SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Junjo Romantica 3

Geschichten:
Junjo Romantica Act 4 - 5.5/Junjo Egoist Act 6 + 7/Nachwort
Autor: Shungiku Nakamura, Zeichner: Shungiku Nakamura, Tusche: Shungiku Nakamura

Story:
Der Student Misaki darf bei dem Bestseller-Autor Usami wohnen und kümmert sich im Gegenzug um dessen Haushalt. Eigentlich mag Misaki Usami und genießt auch den Sex mit ihm, doch dass er regelmäßig als Protagonist in den Schwulen-Romanen seines Gastgebers auftaucht und darin intimste Details von ihrem Zusammensein enthüllt werden, ist ihm überaus peinlich. Als die beiden bei ihrem ersten richtigen Date auch noch von einem aufdringlichen Bekannten Usamis gestört werden, reagiert Misaki eifersüchtig. Alle etwaigen Zweifel kann Usami mit seiner Leidenschaft zerstreuen, aber danach kehrt immer noch keine Ruhe ein, denn Misaki soll zu seinem Bruder und dessen Frau ziehen. Das wäre das Aus für die Beziehung von Misaki und Usami…
Nowaki ist erkältet und wird von Hiro, der sich die Schuld an der Krankheit seines Lovers gibt, rührend gepflegt. Als sich herausstellt, dass Nowaki lediglich erschöpft vom vielen Lernen war und gar nicht richtig krank ist, fühlt sich Hiro hereingelegt. Nowaki muss sich sehr anstrengen, um das wieder gut zu machen. Kurz darauf begegnet Hiro jemandem, mit dem er sich vor Jahren über Usami, der seine Liebe nicht erwiderte, hinweg zu trösten versuchte…


Meinung:
"Junjo Romantica" offeriert zwei Handlungsstränge, die locker miteinander verbunden sind, da sich die Protagonisten kennen und auch immer mal in der jeweils anderen Storyline auftauchen. Die Serie zählt zu den expliziteren Boys Love-Mangas, in denen nicht nur angedeutet wird, sondern Leserinnen ab 16 auch etwas mehr zu sehen bekommen. Die Zeichnungen sind Geschmackssache, denn Shungiku Nakamura hat einen kantigen Stil und neigt zu Übertreibungen, so dass ihre Protagonisten nicht gar so attraktiv sind wie die Charaktere von manch anderer Serie desselben Genres.
In "Junjo Romantica" wird die Geschichte von Usami und Misaki fortgesetzt. Noch immer versucht Misaki, sich seiner Gefühle für Usami klar zu werden und herauszufinden, ob dieser ihn ebenfalls liebt oder nur als Spielzeug betrachtet. Die Provokationen von Isaka, dem Geschäftsführer des Verlags, der Usamis Bücher publiziert, und der Wunsch nach Familienidyll seitens Misakis Bruders sind zunächst nicht gerade hilfreich, das Paar einander näher zu bringen. Sie reden zwar viel, aber doch immer wieder aneinander vorbei und verschweigen einander Wesentliches.
Noch gravierender ist das bei Hiro und Nowaki, dem Paar aus "Junjo Egoist". Hiro war einst in Usami verliebt, der damals nur Augen für Misakis ahnungslosen Bruder hatte. Um seinen Frust abzureagieren und Trost zu finden, ließ sich Hiro auf eine Affäre mit dem attraktiven Immobilienmakler Shinoda ein. Ausgerechnet ihm begegnet Hiro jetzt wieder und befürchtet sogleich neue Probleme. Seine Beziehung zu Nowaki ist schon kompliziert genug, so dass er keinen hartnäckigen Verehrer gebrauchen kann.
Beide Storylines haben keine ausgeprägte Handlung. Alle Ereignisse dienen als Mittel zum Zweck, um die jeweiligen Paare in immer neue Krisen zu stürzen und anschließend wieder zueinander finden zu lassen. Jede Versöhnung geht mit Sex-Szenen einher, bei denen viel, aber nicht alles gezeigt wird bzw. man schon etwas genauer hinsehen muss. Die Charaktere, ihre Gedanken und Wünsche stehen im Mittelpunkt. Nicht immer sind ihre Verhaltensweisen für den westlichen Leser nachvollziehbar. Statt über die Probleme zu sprechen, werden sie verschwiegen, was prompt zu den Konflikten führt, die notwendig sind, um die Geschichte am Laufen zu halten. Allerdings ist "Junjo Romantica" nicht die einzige Serie, bei der das Prinzip ‚warum einfach, wenn es auch kompliziert geht' zur Anwendung kommt.


Fazit:
"Junjo Romantica" wendet sich an das etwas ältere weibliche Publikum, das gern explizitere Boys Love-Mangas liest. Dem Alter der Zielgruppe entsprechend wurde als Background das Studenten-Milieu gewählt. Somit sind auch die Protagonisten nicht mehr gar so jung, und die Sex-Szenen dürfen etwas detailreicher ausfallen. Die Handlung konzentriert sich auf die Beziehungen der Charaktere, sie lebt von Eifersucht und Missverständnissen. Der Stil der Zeichnungen ist nicht so gefällig wie von manch anderer Mangaka (z. B. Yamane Ayano, Kai Tsurugi, Shushushu Sakurai, You Higuri), doch Sammlerinnen und wahre Genre-Fans dürften damit keine Probleme haben.


Junjo Romantica 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Junjo Romantica 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-75133-1

194 Seiten

Junjo Romantica 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • romantische Story
  • explizitere Inhalte für ein reiferes Publikum
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.08.2007
Kategorie: Junjo Romantica
«« Die vorhergehende Rezension
Milk Crown H 2
Die nächste Rezension »»
Spirou + Fantasio 46: Der Mann, der nicht sterben wollte
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.