SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.647 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung

Geschichten:
Autor: Robert Kirkman, Zeichner: Charlie Adlard, Tusche: Cliff Rathburn

Story:
Die kleine Gruppe, die sich in das Gefängnis gerettet hat, scheint endlich zur Ruhe kommen zu können. Das Gefängnis ist von Streunern gereinigt worden, alle Bereiche sind frei zugänglich und es werden Waffen und Schutzrüstungen entdeckt. Und nun wollen es die Überlebenden auch endlich etwas besser haben und wollen an den auf dem Parkplatz stehenden Autos Benzin abzapfen, um damit den Generator des Gefängnisses anwerfen zu können. Während sie dabei sind, beobachten sie den Absturz eines Helikopters und drei von ihnen machen sich auf den Weg, um eventuelle Überlebende zu bergen. Doch sie kommen zu spät und zu allem Überfluss wird es auch noch dunkel. Ihnen bleibt nichts anderes übrig als in die entgegengesetzte Richtung zu gehen, denn die Überlebenden aus dem Helikopter wurden offensichtlich nicht von Streunern fort getragen, sondern von normalen Menschen. Doch was sie bei diesen Menschen erwartet, übertrifft alle Erwartungen…

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Ganz sicher ist The Walking Dead nicht dafür bekannt wenige Überraschungen zu bieten. Ganz im Gegenteil. Robert Kirkman macht es immer wieder Spaß sein gesamtes Ensemble zu erschüttern, zu verwirren und komplett auf den Kopf zu stellen. Warum sollte es also in diesem Band anders sein? Sicher: Der Band beginnt verhalten, es scheint sich endlich so etwas wie eine Konsolidierung einzustellen. Insbesondere weil die Familien nun endlich mehr Platz bekommen und jeder irgendwo sein kleines Ort Heimat in dem Gefängnis zu suchen beginnt. Trotz der noch immer vorhandenen Streuner, die immer noch um den Zaun herumlungern wird versucht ein neues Leben zu beginnen. Kirkman wäre nicht der, der er nun einmal ist, wenn dies einfach nur die Ruhe vor dem Sturm ist. Und ein Sturm beginnt allmählich aufzuziehen, wenn auch zunächst in Form eines Hoffnungsschimmers, eines Helikopters am Himmel. Einem der ersten Zeichen, dass es wohl doch noch einige Überlebende mehr gibt.

Und dann geraten Rick Grimes und zwei weitere nach Woodbury und sie werden es schnell bereuen. Der Schock ist nicht nur bei den Charakteren groß, sondern auch beim Leser und doch ist der Schock des ersten Eindrucks noch gar nichts im Vergleich zu dem, was Robert Kirkman für seine Leser dann noch vorgesehen hat. Viel soll hier nicht verraten werden, aber alle drei Gefangenen werden sehr stark in Mitleidenschaft gezogen und das durchaus mit sichtbaren Folgen. In diesem Teil des Bandes zeigt sich, warum The Walking Dead so beliebt bei den Lesern ist. Überraschender und schockierender ist kaum ein anderer Comic und immer wieder zeigt Kirkman, dass seine Zombiewelt nicht im Geringsten den Klischees seiner Vorgänger entspricht.

Kann man überhaupt etwas an diesem Band aussetzen? Eigentlich nicht, denn auch die Zeichnungen sind wieder von gewohnt hoher Qualität und längst hat man sich an Charlie Adlards Stil gewöhnt, der seine Charaktere gewohnt souverän durch die Abenteuer führt. Hervorragend gesetzte Kontraste und ein gutes und stilsicheres Storytelling lassen keine Wünsche übrig und überzeugen. Überzeugend wie eben auch die Aufmachung von Cross Cult ist, die ebenfalls keine Wünsche offen lässt und unter anderem einen Ausschnitt eines Interviews mit Charlie Adlard enthält, das unsere Kollegen von Comicgate im vergangenen Jahr mit dem Künstler in Erlangen geführt haben.

Fazit:
The Walking Dead ist nicht umsonst ein Topseller in den USA und einer der Toptitel im Portfolio von Cross Cult. Stilsichere Zeichnungen und der Mut dazu immer wieder das gesamte Ensemble zu erschüttern haben The Walking Dead schon lange aus dem Status eines Geheimtipps gehoben. Starke Nerven braucht man allerdings dennoch, um diesen Comic zu lesen.

The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 16,00

ISBN 13:
978-3-936480-35-1

144 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Wahnsinnig spannend
  • Kongenial gezeichnet
  • Einfach ein Kracher und moderner Klassiker
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(7 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.10.2007
Kategorie: The Walking Dead
«« Die vorhergehende Rezension
Eikon
Die nächste Rezension »»
HACK/slash 1: Der erste Schnitt
Leseprobe
Die Leseprobe zu The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung als PDF-Datei herunterladen
Gre: 1.7 MB
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
The Walking Dead 5: Die beste Verteidigung
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.