein durch Kalebs Warnung vor der immer näher rückenden ägyptischen Armee und der drohenden Einkesselung der Israeliten zwischen eben jener Armee und den tosenden Fluten des Roten Meeres...

Neben der Schöpfungsgeschichte und dem Auszug der Israeliten aus Ägypten werden noch zahlreiche weitere Episoden des Alten Testaments, wie der Kampf der Israeliten um das ihnen von Gott zugewiesene Land, oder wie Teile des Buches Hiob und Rut dargestellt. Ebenso werden die allgemein bekannteren Geschehnisse, sei es der Kampf Davids gegen Goliath oder der Kampf um ein Neugeborenes, den König Salomon schlichtete visualisiert, bevor auf die Ereignisse des Neuen Testaments eingegangen wird.

Dort wird natürlich die Geburt, das Leben und das Sterben Jesu Christi aufgezeigt. Beginnend bei den von König Herodes angeordneten Kindermorden bis hin zur Kreuzigung Christi.

Meinung:
Die Bibel als Comic. Darf man das überhaupt? Gerade in der heutigen Zeit, in der beispielsweise Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed zu bilateralen Konflikten führen können? Es besteht natürlich die Gefahr, dass die Autoren mit ihrer Interpretation der ausgewählten Bibelstellen anecken oder auf großen Widerstand stoßen könnten, doch man kann es mutig finden es zu versuchen.

Die ausgewählten Episoden der Bibel sind allesamt spannend und episch inszeniert. Die verwendete Sprache ist teilweise modern, stört allerdings das Gesamtbild der Geschichte keineswegs. Sei es der Auszug der Israeliten aus Ägypten oder die Evangelien: Den Autoren gelingt es auf ganzer Linie zu fesseln und Gedanken über den eigenen Glauben anzuregen. Ob die dargebotenen Geschichten die ultimative Wahrheit sind, darf sowohl geglaubt als auch belächelt werden. Selbst wenn hier kein Wort über Evolution oder Urknall fällt, wer sagt, dass Glaube stets logisch sein muss?

Sikus Zeichnungen werden zurecht des öfteren als “mangaesk” bezeichnet. Auch wenn man selbst kein Freund der japanischen Mangas ist, weiß Sikus eigener Stil auf weiten Strecken zu gefallen. Vereinzelt jedoch verliert sich der Leser in diffusen ganzseitigen oder doppelseitigen Paneelkompositionen. Sikus Zeichnungen sind rauh und kantig und es gelingt ihm, mit seinen geradlinigen Strich die Stimmung der einzelnen Episoden gekonnt zu Papier zu bringen. Die Papier- und Einbandqualität ist über jeden Zweifel erhaben, hier hat Ehapa ganze Arbeit geleistet.

Neben dem Comicteil beinhaltet die Veröffentlichung auch einige Skizzen, die den Entstehungsprozess einzelner Bilder aufzeigen sowie einige Kommentare der Autoren zu wichtigen Szenen. Diese sind als Dialog zwischen Texter und Zeichner enthalten, sind kontrovers und regen ein weiteres Mal zum Nachdenken an.

Fazit:
Die beiden Autoren haben Mut bewiesen, die Grundlage christlichen Glaubens in Comicform zu bringen und doch ist dieser Comic von Anfang bis Ende spannend erzählt, stets zum Nachdenken anregend und durch Sikus Stil adäquat umgesetzt. Wer glaubt, findet hier eine interessante Umsetzung der Bibel, wer nicht glaubt, findet hier immerhin spannende Fantasy Episoden.

Die Bibel - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Bibel

Autor der Besprechung:
Florian Albert

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 15,00

ISBN 10:
3770431804

ISBN 13:
978-3770431809

224 Seiten

Die Bibel bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannend und episch
  • Zeichnerische Umsetzung
  • Zum Nachdenken anregend
  • Dokumentationsteil
Negativ aufgefallen
  • wenige wirre Seitenkompositionen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.12.2007
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Djinn 7: Pipiktu
Die nächste Rezension »»
Albatros 2: Der böse Blick
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.