SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kenshin 23

Geschichten:
Verbrechen und Strafe, Kap. 197 - 206
Autor: Nobuhiro Watsuki, Zeicher: Nobuhiro Watsuki, Tuscher: Nobuhiro Watsuki


Story:
Kenshin und seine Freunde konnten beinahe alle von Enishis Handlangern besiegen. Allein Mumyoi Yatsume ist noch übrig. Plötzlich taucht Saitou auf, und niemand weiß, auf welcher Seite er stehen wird. Nach dem üblichen Geplänkel mit Sanosuke informiert er alle, dass er auf der Suche nach den Personen ist, die Shishio mit dem Schlachtschiff ausrüsteten. Die Spur führte nach Shanghai und zu Enishi als dem geheimnisvollen Unbekannten hinter Shishio. Saitou beschließt, gegen Yatsume zu kämpfen, nicht um Kenshin zu helfen, sondern um seine Form der Gerechtigkeit (aku soku zan) durchzusetzen, Enishi und seine Bande zu fassen. Yatsume ist jedoch ein ungewöhnlicher Widersacher… So bleibt am Ende Enishi als Gegner für Kenshin übrig. Enishi spielt jedoch nur mit seinem Feind, will seine Stärke testen, ihm Schmerzen zufügen und ihn quälen: Kaoru soll Tomoes Schicksal teilen…

Meinung:
Die Handlung strebt auf ihren Höhepunkt zu. Saitou hat seine Seite gewählt, und mit Ausnahme von Aoshi und Misao sind alle Freunde um Kenshin versammelt und haben ihren Beitrag zur Beendigung dieses Konflikts geleistet. Zwar findet auch schon ein Duell zwischen Enishi und Kenshin statt, aber dieses Aufeinandertreffen verläuft ergebnislos. Das Eingreifen seiner Handlanger ermöglicht es Enishi, Kaoru in seine Gewalt zu bringen – und was letztlich mit ihr geschieht, werden die nächsten Episoden enthüllen. So endet dieser Band mit einem Cliffhanger. Die Handlung ist ernst – Enishi erzählt seine tragische Geschichte, wie er von einem halb verhungerten Kind zu einem der gefürchtetsten Anführer der Triaden wurde. Nur wenige Gags lockern die Handlung auf, darunter die üblichen Querelen zwischen Sanosuke und Megumi bzw. Saitou. Nebenbei lässt Sanosuke durchblicken, dass er froh darüber ist, dass Saitou nicht in Shishios Festung umgekommen ist, und umgekehrt sympathisiert Saitou mit Kenshin und dessen Freunden; bloß kann keiner aus seiner Haut. Watsukis Zeichenstil ist nicht mehr so weich wie anfangs, und auch die Periode der spitzen Gesichter ist wieder vorüber. Er zeigt mehr denn je eine Vorliebe für skurrile Figuren, die ihre Vorbilder in amerikanischen Superhelden-Comics haben (Venom, Spider-Man, Hulk usw.). Diese wirken weniger realistisch als frühere Gegenspieler, und auch wenn Watsuki für ihr spezielles Aussehen Erklärungen findet, so zeigt der historisch orientierte Manga nun eine Tendenz zur Phantastik – ob das alle Leser mögen, ist die Frage. Trotzdem ist Kenshin ein spannender Samurai-Manga, den zu lesen Spaß macht.

Kenshin 23 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kenshin 23

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,-

ISBN 10:
3-89885-464-7

190 Seiten

Kenshin 23 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • sympathische Charaktere, die sich weiter entwickelt haben
  • spannende Handlung
  • dynamische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.07.2003
Kategorie: Kenshin
«« Die vorhergehende Rezension
Inu Yasha 8
Die nächste Rezension »»
Vagabond 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.