SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Boogiepop 3

Geschichten:
Boogiepop kehrt zurück - Vs. Imaginator, Teil 2: Parade
Autor: Kouhei Kadono, Zeichner: Kouji Ogata, Tusche: Kouji Ogata


Story:
Obwohl Aya ihn hat fallen lassen, streift Masaki weiterhin in der Maske von Boogiepop durch die nächtlichen Straßen. Dabei gerät er an die Handlanger von Spookie E und hat Glück, dass seine Schwester Nagi ihn vor der Übermacht retten kann. Sie zerstört sein Kostüm, damit er sich nicht länger einer Gefahr aussetzt, deren Ausmaß ihm unbekannt ist. Trotzdem versucht Masaki weiterhin, Aya zu helfen und die Wahrheit zu ergründen.
Unterdessen rekrutiert Spookie E immer mehr Schüler, die nach einer Gehirnwäsche seine Befehle ausführen. Auch Kotoe gerät in seine Fänge und sucht für ihn nach dem geheimnisvollen Imaginator, bei dem es sich ausgerechnet um eine ihr nahestehende Person handelt.
Und wo steckt der echt Boogiepop?


Meinung:
Die hier geschilderten Ereignisse knüpfen nahtlos an die Handlung des vorherigen Bandes an. Um die Zusammenhänge zu verstehen, sollte man daher die Light-Novel "Boogiepop 2" gelesen haben, denn ohne Vorkenntnisse ist es nicht leicht, sich in das Szenario hinein zu finden.
Hinzu kommt, dass man immer wieder mit Begriffen konfrontiert wird (die Achse, Towa-Organisation), die nicht näher erläutert werden. Auch wird man nicht warm mit den Protagonisten, die sehr oberflächlich angelegt sind und selten nachvollziehbare Motive für ihr Handeln haben. Als Leser wünscht man sich individuelle Charaktere mit Hintergrund und hinreichende Informationen, die den Konflikt veranschaulichen und neugierig auf die nächsten Bände machen.
Dies sind einige erhebliche Minus-Punkte für die Light-Novel, die auch vom stilistischen Aspekt her kein High-Light ist, so dass man die Bezeichnung ‚Light-Novel' tatsächlich mit ‚leichter Lektüre' assoziieren möchte, selbst wenn sich Verlage und Fans dagegen wehren. Sprache und Satzbau sind einfach genug, dass sehr junge und ungeübte Leser keine Probleme damit haben.
Zwar sind diese Bücher aus der Anfangszeit der modernen, vom Manga inspirierten Jugend-Romane noch ein wenig anspruchsvoller geschrieben als viele spätere Werke, doch echte Leseratten, die andere Lektüren (Jugendromane, All Ages-Bücher) gewöhnt sind, dürften sehr enttäuscht reagieren auf das, was ihnen mit den Light-Novels zugemutet wird. Kennt man das japanische Original nicht, kann man nur spekulieren, ob bereits dieses so einfach konzipiert ist oder ob es an den Übersetzern liegt, die in den meisten Fällen kein Germanistik-Studium oder eine entsprechende Ausbildung absolviert haben. Hier sind die Verlage in der Verantwortung, die die Lektüren inhaltlich angemessen aufbereiten sollten.


Fazit:
Die Light-Novel "Boogiepop" wendet sich an Jungen und Mädchen ab 13 Jahren, die Mystery im Schüler-Milieu schätzen. Die Handlung bleibt auch im dritten Band kryptisch, die Charaktere sind sehr oberflächlich und klischeehaft gestaltet, die Sprache ist einfach. Wirkliche Höhepunkte gibt es nicht, und es mangelt an Andeutungen und wesentlichen Informationen, die neugierig darauf machen, wie es weiter geht. Die Geschichte plätschert vor sich hin und vermag nicht zu fesseln.
An sich ist es eine gute Idee, durch zeitgenössische Themen junge Leser wieder mehr für Bücher zu interessieren, doch die Zielgruppe, so jung sie auch sein mag, stellt gewisse Ansprüche an Lektüren, die von den Light-Novels im Allgemeinen und "Boogiepop" im Besonderen nicht erfüllt werden. Schade.


Boogiepop 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Boogiepop 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3-86580-908-7

232 Seiten

Boogiepop 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • die Handlung besitzt Potential
Negativ aufgefallen
  • klischeehafte, oberflächlich angelegte Charaktere
  • die Handlung verfügt über keine richtigen Höhepunkte und weckt auch nicht durch Andeutungen und Informationen die Neugierde der Leserschaft
  • sehr einfache Sprache, schlichter Stil
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.10.2007
Kategorie: Light Novel
«« Die vorhergehende Rezension
Honey X Honey Drops 1
Die nächste Rezension »»
Crown 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.