SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.506 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kleines Biest 2

Geschichten:
Bd. 2
Autor: Haruka Fukushima, Zeichner: Haruka Fukushima, Tusche: Haruka Fukushima

Story:
Die sechzehnjährige Konatsu möchte endlich ihre Unschuld verlieren. Der Auserwählte ist ihr gleichaltriger Sandkastenfreund Haruki. Allerdings gibt es zwei große Probleme: Zum einen verwandelt sich Haruki nachts immer in ein Mädchen, zum anderen scheint bloß der weibliche Haruki Konatsus Gefühle zu erwidern, während sein männliches Alter Ego das Mädchen immer nur neckt. In Folge kommt Konatsu ihrem Ziel nicht so schnell näher, wie sie es sich wünscht. Oder sollte Haruki gar nicht der Richtige sein? Andere Jungen zeigen ihr Interesse an Konatsu deutlicher.
Das Chaos und die Ungewissheit werden noch schlimmer, als Haruki Heuschnupfen bekommt und sich bei jedem Niesen verwandelt. Obendrein ist Konatsus Cousine Beni zu Besuch und verknallt sich in Haruki. Als die dreiste Beni Haruki sogar küsst, reagiert Konatsu eifersüchtig, treibt ihn durch ihr Verhalten aber nur noch mehr in die Arme der Konkurrentin…


Meinung:
Das Angebot an romantisch-humorigen School-Comedies ist im Augenblick so groß wie nie zuvor, denn die Verlage haben die Leserinnen ab 12 Jahren als die größte Käufergruppe erkannt: Mädchen und Frauen lesen i. d. R. mehr als Jungen und Männer. Publizierten die Verlage früher eifrig Endzeit-SF, Action-Serien und Soft-Erotik für das männliche Publikum gegenüber einer vergleichsweise bescheideneren Zahl an Titeln, die sich auf Magical Girls und Fantasy beschränkten, für die weibliche Leserschaft, so sind jetzt die reinen Shonen-Mangas schon bald die Ausnahme, während die Themenvielfalt bei den Shojo-Serien deutlich erweitert wurde.
Natürlich gibt es kein Licht ohne Schatten. Auf das große Interesse an romantischen Komödien, die im Schüler-Milieu angesiedelt sind und gelegentlich durch phantastische Elemente aufgepeppt werden, wurde zwar geantwortet - mit mehr oder minder expliziten Reihen für die verschiedenen Altersgruppen und auch mit Boys Love -, doch bieten die Verlage auch eine Menge Serien an, die nicht unbedingt auf den Geschmack der deutschen Leserschaft zugeschnitten sind oder qualitativ stark abfallen. Gerade wenn ein Überangebot den kleinen deutschen Markt flutet, wird das Publikum wählerisch.
Klamauk-Reihen "Faeries' Landing", "Orange Planet", "Love Triangle", "Ultra Maniac" und auch "Kleines Biest" haben gemein, dass die Inhalte ähnlich sind, es keine überraschenden Wendungen gibt, die Romantik im Klamauk untergeht und durchschnittliche Illustrationen mit vielen SD-Abbildungen auch nicht gerade ein Blickfang sind. Selbst beliebte Themen und witzige Motive nutzen sich durch die Wiederholung einfach ab. Hat man zwei und mehr dieser Titel gelesen, kann man sie kaum noch voneinander unterscheiden. Wer höhere Ansprüche an die Handlung, an das Charakter-Design und die Zeichnungen stellt, wer frische und spritzige Ideen wünscht, die nicht nur dem Schema F folgen, ist mit Serien wie "Sweet & Sensitive", "Peach Girl", "Mars", "Crazy Love Story" oder "Bokura Ga Ita" besser beraten.  
Ein junges Publikum mit wenig Lese-Erfahrung wird anfangs sicher noch viel Spaß an den Klamauk-Reihen haben, zumal im Falle von "Kleines Biest" der zweite zugleich der letzte Band ist, so dass sich die Geschehnisse nicht endlos hinziehen und dadurch ihren Reiz verlieren.
Die Story thematisiert den beliebten Wechsel des Geschlechts ("Cute x Guy", "Fushigi Yuugi Genbu Kaiden") und die daraus resultierenden Verwicklungen, die weniger romantisch als witzig aufbereitet werden. Damit werden Leserinnen angesprochen, die noch für andere Mädchen schwärmen, sich aber auch schon für Jungen interessieren und die einerseits schon neugierig sind, andererseits verlegen Kichern, wenn (halb-) nackte Körper zu sehen sind.


Fazit:
"Kleines Biest" wendet sich in erster Linie an ein weibliches Publikum ab 13 Jahren, das gern über First Love im Schüler-Milieu liest. Vage Fantasy-Elemente sorgen für einige Problematiken, die sich in den realitätsnahen Geschichten nicht ergeben können, doch wirklich neu ist nicht, was Haruka Fukushima in dem Zweiteiler beschreibt. Es empfiehlt sich, das reiche Angebot an vergleichbaren Titeln sorgfältig durchzusehen, denn alles kaufen kann man schließlich nicht, und es gibt vielleicht noch einige reizvollere Serien - die Geschmäcker sind schließlich verschieden.


Kleines Biest 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kleines Biest 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-112-8

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • witzige Story
  • niedliche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • klischeehafte Handlung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.09.2007
Kategorie: Kleines Biest
«« Die vorhergehende Rezension
Haou Airen 6
Die nächste Rezension »»
Boogiepop Dual 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.