SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Burning Moon 3

Geschichten:
Teil 3 + 4, Special, Bildergalerie
Autor: Selena Lin, Zeichner: Selena Lin, Tusche: Selena Lin

Story:
Die hinterhältige List von Hualan trägt böse Früchte: Jeder glaubt ihrer Beschuldigung, Shuchan habe einen verheirateten Mann verführt. So gedemütigt und weil Chengfeng von ihr fern gehalten wird, erkrankt sie schwer. Xianghan ist der Einzige, der weiterhin zu ihr hält und sie sogar heiraten möchte, um ihren Ruf wieder herzustellen - er liebt sie aufrichtig, obwohl er weiß, dass es für Shuchan nur Chengfeng gibt.
Xianghans Liebe kann das Mädchen jedoch nicht retten. Zu spät erkennt er, dass er Shuchan zu Chengfeng hätte bringen müssen. Damit ihr Geist Ruhe finden kann, willigt der trauernde Chengfeng ein, Shuchan posthum zu seiner Gemahlin zu machen. Er weist Hualan zurück, die nun begreift, dass sie kein Druckmittel mehr besitzt. Prompt ereignet sich die nächste Tragödie.
Taiwan im 21. Jahrhundert: Yutong kehrt nach einem Auslandsaufenthalt in ihre Heimat zurück. Am Flugplatz wird sie von ihrem Bruder Yancheng in Empfang genommen. In seiner Begleitung befindet sich ein Freund. Irgendwie kommt Weiqian Yutong bekannt vor. Und dann ist da noch Feifei, die unbedingt möchte, dass Yutong, die gar nicht musikalisch ist, zu ihr in die Flötengruppe kommt.


Meinung:
Die Handlung verlagert sich vom mittelalterlichen China in die Gegenwart. Die Seelen der Liebenden, die auf grausame Weise auseinander gerissen wurden, sind wiedergeboren worden, aber mit Ausnahme von Feifei kann sich niemand an sein früheres Leben erinnern. Allein Yutong und Weiqian haben immer ein seltsames Gefühl, wenn sie einander sehen.
Nach zweieinhalb Bänden, die Ereignisse aus der Vergangenheit schilderten, wirkt es wie ein Bruch, dass nun so plötzlich ein neues Kapitel beginnt, das im modernen Taiwan spielt und vermutlich die Handlung in zeitgenössischer Fassung wiederholen wird. Das ist natürlich gewollt und nichts Neues in Reinkarnations-Geschichten, doch vermisst man eine angemessene Überleitung. Der Ausbau der Rolle von Prinzessin Yanping/Feifei wirkt eher wie eine Notlösung.
Leicht erkennt man, wer unter welchem Namen wiedergeboren wurde, bloß ist Xianghan, den Shuchan Bruder Yi nannte, nun wirklich ihr Bruder und somit nicht länger Chengfengs Rivale. Allerdings hat Yanchen Yutong sehr gern und wird gewiss nicht zulassen, dass jemand sie unglücklich macht, auch nicht Weiqian. Ob sich die beiden in diesem Leben finden werden, bleibt abzuwarten. Feifei hat offenbar großes Interesse daran, dass das Paar endlich glücklich wird - doch bestimmt taucht Hualan ebenfalls auf und sorgt für neuen Ärger.
"Burning Moon" ist eine tragische Liebesgeschichte, die sich besonders an junge Leserinnen wendet, die mit den Protagonisten leiden und lieben wollen. Die Zeichnungen sind zart und niedlich, wie es die Zielgruppe schätzt. Das ältere Publikum dürfte sich von der Handlung weniger angesprochen fühlen, da die Geschehnisse leicht vorhersehbar und die Protagonisten zu naiv sind. Auch der Stil der Zeichnungen (Kindchenschema) gefällt nicht jedem.


Fazit:
Unglückliche Liebende, die nach Jahrhunderten eine zweite Chance erhalten, Schüler-Milieu, ein Hauch Fantasy und eine sprechende Pseudokatze - man erkennt sogleich, dass dies ein Manga für jüngere Mädchen ist, die First Love auf humorig-dramatische, nicht aber auf ernsthaft-erotische Weise angehen wollen.
Die naive Shuchan/Yutong lädt allerdings nur bedingt zur Identiifkation ein, denn auch wenn man mit ihr fühlt, so trägt Selena Lin einfach zu dick auf, indem sie die Protagonistin als überaus tollpatschig und hilfsbedürftig beschreibt und sie auf jede nur erdenkliche Weise quält.
Man muss diese Art von Soaps und auch den kindlichen Stil der Zeichnungen schon mögen, um an "Burning Moon" Gefallen zu finden.


Burning Moon 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Burning Moon 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-432-7

170 Seiten

Burning Moon 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • romantisch-dramatische Story
Negativ aufgefallen
  • enthält nahezu alle Klischees einer Soap
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.10.2007
Kategorie: Selena Lin
«« Die vorhergehende Rezension
Crown 2
Die nächste Rezension »»
Burning Moon 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.