SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kenshin 26

Geschichten:
Der Rücken eines Mannes, Kap. 228 - 237
Autor: Nobuhiro Watsuki, Zeicher: Nobuhiro Watsuki, Tuscher: Nobuhiro Watsuki


Story:
Enttäuscht von Kenshins Verhalten verlässt Sanosuke Tokio und kehrt in sein Heimatdorf zurück, das er vor zehn Jahren verließ, als er sich der Sekihotai anschloss. Gleich nach seiner Ankunft wird er von den einheimischen Yakuza in eine Schlägerei verwickelt, was ihm bei seiner schlechten Laune ganz willkommen ist. Deren Anführer möchte Sanosuke sogleich anheuern, denn er benötigt einen starken Kämpfer, um einen mutigen Mann auszuschalten, der bislang verhindern konnte, dass die Gangster das Dorf und damit den lukrativen Seitenhandel kontrollieren. Sanosuke lässt sich zum Schein darauf ein und begegnet – seinem Vater…

Meinung:
Nachdem Sanosuke in den letzten Kapiteln fehlte, widmet ihm der Mangaka nun gleich mehrere Kapitel. Dabei wird der Frage nachgegangen, aus welchen Verhältnissen Sanosuke stammt. Der Leser lernt die Familie Higashidani kennen und wird daran erinnert, dass Sagara ein Name ist, den Sanosuke nur angenommen hat, da er den ermordeten Anführer der Sekihotai sehr bewunderte. Der Vater präsentiert sich als eine Art ältere Version von Sanosuke und ist vom gleichen Schlag. Natürlich prügeln sie sich in aller Freundschaft und sparen nicht mit Schimpfworten. Beide sind Idealisten, die jene zu schützen versuchen, die sie lieben. Da es Sanosukes Vater nicht allein mit den Yakuza aufnehmen kann, über die ein hoher Politiker seine schützende Hand hält, tritt Sanosuke an seine Stelle. Dabei begegnet er auch alten Bekannten, mit denen er zu Beginn der Serie bereits zu tun hatte. Der Kreis schließt sich langsam - und diese Aktion wird am Ende noch Folgen für Sanosuke haben. Watsuki bereitet den Abschluss genauso sorgfältig und detailreich vor wie die ganze bisherige Geschichte. Nach den Erlebnissen in seiner Heimat kehrt Sanosuke erwartungsgemäß nach Tokio zurück, um mit Kenshin und den anderen Kaoru zu befreien, wofür noch zwei Bände bleiben. Für die Sanosuke-Fans sind diese Episoden zweifellos vergnüglich zu lesen, vor allem da er aus dem Schatten Kenshins heraustritt und nicht als dessen Anhängsel erscheint. Nebenbei schiebt der Mangaka das Duell Kenshin-Enishi und das Ende der Serie noch ein wenig hinaus. Der Revenche-Arc ist nicht so eindrucksvoll und spannend wie der Kampf gegen Shishio, hat aber seinen eigenen Reiz, da viel über die Vergangenheit der Charaktere enthüllt wird und sie sich weiter entwickelt haben. Schade, dass diese Stroyline nicht - wie ursprünglich geplant (die letzte Staffel der TV-Serie zeigt im Ending einige Szenen mit Enishi und Tomoe) - als Anime umgesetzt wurde und lediglich in geraffter Form im zweiten OVA mehr schlecht als recht erzählt wird.

Kenshin 26 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kenshin 26

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,-

ISBN 10:
3-89885-467-1

184 Seiten

Kenshin 26 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • witzige Charaktere
  • spannend-humorige Handlung
  • gute Mischung aus Kampf und Humor
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.10.2003
Kategorie: Kenshin
«« Die vorhergehende Rezension
Basara 1
Die nächste Rezension »»
Maison Ikkoku 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.