SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kenshin 18

Geschichten:
Hat er immer noch die kreuzförmige Narbe?, Kap. 149 - 158
Autor: Nobuhiro Watsuki, Zeicher: Nobuhiro Watsuki, Tuscher: Nobuhiro Watsuki


Story:
Nach dem Sieg über Shishio nimmt jeder auf seine Weise Abschied von Kioto: Kenshin besucht das Grab einer Person, die sehr wichtig für ihn war und von ihm vor zehn Jahren getötet wurde. Kaoru und Megumi haben eine Aussprache. Yahiko möchte den Schauplatz des finalen Kampfes sehen. Sanosuke trauert auf seine Weise um Saitou. Wieder zurück in Tokio sind Kenshin und seinen Freunden jedoch nur wenige Tage des Friedens vergönnt. Kenshin begegnet einem Mann aus seiner Vergangenheit als Battousai, und kurz darauf wird ein Anschlag auf das Akabeko verübt. Auch andere Plätze, an denen Kenshin nur flüchtige Bekannte hat, werden von unbekannten Angreifern zerstört. Das Motiv ist Rache. Der führende Kopf dieser Gruppe nennt sich Enishi Yukishiro und ist ein brillanter Psychopath…

Meinung:
Der Kyoto-Arc ist gefällig ausgeklungen. Es gab ein letztes Wiedersehen mit Aoshi, Misao und den anderen Bewohnern der Aoiya, mit Hiko und einem Charakter, mit dem bestimmt niemand gerechnet hat. Dann beginnt auch schon der Revenche-Arc mit der Einführung neuer Gegenspieler. Enishi Yukishiro ist ein Gespenst aus Kenshins Vergangenheit. Auch seine Helfershelfer haben ihre Gründe, nach dem ehemaligen Battousai zu suchen. Wieder einmal geraten jene, die Kenshin beschützen möchte, ins Kreuzfeuer skrupelloser Feinde. Allein Sanosuke ahnt die Gefahr und steht seinem Freund wie üblich treu zur Seite. Doch noch weiß keiner von ihnen, worum es wirklich geht: um Ereignisse, die zehn Jahre zurück liegen und zu Kenshins kreuzförmiger Narbe führten. Ein neuer Handlungsbogen beginnt, der überraschende Geheimnisse aus Kenshins Vergangenheit enthüllen wird. Die neuen Gegner sind sehr bizarr und zeugen von Watsukis Vorliebe für amerikanische Comics. Als Vorlage für Hyogo Kujiranami diente eindeutig Apocalypse, einer der übelsten Feinde der „X-Men“. Es bleibt abzuwarten, ob es die neue Storyline tatsächlich mit dem Kyoto-Arc aufnehmen kann. Sicher ist jedoch, dass die Serie spannend weitergehen und die Leser fesseln wird mit ihrer Mischung aus Tragik und Comedy.

Kenshin 18 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kenshin 18

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,-

ISBN 10:
3-89885-459-0

192 Seiten

Kenshin 18 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • spannende, humorige Handlung
  • interessante Charaktere, die dem Leser schnell ans Herz wachsen
  • dynamische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.03.2003
Kategorie: Kenshin
«« Die vorhergehende Rezension
Vagabond 5
Die nächste Rezension »»
Daisuki 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.