SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Wahrheit und andere Erfindungen

Geschichten:
Autor und Zeichner: Anna Sommer

Story:
Anna Sommer erzählt in diesem Comic Geschichten aus ihrer Kindheit bis in die jüngere Vergangenheit. Ob es nun der erste Kuss ist, oder die erste große Liebe, es ist ihr nicht zu intim, um erzählt zu werden. Auch der Grund, warum sie nicht mehr nackt Modell stehen will oder die Hilfe, die sie von einer Freundin beim ersten Einlegen eines Tampons bekam wird erzählt.

Meinung:
Es ist eigentlich eine eigenartige Tatsache: Befragt man einmal Künstler, die autobiografische Comics schreiben und zeichnen, dann gibt es auf jeden Fall eine Standardfrage. „Wie reagiert Dein direktes Umfeld auf diesen Comic?“ Klar: Der Künstler offenbart sehr viel von sich selbst, legt erhebliche Teile seines Privatlebens den Lesern offen. Wie geht denn nun eigentlich die Familie, wie gehen die Freunde damit um auf einmal Teil einer Veröffentlichung zu sein? Die Antwort ist darauf in den meisten Fällen die Gleiche: Sie fassen es gut auf, bewundern den Künstler für den Mut und freuen sich über das eigene Erscheinen. In unserem Interview mit Anna Sommer und Kati Rickenbach haben wir beide Künstlerinnen natürlich auch diese Frage gestellt und ihre Antwort war – oh Wunder – die oben beschriebene.

Nun ist bei einem Künstler wie Flix die Antwort irgendwo auch zu erwarten gewesen. Sicher betreibt er auch gerne Seelenstriptease, aber allzu intime Details werden doch eher ausgespart. Anna Sommer hingegen geht darüber recht weit hinaus. Es sind des Öfteren sehr intime Details, die man so nicht unbedingt erwartet hätte. Aber es macht auch zum Großteil die Seele dieses Comics aus, dass sie eben nicht dafür zurück schreckt den Leser selbst in Dinge wie die Intimpflege einzuführen. Nein, es ist sogar sehr gut, denn allzu oft wird dieses Thema von Männern gerne tot geschwiegen. Da ist halt die Frau mal wieder in ihrer monatlichen Phase oder aber diese Phase existiert nicht. Und dennoch ist dies Teil des Lebens. Dies ist nur ein Beispiel von Vielen, bei denen Anna Sommer sehr weit geht, ohne aber über das Ziel hinaus zu schießen.

Immer bleibt sie dem Leser dabei sehr sympathisch, vielleicht auch deswegen, weil sie nicht die typische Heldin ist, die alles anpacken kann und dabei Erfolg hat. Sie strauchelt, sie stürzt und rafft sich dennoch wieder auf. Und ihr Leben ist damit für viele sehr gut nachvollziehbar, eine Identifizierung mit ihrer Figur problemlos machbar.

Sicher: Man mag ihren Zeichenstil als naiv bezeichnen, sie bringt aber dabei alles auf den Punkt, verwirrt den Leser nicht durch eine überbordende Grafik. Vielmehr sind die Zeichnungen in einer Einheit mit dem Text verschmolzen, den nur wenige Künstler so hinbekommen. Und wer Anna Sommer persönlich kennen lernt, wird schnell sehen, dass sie sich wirklich gut getroffen hat.

Fazit:
Anna Sommers autobiografischer Comic ist ein Muss für alle Liebhaber dieses Genre. Ihre schonungslose Offenheit begeistert, der einfache Strich ihrer Zeichnungen harmoniert und heraus kommt ein absolut stimmiger Band.

Die Wahrheit und andere Erfindungen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Wahrheit und andere Erfindungen

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Edition Moderne

Preis:
€ 14,80

ISBN 13:
978-3-03731-017-5

64 Seiten

Die Wahrheit und andere Erfindungen bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Stimmig
  • Harmonisch
  • Und schonungslos offen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.06.2007
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Jazam! 2: Götter
Die nächste Rezension »»
Der Marquis von Anaon: Die Insel Brac
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.