SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kenshin 28

Geschichten:
Eine neue Generation, Kap. 248 – 255 + 2 Bonus-Geschichten
Autor: Nobuhiro Watsuki, Zeicher: Nobuhiro Watsuki, Tuscher: Nobuhiro Watsuki


Story:
Kenshin und Enishi stehen sich zum finalen Duell gegenüber; beide sind einander ebenbürtig. Doch Kenshin kennt endlich die Antwort auf die Frage, wofür er leben und kämpfen will. Dies gibt ihm die Kraft, Enishi zu überwinden, der nun den schwierigen Pfad gehen muss, Frieden mit sich selbst und seinen Opfern zu finden, um Tomoe in seinem Innern lächeln zu sehen. Kenshin und Kaoru kommen endlich zusammen und gründen eine Familie. Ihre Freunde hingegen zerstreuen sich in alle Himmelsrichtungen: Aoshi und Misao kehren nach Kioto zurück, Megumi lässt sich als Ärztin in ihrer einstigen Heimat Aizu nieder, Saitou hat keinen Grund mehr, an Battousai Rache zu nehmen, da es den Attentäter nicht mehr gibt, und kehrt Tokio den Rücken, Sanosuke verlässt Japan, da man ihn wegen seines Eingreifens in Shinshu polizeilich sucht. Yahiko und Yutaro sind Lehrer am Kamiya-Dojo, und beide wetteifern um die Gunst Tsubames. Aus gesundheitlichen Gründen legt Kenshin schließlich sein Schwert nieder und übergibt es jemandem, den er als würdigen Nachfolger erachtet…

Meinung:
Der letzte Band von „Kenshin“ löst praktisch alle Konflikte in Wohlgefallen auf und bietet kaum etwas, das man als wirkliche Überraschung bezeichnen kann. Die Fans sind zufrieden, weil Kenshin und Kaoru endlich ein Paar werden, doch hätten die meisten es sicher lieber gesehen, wenn sich der Freundeskreis um die beiden nicht aufgelöst hätte und damit die Option offen gehalten worden wäre, die Serie eventuell fortzusetzen. Dies, so schreibt Nobuhiro Watsuki in seinem Nachwort, ist/war tatsächlich geplant, allerdings mit einer neuen Generation als Hauptakteuren, nämlich den Nachkommen von Kenshin und Kaoru bzw. Yahiko und Tsubame. Es sieht allerdings nicht danach aus, als ob dieses Vorhaben eines Tages realisiert würde. Stattdessen gibt es im Artbook „Kenshin Kaden“ eine Mini-Story, in der sich alle drei Jahre später noch einmal treffen und erzählen, was aus ihnen geworden ist. Der zweite OVA setzt schließlich einen Schlusspunkt, denn – Spoiler! – Kenshin und Kaoru sterben. Zwar sind die übrigen Figuren noch alle am Laben, doch scheint der Mangaka selbst keine Lust mehr zu haben, sich diesen zuzuwenden. Abgesehen vom Finale der Handlung bietet dieser Band noch zwei Bonus-Stories, von denen eine nichts mit „Kenshin“ zu tun hat und die andere eine Episode aus Yahikos Leben erzählt. Ferner dürfte die Ankündigung, dass das „Kaden“ übersetzt werden soll, ein Trostpflaster für all die treuen Leser sein, die nun traurig sind, dass diese spannende und humorige Serie bereits zu Ende ist. Sicher wird diese gelungene Reihe noch lange in den Bücherregalen der Sammler stehen und immer wieder gern gelesen werden, so wie es sich Nobuhiro Watsuki wünscht…

Kenshin 28 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kenshin 28

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
3-89885-469-8

231 Seiten

Kenshin 28 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • sympathische, faszinierende Charaktere
  • spannende, humorige Handlung
  • runder Abschluss der Serie
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.12.2003
Kategorie: Kenshin
«« Die vorhergehende Rezension
Blade of the Immortal 10
Die nächste Rezension »»
Maison Ikkoku 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.