SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.437 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Poison Ivy 1: Sumpfblüte

Geschichten:
Poison Ivy: 1. Fleur de bayou
Autor: Yann, Zeichner: Berthet, Philippe, Farben: Dominique David

Story:
Swampy ist ein junges Mädchen in den Sümpfen Louisianas. Dort lebt sie mit ihrem Bruder zu Beginn der Dreißiger Jahre, der davon träumt zu den Flying Tigers zu gehen, einer legendären Fiegerstaffel. Von einer alten Hexe wird sie davor gewarnt, dass sie nicht alt werden wird und diese Hexe gibt ihr ein Pulver mit, das sie beschützen soll. In der Tat kommt sie einer Gruppe Spione auf die Spur, die sie mit den Beeren des Poison Ivy, eines hochgiftigen Efeus füttern. Eigentlich müsste sie sterben, aber das Pulver der alten Hexe rettet ihr das Leben. Sie wird über Nacht zur jungen Frau und kann seitdem niemanden mehr küssen, da ihr Kuss fortan giftig ist. Unbeabsichtigt tötet sie drei Männer. Daraufhin wird sie von Präsident Roosevelt selbst für eine Gruppe aus Frauen rekrutiert, die alle über besondere Fähigkeiten verfügen.

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Name, Kraft, Beides lässt den Leser unwillkürlich an die Superschurkin denken, die Batman immer wieder das Leben schwer macht und vermutlich wird sich Autor Yann auch diese Person zum Vorbild genommen haben. Es dürfte in diesem Zusammenhang spannend sein zu sehen, ob DC irgendwann diese Serie verbieten lässt. Allerdings gibt es nicht nur Gemeinsamkeiten, sondern auch zahlreiche Unterschiede, die bei der Unterscheidung der beiden Charaktere sicher hilfreich sein werden.

Es ist mit Sicherheit keine schlechte Idee die Geschichten in den Dreißiger Jahren anzusiedeln. Schon so mancher Comic, oder so manche Geschichte, der oder die aus diesem Zeitrahmen stammt, hatte besonderen Erfolg, denn freilich kann man hier die ganz großen Bösewichte, die Nazis herauf beschwören, ohne sich erheblich verrenken zu müssen. Und was könnte wohl heroischer sein, als gegen das tausendjährige Reich zu kämpfen? Daneben dann noch den überaus genialen Schachzug einzuführen, dass Präsident Roosevelt höchstpersönlich für diese Truppe verantwortlich zeichnet, zeigt, dass die Autoren ihr Handwerk verstehen.

Eine Origin zu schreiben ist immer eine schwierige Sache. Als Autor muss man auf zahlreiche Dinge achten. Man darf die eigenen Charaktere nicht schon zu Beginn verheizen, man muss zusehen, dass die richtigen Orte und die richtigen Nebenfiguren aufgebaut werden. Der richtige Ort, die richtige Zeit, dies ist Yann also schon gelungen und was den Rest anbelangt, da lässt er auch keine Kritik aufkommen. Insbesondere die Nebenfiguren, die in der Truppe aus Frauen mit von der Partie sind, sind ein genialer Schachzug. Deren Zusammensetzung lässt viele Möglichkeiten für Teamarbeit aufkommen. Da gibt es eine Frau, die alles gefrieren lassen kann, eine andere, die ihre Gegner schlicht auffrisst, eine Telepathin und eine hyperintelligente Frau, die Sprachen im Vorbeilaufen erlernt.

Zeichnerisch gesehen ist Poison Ivy eine sehr klassische frankobelgische Serie und das ist auch gut so. Poison Ivy verspricht eine dieser besonderen Agentenserien zu werden, die es nur selten gibt. In Fankreich ist im Mai gerade erst Band 2 erschienen, so dass ein schnelles Vorankommen freilich auch in Deutschland nicht machbar sein wird. Aber andererseits ist es gut, dass Schreiber und Leser sich dafür entschieden hat, diese Sumpfblüte so schnell es geht auch in Deutschland erblühen zu lassen.

Fazit:
Poison Ivy ist ein wirklich guter Agentencomic und der erste Band verspricht sehr viel. Da darf man zu Recht auf die Fortsetzung gespannt sein. Wie gut, dass in Deutschland immer noch ein Platz für solche Perlen aus Frankreich ist.

Poison Ivy 1: Sumpfblüte - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Poison Ivy 1: Sumpfblüte

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 15,00

ISBN 13:
978-3-937102-58-0

46 Seiten

Poison Ivy 1: Sumpfblüte bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannend
  • Gut geschrieben
  • Gut gezeichnet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.06.2007
Kategorie: Poison Ivy
«« Die vorhergehende Rezension
Michel Vaillant 70: 24 Stunden unter Druck
Die nächste Rezension »»
Marlysa 7: Der Waltras
Leseprobe
Poison Ivy 1: Sumpfblüte
Poison Ivy 1: Sumpfblüte
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.