SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.849 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Valerian & Veronique 20 - Das Gesetz der Sterne

Geschichten:

L´Ordre des Pierres

Autor: Pierre Christin, Zeichner: Jean-Claude Mézières, Colorist: E. Tranlé, J. -C. Mézières



Story:
Im großen Nichts, dort, wo es keine Sterne mehr gibt und keine bekannten Routen, wo sich das werdende Universum immer weiter ausdehnt, voll von Rätseln, Gefahren, vielleicht Reichtümern (oder auch nicht, wer weiß das schon). Ein Frachtkran entschwebt dem Inneren des riesigen Forschungsschiffs von Commander Singh´aRough ´a mit seiner bunt gemischten Besatzung.
Mit dabei Valerian und Veronique, die Agenten des „Raum-Zeit-Service“, der von Galaxity aus, der Hauptstadt der Zukunft, seine Unternehmungen durchführt.
Und weil keiner weiß, was das große Nichts ist, können die Mitglieder der Crew ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Bis sie im großen Nichts auf riesige Steine, die Wolochs treffen.
Diese Wolochs halten sich für die Zukunft des Universums, sie erschaffen keine Zivilisation, aber alle großen Zivilisationen, die vor ihnen existieren müssen verschwinden, um für sie Platz zu machen. Lediglich für zweitrangige Aufgaben, die sie aufgrund ihrer Physis nicht selbst erledigen können, benutzen sie anderen Lebewesen, die ebenso wenig Moral besitzen, wie sie selbst.
Nur der „Zeitöffner“ könnte die Wolochs in das Chaos zurückschicken, aus dem sie kamen. Und die Spur des „Zeitöffners“ führt direkt zum Planeten Erde.

Meinung:
Waren Valerian und Veronique in frühen Zeiten ausreichend, ein fantasievolles und gagreiches Science Fiction Märchen zu erzählen, so nimmt die Zahl der handelnden Figuren mit zunehmender Zeit fast quadratisch zu. Neben den Besatzungsmitgliedern des Forschungsschiffs, sind da natürlich noch Mis Ky-Gai und Mister Drh und nicht zu vergessen das skrupellose Triumvirat, das den Planeten Rubanis regiert.
Man kann sich also durchaus einen Gefallen tun, wenn man die älteren Bände noch einmal zu Rate zieht, um den Geschehnissen im großen Nichts folgen zu können.
Christin und Mézières haben es mittlerweile naturgemäß immer schwerer neue fantastische Welten und faszinierende und fesselnde Abenteuer zu erfinden. Die Konkurrenz im Fantasy/Science-Fiction Bereich schläft ja auch nicht.
Trotzdem gelingt es den beiden immer wieder aufs Neue, kurzweilige, bisweilen hintersinnige und erfrischende Geschichten zu erzählen.
Man könnte meinen, dass möglicherweise manchmal auch ein Schuss Routine (nach bald 35 Jahren wohl zu erwarten) nicht schadet. Ob Valerian und Veronique tatsächlich irgendwann einmal mehr über das Schicksal der Erde erfahren, hängt vielleicht ganz von der Vitalität der beiden Künstler ab.
Auf diesem Niveau darf es auf jeden Fall noch länger weitergehen.



Fazit:
Kurzweilige, erfrischende und bisweilen hintersinnige Lektüre, die seinesgleichen sucht.

Valerian & Veronique 20 - Das Gesetz der Sterne - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Valerian & Veronique 20 - Das Gesetz der Sterne

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3-551-02570-8

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Im besten Sinne: alt bewährt
  • auch nach über 30 Jahren jung geblieben
  • Molto Cortese
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.33
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.10.2007
Kategorie: Valerian und Veronique
«« Die vorhergehende Rezension
A Midnight Opera 3
Die nächste Rezension »»
Basara 17
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.