SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - heldentage

Geschichten:
Autor und Zeichner: Flix

Story:
Es ist ein Mammutprojekt gewesen. Flix hat ein Tagebuch geführt. Ein Comictagebuch. Der vorliegende Backstein mit 370 Seiten druckt dieses Tagebuch ab, das das komplette Jahr 2006 beinhaltet. Jeden Tag ein Strip, jeder Tag eine Seite. Und natürlich sind es sehr persönliche Momente, die Flix aufgezeichnet hat…

Meinung:
Nein, Flix hat es sich nicht einfach gemacht und dabei ist er selber schuld daran. Warum muss man auch eine Wette abschließen, dass man ein halbes Jahr lang Tag für Tag einen Comicstrip zeichnen könne? Und man könnte meinen, dass Flix spätestens nach Gewinn der Wette aufgegeben hätte. Immerhin ist die Belastung nicht gerade klein, zumal ja Flix auch noch etwas Anderes vorhatte, zum Beispiel seinen Comicband „Mädchen“ fertig zu stellen. Doch nein, dieser Verrückte, dieser Durchgeknallte, zieht es durch. Ein ganzes Jahr. Ein volles ganzes Jahr, das sind 365 Strips.

Herausgekommen ist ein wahrer Backstein der Comickunst. Über 600 Gramm schwer und in einer handlichen Größe, mit dem man missliebigen Menschen auf den Kopf hauen kann. Nun gut, dafür ist der Band nicht vorgesehen und er sollte auch gelesen werden, so viel ist sicher. Denn Flix gibt einen tiefen Einblick in sein Leben. Die Probleme, die mit der Veröffentlichung von „Mädchen“ einhergehen, sind darin genauso zu lesen, wie seine verschiedenen Besuche bei Messen in 2006. Und eines wird klar: Flix liebt seine Freundin wirklich sehr. Das muss wohl auch so sein, denn sonst hätte er sicher irgendetwas Negatives über sie aufgezeichnet. Stattdessen sind sehr viele Liebesbeweise im Tagebuch enthalten. Oder aber enthält er uns etwas vor? Wer weiß das schon, ob das wirklich alles das wahre Leben war und ist, was uns hier präsentiert wird? Gehen wir aber einfach mal zugunsten des Angeklagten davon aus, dass hier wirklich die Wahrheit präsentiert wurde.

Man braucht als Leser wahrlich einige Geduld, um sich durch die 365 Seiten Lesestoff zu kämpfen, aber es lohnt sich. Flix hat viele gute und kleine Geschichten zu erzählen, auch wenn einiges einfach nur Alltag ist. Aber dazwischen verbergen sich Kleinode der Erzählkunst. Und deswegen lohnt sich die Anschaffung dieses Bandes allemal.

Fazit:
Flix kann am Besten autobiografisch erzählen. Das zeigt auch im vorliegenden Band. Auch wenn zwischendurch kleine Durchhänger auftauchen: Heldentage ist mal wieder sehr lesenswert.

heldentage - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

heldentage

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 18,00

ISBN 13:
978-3-551-78646-3

376 Seiten

heldentage bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Lesenswert
  • Ein dicker Backstein Comickunst
Negativ aufgefallen
  • Zwischendurch ein paar Durchhänger
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.96
(25 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.03.2007
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Blueberry 43: Die Jugend von Blueberry (15): Die Sirene von Veracruz
Die nächste Rezension »»
The Portent - Zeichen des Unheils 1: Das Reich der Geister
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.