SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kenshin 14

Geschichten:
Jetzt ist die Zeit, Versprechen zu halten; Kap. 112 - 120
Autor: Nobuhiro Watsuki, Zeicher: Nobuhiro Watsuki, Tuscher: Nobuhiro Watsuki


Story:
Bevor sie auf ihren Feind Shishio treffen, müssen Kenshin, Sanosuke und Saitou jeweils ein letales Duell überleben. Sanosuke, der als Schwachstelle galt und daher in Tokyo zurückgelassen worden war (Bd. 8), konnte jetzt endlich beweisen, dass er ein zuverlässiger Verbündeter und nicht minder stark als seine beiden Kameraden ist. Er überrascht alle nicht nur durch seine Kraft und eine neue Technik, sondern auch durch Psychologie – und Anji gibt sich schließlich geschlagen. Er verrät sogar, dass ein Anschlag auf die Aoiya geplant ist. Doch Sanosuke muss einen hohen Preis für seinen Sieg zahlen, wie sich bald erweisen wird. Im zweiten Duell stehen sich Saitou und Usui gegenüber, der zwar blind ist, es jedoch schaffte, allein fünfzig Polizisten niederzumetzeln (Bd. 11). Saitou schickt Kenshin weiter, damit dieser so schnell wie möglich zu Shishio gelangen und in die Aoiya zurückkehren kann, um den Freunden beizustehen. Auf diese Weise verschafft er sich gleichzeitig freie Bahn, denn Kenshin wäre niemals mit ‚Aku, Soku, Zan’ einverstanden: Saitou will Usui töten, aber das ist gar nicht leicht… Derweil wird die Aoiya von Shishios Leuten umzingelt. Kaoru, Yahiko, Misao und ihre Ninjas werden von drei Mitgliedern der Jupon Gatana herausgefordert. Jeder von diesen verfügt über besondere Fähigkeiten. Henya ist so leicht, dass er durch die Luft gleiten kann. Iwanbo ist zwar schwachsinnig, aber stark und nahezu unverletzlich. Und Kamatari verbirgt ein besonderes Geheimnis unter ihrem Kimono. Kenshins Gegner ist Soujiro Seta, der darauf brennt das Duell, bei dem Kenshins Schwert zerbrach (Bd. 9) fortzusetzen. Doch bevor Kenshin den Raum erreicht, in dem Soujiro auf ihn wartet, spürt er die Präsenz eines weiteren Feindes: Aoshi Shinomori. Einst gab Kenshin ihm das Versprechen, sich mit ihm zu duellieren (Bd. 4). Des Weiteren versicherte er Misao, Aoshi zu ihr zurückzubringen (Bd. 13). „Jetzt ist die Zeit, Versprechen zu halten“ (Titel). Obwohl er in Eile ist, lässt sich Kenshin auf den Kampf mit Aoshi ein, der stärker ist als bei ihrer ersten Begegnung und den Gegner um jeden Preis töten will. Sanosuke und Yumi sind dabei nur Zuschauer – und Yumi erstattet mittels eines Fernschreibers Shishio Bericht über jede Bewegung Kenshins und dessen neue Geheimtechnik…

Meinung:
Das große Finale lässt noch ein wenig auf sich warten. Nach dem spannenden Duell Sanosuke – Anji trifft nun Saitou auf seinen Gegner. Dieser Kampf ist weniger dramatisch, da Saitou und Usui im Gegensatz zu den anderen beiden töten wollen und keine inneren Konflikte auszutragen haben. Während Sanosuke stets für Überraschungen gut ist, lässt Saitou gar nicht erst Zweifel am Ausgang der Begegnung aufkommen. Dafür ist das Aufeinandertreffen von Kenshin und seinem Überraschungsgegner Aoshi umso aufregender, denn hier wird nicht nur mit Schwertern, sondern auch mit Worten gekämpft. Aoshi, der mit seinem Leben abgeschlossen hat, will töten, während Kenshin die sinnlose Auseinandersetzung mit jemandem, den er nicht als Feind erachtet, lieber vermeiden würde. Um sein Wort zu halten, das er Aoshi und Misao gegeben hat, muss Kenshin kämpfen. Das Ende ist vorhersehbar – Kenshin wird fürs Finale noch gebraucht -, doch das Schicksal Aoshis ist von Bedeutung, vor allem für später. Wie bereits Sanosuke und Saitou erleidet auch Kenshin Verletzungen und gibt einiges von seinen Geheimnissen Preis – was Shishio zu nutzen weiß. In diesem Band wird praktisch nur gekämpft, doch handelt es sich keineswegs um sinnloses Metzeln ohne Ende: Tatsächlich wird die Geschichte der jeweiligen Gegenspieler der Helden aufgerollt, ihre Motive werden offenbart, und auch das Denken der übrigen Charaktere wird beleuchtet. Natürlich dienen die Duelle dazu, den Endkampf noch ein wenig hinauszuzögern, doch der Handlungsaufbau ist realistisch und gründlich durchdacht, jedes noch so kleine Detail wird später seinen Einfluss auf die Ereignisse haben. Keine Figur wird vergessen, jeder darf im Rampenlicht stehen. Etwas Humor fließt ein, denn Sanosuke und Yumi schenken sich nichts. Gespannt fragt man sich als Leser, wie es weitergeht und welche Überraschungen Soujiro für Kenshin parat hält…

Kenshin 14 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kenshin 14

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,-

ISBN 10:
3-89885-455-8

192 Seiten

Kenshin 14 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • spannend, viel Action, aber auch Dramatik und Humor
  • sorgfältig aufgebaute Storyline mit mehreren Schauplätzen und vielen faszinierenden und entwicklungsfähigen Charakteren
  • ansprechende, dynamische, aufwändige Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.10.2002
Kategorie: Kenshin
«« Die vorhergehende Rezension
Generations II 4
Die nächste Rezension »»
Shamo 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.