SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.045 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Gestalt 5

Geschichten:
Bd. 5
Autor: Yun Kouga, Zeichner: Yun Kouga

Story:
Olivier, Ouri und ihre Begleiter sind zu Messiah zurück gekehrt, um dort Hilfe zu finden, damit Oliviers Arme gerettet werden können. Doch Messiah hat ganz andere Pläne und will seinen Lieblingsschüler aus ganz egoistischen Gründen, wie Ouri meint, nicht wieder gehen lassen. Doch Ouri will sich auch nicht in den Konflikt der beiden einmischen. Später liest Shazan aus einer Kristallkugel Ouris Zukunft - in fünfzehn Jahren soll sie sterben. Nach einem eher intimen Gespräch zwischen Messiah und Olivier lässt Messiah sie gehen - und bekommt deswegen Ärger mit Ender, einem Ritter des Diamant-Ordens. Die Gruppe um Ouri ist derweil in Titania angekommen, einem Land mit seltsamen Bräuchen. Zudem ist ihnen Ender schon auf der Spur.


Meinung:
Die Abenteuer von Ouri, Olivier und ihren Begleitern bleiben, wie sie waren - belanglos in der Story wie auch überwiegend im Artwork. Angereichert mit ein wenig nur bedingt lustigen Szenen erzählt Yun Kouga nach wie vor eine unausgegorene Fantasy-Geschichte, die nur selten das typische Fantasy-Szenario der Queste, der Reise einer Gruppe von unterschiedlichen Figuren, um eine Aufgabe zu lösen oder ein Ziel - in diesem Fall die Insel G - zu erreichen, verlässt.
Aber das Ende ist dann wirklich das Letzte - was Shazan da, und er nennt es Hilfe, der trauernden Ouri antut, dafür fehlt mir jedes Verständnis. Und das Ouri da am nächsten Tag so leicht drüber weggeht und es Shazan nicht mal übel nimmt, das mag verstehen, wer will. Yun Kouga muss ein wirklich sehr seltsames Verständnis von Trauerbewältigung haben, wenn sie eine Vergewaltigung als Trauerhilfe darstellt. Das ist moralisch unterirdisch.


Fazit:
Story und Artwork bleiben überwiegend belanglos und die bedingt lustigen Szenen sind nicht wirklich ein Bringer. Die Fantasy-Story bleibt unausgewogen - aber das Letzte ist die Vergewaltigung Ouris durch Shazan, die er als Trauerhilfe bezeichnet. Was hat sich Kouga da wohl bei gedacht? Das ist moralisch unterirdisch.


Gestalt 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gestalt 5

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50 (D) / 6,70 (A) / 12,10 sFr

ISBN 10:
3-7704-6723-X

ISBN 13:
978-3-7704-6723-5

192 Seiten

Gestalt 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • Shazans Trauerhilfe für Ouri - was hat sich die Mangaka denn dabei gedacht?
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.09.2007
Kategorie: Gestalt
«« Die vorhergehende Rezension
Flaschko - Der Mann in der Heizdecke: Die Staublunge
Die nächste Rezension »»
Gestalt 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.