SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.648 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Traumboyz

Geschichten:
Kap. 1 - 7 + Nachwort
Autor: Hinako Takanaga, Zeichner: Hinako Takanaga, Tusche: Hinako Takanaga

Story:
Dieser Oneshot von Hinako Takanaga beinhaltet sieben Kurzgeschichten, die für sich allein stehen oder als Zwei- bzw. Dreiteiler konzipiert sind:
In "Sonnyboy", Honeyboy" und "Ein (Alb-)traum" bemerken Shingo und Koji, dass ihre Freundschaft eine merkwürdige Richtung nimmt. Die erste und dritte Erzählung schildern aus Shingos Sicht die Ereignisse, die zweite ist Koji vorbehalten. Shingo ist völlig verwirrt, als Koji unverhofft während der Hausaufgaben über ihn her fällt. Auslöser dafür ist die Nachricht, dass Shingos Cousin heiratet. Shingos scheinbare Enttäuschung weckt Kojis Eifersucht, und bevor er selber begreift, was er eigentlich tut, hat er Shingo vergewaltigt…
"Geheimnisse" und "Geheimnisse - Eine laute Nacht" ist der Liebe von Junya zu seinem Klassenlehrer Yusuke gewidmet. Schon bald geht Junya auf die Uni, so dass sich die beiden endlich zueinander bekennen können. Aber etwas trübt das Glück: Wann immer Junya wünscht, dass Yusuke über Nacht bei ihm bleibt oder er bei seinem Lover schlafen darf, lehnt dieser strikt ab. Was mag der Grund dafür sein? Als Junya die vielen unterschiedlichen Shampoos in Yusukes Bad entdeckt, kommt ihm ein schlimmer Verdacht…
Den Spruch "Jedem Tierchen sein Pläsierchen" nimmt Daisuke für sich in Anspruch. Er möchte Koch werden, und sein attraktiver Chef Kazuya geht ihm schon seit längerem nicht mehr aus dem Kopf. Um immer wieder eine Reaktion von Kazuya zu provozieren, verdirbt Daisuke so manches Rezept. Kazuya beginnt zu verzweifeln, und schließlich rutscht ihm die Hand aus. Das ist genau, was Daisuke wollte…
Seine "Sammelwut" veranlasst Yanagi, alles, was nicht niet- und nagelfest ist, an sich zu nehmen - wenn es dem attraktiven Tsuchida, dem Betreuer der Wohnheimneulinge, gehört. Dieser vermisst plötzlich seine Essstäbchen, seine Zahnbürste, seine Schere… Als Tsuchida eine Vermutung hat, wer dahinter stecken könnte, stellt er dem Dieb eine Falle…



Meinung:
Die meisten Boys Love-Mangas, die derzeit bei Tokyopop erscheinen, stammen aus der Feder von Hinako Takanaga, darunter auch "Verliebter Tyrann", "Kleiner Schmetterling" oder "Kiss Me, Student". Ihre Spezialität sind romantisch-humorige Geschichten, die meist im Schüler- oder Studenten-Milieu angesiedelt sind und schildern, wie sich zwei junge Männer, die nicht zwangsläufig homosexuell sind, langsam näher kommen, ihre Selbstzweifel und die Hürden, die ihnen die Gesellschaft in den Weg stellt, überwinden. Dies alles wird in zarten, ansprechenden Bildern dargestellt, die mal mehr, mal weniger explizit sind.
Auch in diesem Oneshot geht es einige Male zur Sache, doch gibt es nicht wirklich etwas zu sehen, da die Mangaka viel mit Andeutungen arbeitet oder Kleidungsstücke etc. entsprechende Stellen verdecken. Dem Versteck- und Verwirrspiel, bis beide wissen, woran sie wirklich sind, wird am meisten Aufmerksamkeit gewidmet, und das Zusammensein ist dann praktisch das I-Tüpfelchen der Geschichte.
Mit der Vergewaltigung schießt Hinako Takanaga jedoch über das Ziel hinaus. Das Geschehen wird bagatellisiert und letztlich als gar nicht so schlimm bzw. als eine doch recht interessante/aufregende Erfahrung hingestellt. Das lässt bei jungen Leserinnen leicht eine völlig verkehrte Vorstellung von Liebe und Sex aufkommen, denn hierbei handelt es sich keineswegs um ein vorher abgesprochenes Rollenspiel, Bondage oder S & M, sondern de facto um eine Straftat. Leider findet man solche Liebesgeschichten, in denen das als ‚normal' hingestellt wird, die Leser und Leserinnen auch nicht über diesen Punkt aufgeklärt werden, recht häufig, z. B. "Mein König" oder "Haou Airen".
Von daher ist die Altersempfehlung 16+ für einige dieser Bände wirklich schon hart an der Grenze, denn solche Themen wenden sich doch eher an ein erwachsenes Publikum, das zwischen Fiktion und Realität, zwischen Spaß/Rollenspiel und einer Straftat zu unterscheiden weiß.


Fazit:
Hinako Takanagas Mangas zeichnen sich durch romantische und witzige Geschichten und zarte Illustrationen aus. Ihre weniger expliziten Werke kann man durchaus schon Boys Love-begeisterten Leserinnen ab 14 empfehlen, während die härteren Geschichten eher für ein Publikum ab 16 bzw. 18 Jahren geeignet sind. Bedauerlich, dass hier - anders als in manch anderen Mangas, die Themen wie Vergewaltigung aufgreifen - die Fußnoten oder ein aufklärendes Nachwort fehlen, dass einige dieser Liebesbekundungen Verbrechen und für das Opfer alles andere als angenehm sind.


Traumboyz - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Traumboyz

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86719-110-4

162 Seiten

Positiv aufgefallen
  • romantisch-humorige Kurzgeschichten
  • ansprechende Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Bagatellisierung von Straftaten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.08.2007
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
When a man loves a man 2
Die nächste Rezension »»
Takumi-kun 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.