SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - DC Crossover 10

Geschichten:
Superman vs. Predator 2
Autor: David Micheline, Zeicher: Alex Maleev, Tuscher:


Story:
Wir erinnern uns: In Zentralamerika stürzte ein Raumschiff ab und nicht nur Superman - der sich beim öffnen einen Abwehrvirus einfing - sondern auch die S.T.A.R.Labs, Lois und der Forscher Solomon Ward interessierten sich dafür. Dieser nahm einen geschwächten Superman und die S.T.A.R.-Wissenschaftler samt Lois gefangen um seinen Plan, alle „genetisch defekten“ Menschen zu töten, nicht zu gefährden. Was sie alle nicht wissen: Auch ein Predator hat das Notsignal des Raumschiffes aufgefangen und freut sich auf neue Skalps. Weiter gehts ... Die Gefangenen schaffen es, sich zu befreien und trennen sich. Superman will zurück zum Schiff, um seine Kräfte zurückzugewinnen. Doch die Wachen sind tot und das Schiff fliegt in die Luft. Gleichzeitig werden die Flüchtigen von der undurchsichtigen Dr. Marla Rollins verraten und geraten wieder in Gefangenschaft. Nur Lois und Professor Trabor können verschwinden. Superman kann die Gefangenen erneut befreien und der Predator schlägt sich mit Wards Schergen rum. Der startet währenddessen einen ersten Testlauf seiner Höllenmaschine.

Meinung:
Naja, DC Crossover 10 / respektive Superman/Predator Part 2 (of 3) ist nichts weiter als die übliche Fill-In-Episode zwischen furiosem Beginn und heftigem Ende. Positiv gemeint könnte das bedeuten, dieses Heft sei der ruhende Pol inmitten eruptierender Action, aber dem ist nicht so. Auch hier gibt es zwar Action, nur ist die eher langweilig und erinnert, warum auch immer, an miese Haudrauf-Filme aus den 80ern, mit Chuck Norris oder wahlweise Dolph Lundgren in der Hauptrolle. Die Zeichnungen passen zwar zu einem Predator-Abenteuer, meiner Meinung nach allerdings nicht zu Superman. Gerade der sieht unheimlich … seltsam aus. Hätte eher zu einem Batman Comic gepasst. Ebenfalls nicht so prickelnd bei der ansonsten guten Übersetzung: Nachdem Lois es ablehnt, über Wards Aktionen zu berichten und sie zu unterstützen, überlegt der, ob sich vielleicht "Hans Meiser" der Sache annehmen würde. Das muss nicht sein. Egal wer da im Original stand, der Leser hätte es wohl verstanden. Wenn das große Finale sich nicht ungemein steigert, haben wir leider nur ein weiteres verschenktes Crossover vorliegen. Dann doch lieber Batman/Preadator oder wenn schon Superman, dann Superman/Aliens.

DC Crossover 10 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

DC Crossover 10

Autor der Besprechung:
Kai Koerffer

Verlag:
DC Deutschland

Preis:
€ 4,30

ISBN 10:
4195469504308

DC Crossover 10 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Recht witzige Charaktere
Negativ aufgefallen
  • Zeichnungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.11.2002
Kategorie: DC Crossover
«« Die vorhergehende Rezension
Kenshin 15
Die nächste Rezension »»
Chaos Crossover 9
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.